Stromeinspeisung WS2812, WS2813, APA102, HD107S

Moin,

wie legt man die Stromeinspeisung für z.B. WS2812, WS2813, APA102, HD107S aus?
Also gemeint ist der Abstand zwischen zwei Stromeinspeisungen in den LED Strip.
Auf jeden Fall reicht es nicht nur an einer Seite eines 5m langen 5V LED Strip den Strom einzuspeisen. Am anderen Ende kommt dann nicht mehr die volle Spannung an und die Farbe ändert sich.
ich habe zum Beispiel folgende LEDs Strips hier:
https://de.aliexpress.com/item/4000495609913.html

5m x 60 LEDs/m * 60mA/LED = 18A
Dass die 18A nicht durch den Streifen fließen können ist schon klar.
Auch klar ist: Je mehr Stromeinspeisungspunkte desto besser
Auch klar ist, dass man den Spannungsverlust pro Meter ausrechnen könnte, wenn man alle Randparameter kennen würde und wüsste wie viel Spannungsverlust denn zulässig ist.

Aber jetzt mal unter uns Pastorentöchtern: Wie macht man es vernünftigerweise richtig?

Lieben Gruß,
Chris

Ich würde aller 30 bis max. 50 LED GND und 5V einspeisen, um die dünnen Leiterbahnen nicht selbst zum Leuchten anzuregen. Ein Pufferkondensator an den Einspeisestellen von va. 100 µF ist auch nicht schädlich.

Gruß Tommy

Ein Blick in Adafruit NeoPixel Überguide Powering NeoPixels Distributing Power könnte hilfreich sein.

Leider fehlen WS2815 in Deiner Sammlung, denn die benötigen nur 10 (gemessen) bis 15 (Datenblatt) mA bei weiß je Pixel, werden aber auch mit 12 V versorgt, zeigen aber noch gutes weiß bei ca. 8 V. Sonst wie WS2813.

themanfrommoon:
Aber jetzt mal unter uns Pastorentöchtern: Wie macht man es vernünftigerweise richtig?

Hängt von der Anwendung ab. Bei einer Treppenbeleuchtung willst Du volle Helligkeit, also auch vollen Strom. Da würde ich inzwischen zu WS2815 greifen, denn 144 Pixel auf einem Meter, die ich hier zum Testen hängen habe, zeigen gutes Weiß bei einseitiger Einspeisung.

In meiner Kellerbar hängen 300 Pixel auf 5 m APA102, werden einseitig mit einem 4 A Netzteil versorgt und FastLED begrenzt den Strom auf 4 A. Die Animation ist ruhig gedämpft und zufällig, ob jedes Pixel die programmierte Farbe anzeigt, ist nicht auszumachen, sieht aber ganz gut aus. Das war mal auf die Schnelle für eine Mottoparty "LED" gedacht, läuft aber auf Wunsch der Gäste seit mehreren Feiern ohne Probleme. Aber nur unter uns Pastorentöchtern 8)

Ich stimme dem Vorschlag von Tommy zu.
Dieser bezieht sich auf Voll eingeschaltete LED (weis). Wenn ich nur 1 LED auf der ganzen Strippe hin und herlaufen lasse dann reicht eine Einspeisung am Anfang. :wink:
Ich habe auch eine Uhr mit 60 Neopixel gebaut wo nur 9 Pixel einfarbig leuchten ud so von einer USB Buchse versorgt werden können. Einspeisung an den beiden Enden des Streifens.
Grüße Uwe