Split-Klimagerät regeln

Hallo an alle!

Ich werde mir heute wohl ein gebrauchtes mobiles Split-Klimagerät kaufen. (Ähnlich Remko RKL 491) Dieses ist vom Prinzip her ähnlich wie eine fest installierte Klimaanlage (Im Gegensatz zu Monoblock-Klimageräte, die heiße Luft nach draußen pusten). Der Preis ist gut, allerdings stören mich zwei Dinge:

1.: Man kann nur analog die Lüftungsstärke und Temperatur einstellen. Diese laufen dann fest vorgegeben. Ich denke, dass der Kompressor bei Erreichen der Temperatur ausgehen oder zumindest drosseln wird, aber die Lüfter werden wohl bei der Einstellung weiter laufen (Leider gibt es keine Bedienungsanleitung o.ä. da das Gerät 10Jahre alt ist).

Ich würde gerne ein Bedienelement machen, beiem die ZielTemperatur in einem kleinem Display angezeigt wird und das Gerät bei Erreichen der Temperatur ausgeschaltet wird.

2.: Das Gerät pustet in eine mechanisch fest eingestellte Richtung.

Ich würde gerne, dass das Gerät automatisch mit Servos/Stellmotoren/anderen Motoren die Richtung verändert.

Das Ganze soll dann am besten noch mit (IR) Fernbedienung funktionieren.

Da ich das Gerät nicht hier habe und noch nie etwas Vergleichbares hatte, wollte ich hier mal nachfragen, was ihr zu Umsetzbarkeit meint, weil ich ungerne 300€ in den Sand setzen würde.

Vielen Dank und liebe Grüße!!

Um da ein Urteil abgeben zu können, müssen wir schon wissen, was das für ein Gerät ist und du solltest uns ein Datenblatt inkl. Schaltbild liefern. Ohne die ist eine genaue Aussage nicht möglich.

Also es handelt sich bei dem Gerät um ein “Suntek Preference Splitfix 4.1”.

Ich hab es mal auseinander genommen um es zu reinigen (war quasi unbenutzt) und habe da auch ein Schaltbild gefunden.
Das könnt ihr im Anhang finden.

Der wichtige Schritt ist erstmal das wirklich geregelt laufen zu lassen.
Das mit dem Servos lasse ich wahrscheinlich komplett, weil da wirklich kaum Platz dafür ist (bzw. wenn, dann nächstes Jahr).

Das Gerät kann man im Prinzip nur auf zwei Lüftergeschwindigkeiten einstellen und wahlweise noch den Kompressor dabei kalt einstellen.

Dabei ist die “langsamere” Lüfter-Einstellung schon sehr schnell und auch ziemlich laut.
Das Geräusch ist auf jeden Fall deutlich lauter als der Kompressor.

Das ärgerliche ist, dass der Lüfter immer Dreht, auch, wenn die Zielttemperatur erreicht ist und der Kompressor aus geht.
Für nen Moment wäre das noch ok, um den kalten Wärmetauscher noch “auszunutzen”, aber Dauerbetrieb ist irgendwie doof.

Daher würde ich gerne wissen, wie hier genau der Lüfter und der Kompressor angesteuert wird und wie man das mit einem Arduino besser machen könnte.

Der Lüfter wird über den “Speed Switch” eingestellt.
Funktioniert das über eine Art Widerstand oder sitzt da ein Spannungsregler?
Falls ich irgendwas messen oder nachschauen soll, dann bitte sagen, aber es kann ja sein, dass hier immer Schema F gemacht wird und ihr jetzt schon bescheid wisst.

Vielen Dank schon mal!

Funktioniert das über eine Art Widerstand oder sitzt da ein Spannungsregler?

Vermutlich weder noch: WHITE ist die eine Geschwindigkeit, YELLOW die andere ? Musst du aber durchmessen.

Und wie man "mit einem Arduino" 230V schaltet, verrät hier kaum einer, nach dem Motto, "wenn du es nicht weisst, lass die Finger davon". Was dann zu Funksteckdosen-FirlefanzLösungen führt. ;)

Das Problem ist, dass man in die Regletechnik des Klimageräts eingreift.
Jetzt müsste man schon Klimatechniker sein, um abschätzen zu können, was dieser Eingriff (Lüfter abschalten) alles für Nebenwirkungen haben kann.
Sinvoll wäre es sicherlich den Lüfter über mehrere Stufen zu regeln. Auch das Zuschalten des Lüfters zum Kompresser wäre sicherlich sinvoll.
Dazu würde ich aber ein paar Messungen machen um das rauszufinden wie sich das System verhält…

Auch beim Programmieren würde ich Expertenwissen vorraussetzen. Ich denke da an Relaisflackern (Hysterese, ansonsten Brandgefahr), Gegenseitige Relaisverriegelung, Watchdog, etc…

Damit will ich darauf hinweisen, dass das Vorhaben - ordentlich Durchgeführt - etwas mehr an Verständis benötigt als Blink_without_delay…

Der Eingriff in 230V AC ist Laien zum Glück aus verständlichen Gründen verboten.

Hilfe gibt es unter Fachleuten gerne.

Das einzige, was sinnvoll sein könnte, wäre ... Gerät auf "volle Pulle" laufen lassen. Extern die Temp abfragen. Wenn Temp erreicht, über Funksteckdose komplett anschalten. Ansonsten mit dem Geiz aufhören und direkt etwas kaufen, was die Optionen anbietet.

Hallo,

wenn man sich 230V-Basteleien zutraut, könnte man in Reihe zu dem Thermostat einen Arduino-gesteuertes Relais setzen, was z.B. nach Fernbedienung und Raumtemperatur schaltet. Den Ventilator würde ich ich mit einem Nachlauf- oder Treppenhausbeleuchtungsrelais eine Minute nachlaufen lassen. Der Ventilator wird sich kaum sinnvoll weiter regeln lassen, da er zwei feste Schaltstufen hat.

Von deinen Fragen her, die nicht viel 230V-Fachkunde vermuten lassen, solltest du besser die Finger von 230V-Basteleien lassen. Wichtig ist, dass auf keinen Fall nicht vom Hersteller vorgesehene Betriebszustände eintreten können (z.B. Kompressor läuft, Lüfter fällt aus).