stepper motor with optical encoder

Hallo Forum,
als Halbwissender habe ich ein Problem. Ich habe einen Lexmark 12V Motor mit einer integrierten optischen Steuerung (siehe Fotos) und Schrittmotoren Shields aus einem 3D Drucker, sowie ein Arduino Mega 2560.

Ich denke es ist ein Schrittmotor. Er hat nur 2 Pins, Plus und Minus (rot und blau) und drei weitere Pins, die zur Optik mit Lochrädchen führen.

Ich will Eure Zeit nicht übermässig verschwenden, aber hätte gerne Eure Meinung, wie ich am besten eine Steuerung dieser Motoren aufbaue.

Besten Dank
Klaus

Hallo Klaus,

pentilisea:
Ich denke es ist ein Schrittmotor. Er hat nur 2 Pins, Plus und Minus (rot und blau) und drei weitere Pins, die zur Optik mit Lochrädchen führen.

Was bringt dich zu der Vermutung, dass es ein Schrittmotor ist? 2Pins mit plus und minus deuten eher auf einen einfachen DC-Motor hin. Ein Stepper braucht mindestens 4 Anschlüsse.

pentilisea:
Ich denke es ist ein Schrittmotor.

Nö, eher ein Gleichstrommotor.

Die grünen, weißen und grauen Kabel gehen zu einer Gabellichtschranke, die die Impulse von einer Schlitzscheibe erhält. Zwei sind vermutlich Spannugsversorgung, eines ist Ausgang.

pentilisea:
… hätte gerne Eure Meinung, wie ich am besten eine Steuerung dieser Motoren aufbaue.

Für einen DC-Motor benötigst Du mit Richtungsumkehr eine H-Brücke, ohne einen Logiklevel-FET.

In die Gabellichtschranke kann man nicht reinschauen, daher ist der Anschluß ohne weitere Informationen nicht möglich. Von mir verwendete Reflexlichtschranken haben einen Aufdruck, dann ist es einfach.

Bei der Steuerung zählt der Arduino Impulse der Lichtschranke und schaltet dementsprechend den Motor ein und aus. Letztlich ist das dann eine Positionsregelung.