Strom und Spannung

Hallo,

kann mir jemand einen Sensor empfehlen mit dem ich Spannungen von 0.1 bis 30V und Strom von 0.1mA bis 1 Ampeere messen kann. Am besten als 16 Bit wert oder noch besser als I2C.

Gruss Temucin

günstigste Lösung: Spannungsmessung mit Spannungsteiler (10K + 1,8K), Strommessung mit Shunt (1 Ohm) und interner Referenz

Wie wärs mit dem LTC4151?
Der hat zwar nur 12bit, aber dafür I2C

Hi

Kleiner Klick: Da gibt es schon mehr Auswahl. Zum selber klicken: Klickst Du

MfG

Hallo,

Ich verwende gerne den INA219 zum messen für Ströme.

Leider nicht ganz Deine Anforderung (I2C, 26V, 3,2A, 12 Bit). Ich habe mit diesem Breakout nur Gute Erfahrungen gemacht.

lg dony

Hallo,

der LTC4151? kommt nicht wirklich in frage. Ich hatte gehofft das es ein Bauteil gibt das beides kann. Die anderen werde ich mir mal anschauen.

Danke

temucin: Hallo,

kann mir jemand einen Sensor empfehlen mit dem ich Spannungen von 0.1 bis 30V und Strom von 0.1mA bis 1 Ampeere messen kann. Am besten als 16 Bit wert oder noch besser als I2C.

Gruss Temucin

Ich hoffe Gleichstrom und nicht Wechselstrom. Diese Werte lassen mich einen Messung eines regelbaren Netzteils denken.

Grüße Uwe

Hallo,

der INA219 scheint genau das zu sein was ich suche.

Danke

temucin: der LTC4151? kommt nicht wirklich in frage. Ich hatte gehofft das es ein Bauteil gibt das beides kann.

Zitat aus dem Datenblatt: "12-Bit Resolution for Both Current and Voltages"

Und, etwas ausführlicher: "The LTC®4151 is a high side power monitor that operates over a wide voltage range of 7V to 80V. In default operation mode, the onboard 12-bit ADC continuously measures high side current, input voltage and an external voltage. Data is reported through the I2C interface when polled by a host. "

Er misst Spannung und Strom. Ist das nicht das, was du suchst? Dann solltest du nochmal genau erklären, was du brauchst.

Der INA219 kann nur 26V, entspricht also nicht deiner Forderung nach 30V, ist aber ansonsten auch ein Power Monitor IC wie der LTC4151.

Wenn dir der nicht taugt, such doch einfach nach "power monitor"

Hallo @uwefed

ich benötige das für einen Dauertest Aufbau. Ich habe einen Atmel2560 zu Atmel328 Adapter gebaut und muss nun testen und protokolieren wie die maximale Belastbarkeit jedes I/O ist. Ich brauche 14 von den dingern ... ist zwar nicht ganz preiswert. Aber Geiz ist nicht geil.

Gruss Temucin

Das verstehe ich nicht. Die Belastbarkeit geht aus den Datenblättern bzw Berechnung der Zusatzschaltung heraus. Da ist ein Test wenig aussagekräftig vor allem wenn man nur 1 bis wenige Exemplare testet.

Grüße Uwe

Hallo,

da müsste ich ein wenig weiter ausholen. Ich werde einen Arduino UNO SMD und Atmega328 als DIL28 mit 14 Verbrauchern Installieren (Die Analog Eingänge werden als Digitale verwendet). Jeder Ausgang wird mit der Maximallast beschaltet. Um diese genau einzustellen und zu überwachen benötige ich die Sensoren. Ich zeichne die Daten auf, inclusive Temperatur des MC .
Dann mache ich den Gleichen Test mit meinem Atmel2560CBGA zu Atmel328 DIP28 Adapter. Weil ich praktisch wissen möchte ob der Atmel2560 die gleiche Leistung bringen kann wie die Originalen. Das Datenplatt sagt, soweit ich das in Erinnerung habe für den Atmel328 40mA pro I/O und für den Atmel2560 20mA pro I/O.
Ich möchte auch Chinesische nachbauten so testen. Weil ich leider feststellen musste das diese scheinbar nicht immer den Daten des Datasheet entsprechen. Besonders die Mico und Mini Varianten gehen überdurchschnittlich oft kaput. ESD und EMV habe ich diesbezüglich bereits ausgeschlossen da es sich dabei um Batterie betrieben (Auto Batterie) Langzeit mess Systeme handelt.

MfG Temucin

Hallo,

Den INA219 gibt es hier auch billiger. Ich kenne den LTC4151 zwar nicht aber lt. Datenblatt finde ich auch das er besser zu Deinen Anforderungen passt. Ob es dafür allerdings ein breakout und eine lib gibt, müsste man googeln.

Für was Du dich letztendlich entscheidest, bei AliExpress findest Du es sicher günstiger. Ich habe, im Gegenteil zu einigen anderen, allerdings noch keine Erfahrungen mit Fernost Bestellungen.

lg dony edit Post überarbeitet um Missverständnissen vorzubeugen.

temucin: Das Datenplatt sagt, soweit ich das in Erinnerung habe für den Atmel328 40mA pro I/O und für den Atmel2560 20mA pro I/O.

Es gibt noch weitere Regeln. Es dürfen max. 200mA beim 328 bzw. 200mA/100mA beim 2560 (Datenblatt S.356, Fußnoten) für bestimmte Portgruppen gezogen werden. 40mA gelten auch für den 2560. Bei den 32u4 des Micro gibt es 100mA Beschränkungen für Portgruppen (Datenblatt S.379, Fußnoten). Da ist man schnell drüber. Das könnte für eine höhere Zerstörungempfindlichkeit verantwortlich sein.

Schaue dir die Datenblätter genau an.

Bei den China-Klonen kann es natürlich sein, dass da Ausschussware dabei ist. Du müsstest aber jeden einzelnen Chip testen, da die Serienstreuung deutlich ist.

Bei der Autobatterie hing doch nicht noch ein Auto dran. Fahrzeugstromversorgung ist ein echter Härtetest für Elektronik.

:) Nein ... ein Auto hing nicht dran ...... und das mit der Ausschuss wahre ..... der Einwand ist sicher nicht falsch.

Theseus: Es gibt noch weitere Regeln. Es dürfen max. 200mA beim 328 ...

Dazu mal ein Bildchen: |500x500 von hier: http://arduino-info.wikispaces.com/ArduinoPinCurrent