Spannungsteiler zur Kontrolle ob Verbraucher läuft?

Hallo, ich bin blutiger Anfänger was Mikrocontroller und Physical Computing angeht. Auch von Elektrotechnik insgesamt habe ich noch wenig Ahnung. Ich arbeite mich gerade ein.

Ich möchte einen “hydroponischen Garten” bauen, die Pumpen werden von einem Arduino Nano auf Basis von Bodenfeuchtesensoren gesteuert. Das funktioniert soweit schon. Aber ich möchte auch überwachen, ob die Pumpen auch tatsächlich funktionieren. Bei einem Testlauf haben ein paar Salatpflanzen sehr gelitten, als es einen Wackelkontakt gab und ich ein paar Stunden lang bei praller Sonne nicht bemerkt habe, dass eine Pumpe nicht lief. Im ersten Schritt soll eine rote LED angeschaltet, später eine Nachricht geschickt werden.

Bei den Pumpen handelt es sich um 12-Volt-Pumpen, die der Arduino über ein Relais schaltet.

Kann ich diese Kontrolle über einen Spannungsteiler realisieren, über den ich den Stromkreis an einen Pin anschließe? Wenn der Arduino eine Pumpe startet, soll er dann abfragen, ob auf dem Kontrollpin eine Spannung anliegt.

Würde das funktionieren? Wie müsste das aussehen? Im Anhang Fritzing-Zeichnungen nach dem, was ich bisher zu dem Thema gefunden habe.

Ob die Pflanzen gegossen wurden, kannst du nur über dier Erdfeuchte ermitteln.

So wie du den Spannungsteiler eingebaut hast, kann es nicht klappen.
Da bekommt die Pumpe nicht genügend Strom.

Besser wäre es, wenn du den Strom der Pumpe messen würdest, da dann auch ein technischer defekt der Pumpe signalisiert wird, wenn kein Strom fließt.

(deleted)

Kann ich diese Kontrolle über einen Spannungsteiler realisieren, über den ich den Stromkreis an einen Pin anschließe?

Grundsätzlich ja, aber nicht so.

Suchtipp: "arduinio strommessung shunt"
Oder: "Stromsensor"

po11ux:
Bei den Pumpen handelt es sich um 12-Volt-Pumpen, die der Arduino über ein Relais schaltet.

Kann ich diese Kontrolle über einen Spannungsteiler realisieren, über den ich den Stromkreis an einen Pin anschließe? Wenn der Arduino eine Pumpe startet, soll er dann abfragen, ob auf dem Kontrollpin eine Spannung anliegt.

Würde das funktionieren? Wie müsste das aussehen? Im Anhang Fritzing-Zeichnungen nach dem, was ich bisher zu dem Thema gefunden habe.

Mal als grundlegende Überlegung:
Wenn schon jetzt ein Wackler dafür sorgt, das die Pumoe NICHT anspringt, kann auch ein Wackler dafür sorgen, das die Pumpe anspringt, aber Du die Rückmeldung nicht bekommst.
Das nur am Rande.

Dann zu Deinem Schaltbild.
Du schaltest mit dem Relais GND auf die Pumpe. Kann man machen, würde ich aber auf +12V umstellen.
Dein Spannungsteiler würde Dir im derzeitigen Aufbau IMMER einen Wert liefern - und beim ersten Kontakt den Aduino-Pin abschmelzen.
Da sind immer 12v drauf!

Und noch so als Hinweis: COM auf dem Relaisboard ist der Punkt, an dem eingespeist wird.
NO ist der Kontakt der im (Normal-) Ruhezustand offen, und NC im Normal Close ist.
Deine Beschaltung müsste also von 15 nach 16 und folgend von 14 nach 15 auf dem Relaisboard.

Hallo,

minimalistische Lösung gesucht ?

wenn Du jetzt schon die Bodenfeuchte misst reicht das doch aus. Ein Grenzwert zum einschalten der Pumpe. z.B 20% . Dann noch einen darunter z.B 15% wenn der eine bestimmte Zeit vorhanden ist gibts eine Alarmmeldung. Damit hast Du dann den Fall "kein Waser vorhande" ebenfalls erschlagen.

Heinz

Nochmal ein Denkanstoß:
Interessiert dich, ob die Pumpe Spannung bekommt?
Interessiert dich, wieviel Strom die Pumpe zieht?
Interessiert dich, ob oder wieviel Wasser gepumpt wird?

Ich denke nein.

Ich denke dich interessiert die Bodenfeuchtigkeit der Pflanzen.

Da du die sowieso schon misst hast du schon alles was du brauchst.

Wenn die Pumpe läuft sollte die Feuchtigkeit ja nach einer Weile ansteigen. Typische Werte für die Dauer kann man durch einige wenige Versuche ermitteln.
Erreicht der Betrieb der Pumpe keinen Anstieg der Feuchtigkeit muss eine Warnung ausgegeben werden.

So ist auch sichergestellt, dass keine Luftblase die Förderung unterbricht, oder der Vorratstank leer ist, oder ein Schlauch nicht mehr da ist wo er sein sollte.

Die besten Lösungen sind immer die, für man man nix extra braucht.
Die Vorraussetzungen hast du alle schon.

Lieben Gruß,
Chris

Auf das Post von Rentner hier noch mein fertiger Vorschlag.https://forum.arduino.cc/index.php?topic=673884.msg4556720#msg4556720

Ist relativ einfach gestrickt, aber sehr effektiv.