Stromversorgung über Akku/Batterie und USB möglich ?

Hallo zusammen,

ich habe hier einen "Arduino UNO" übrig und möchte diesen gerne in einem kleinen LED-CUBE verbauen. Dieser misst ca. 10x10x10 cm, hat 5 RGB-LEDs und soll auch unabhängig vom Strom funktionieren. Im Normalfall wird er einfach per USB angeschlossen und bekommt seine Programmierung und Strom. Falls ich Ihn aber mal woanders aufstellen möchte bekommt er intern noch ein Batterieset.

Frage 1: Reichen 4 x 1.2 V (4.8V) Akkus oder benötige ich einen 9 V Block Akku ? - Lt. beschriftung steht da 5V bzw. 3.3 V - hab im Forum aber schon anderes gehört. - Was wird wirklich benötigt ?

Frage 2: Ich denke mal das dass gleichzeitige anschließen von USB und Akku nicht so toll ist ? - Vermutlich reicht es dann aber einfach einen Ein/Aus-Schalter zwichen Akku und Arduiono zu löten. - Oder stören die sich nicht und er nimmt einfach was er braucht ?

Bonusfrage: Ist es möglich die Akkus im Cube über USB zu laden - wie sähe so etwas aus - ist es schwierig zu realisieren :fearful: ?

Einen wunderschönen Tag noch :D

Ein LED-Cube mit 5 Leds? Tippfehler?

Antwort auf Frage 1: Es kommt darauf an, wie und wo du anschließen möchtest. An der 2,1mm Hohlsteckerbuchse wäre eine 9V Batterie von Vorteil. Mit 4,8V mag es zwar teils gehen, jedoch muss beachtet werden, dass dein Board dann nicht mehr die benötigten 5 V zur Verfügung steht. Also nein. Der einfachste Betrieb wäre mit einem 9V Block zu arbeiten an der Hohlsteckerbuchse. Alternative kannst du auch die Akkus daran betreiben, aber dann entsprechend mit einem Step Up DC DC Converter. Aber das macht mM nicht so den Sinn.

Ich denke, es macht mehr Sinn, zB. 4 x 1,2V zu nutzen mit einem Step UP DC DC Converter, bzw. Step Up Down DC DC Converter, der die Spannung konstant auf 5,0V hält. Diese werden am Arduino Uno dann mit GND und 5V(Pfostenbuchse) angeschlossen.

Antwort auf Frage 2: Wenn beides gleichzeitig angeschlossen ist, sollte es auch gehen. Bin mir da nicht zu 100% sicher. Wenn du mit USB und der Hohlsteckerbuchse arbeitest, wird USB aktiv. Besser ist immer ein Ein/Aus Schalter für den Cube. Zumal dieser, wenn du ihn nicht beleuchtest/gebrauchst, unnötig Strom aus den Akkus zieht.

Antwort auf Bonusfrage: Ist möglich. Ob es sinnig ist, ist etwas anderes. Habe bislang nur ein Litium Ionen Lade IC gebaut für kleine Akkus. Müsstest dich entsprechen umhöhren für entsprechende Lade IC.

Nö 5 LEDs (vorne, hinten, links, rechts und oben). Evlt. 6 wenn ich unten auch eine hin bastle...

Von diesen Step UpDown dingens hab ich sogar noch einen übrig von meinem Solarpanelprojekt :) Da ich gerne innen anschließen möchte macht dies wohl am meisten über die 5V Pfostenbuchse Sinn. Danke. Ok, werd dann besser mit Ein-/Ausschalter arbeiten.

Zur Bonusfrage: Hmm evtl. könnte ich auch nen 5V LI-Akku kaufen, wäre auch machbar... Klar google ich das noch aber evtl. hat schon jemand ne passende Seite wo man mehr Infos über diese Lade IC dinger bekommt. Anschluss Arduino, Worauf man achten muss das es nicht explodiert :roll_eyes: usw.

Danke. :D

Standard Li(Po)-Akkus haben 3.7V pro Zelle. Also hat ein “1S” 3.7V, ein “2S” 7.4V und ein “3S” 11.1V.
Wenn sie voll sind und nicht geladen werden …
Die Spannung einer LiPo-Telle darf bis 3.0V absinken - aber auch nicht nennenswert weniger, sonst leidet der Akku / nimmt Schaden.

D.h., ein “2S” könnte es tun, geht aber im entladenen Zustand auf <= 6V, was an der Hochlsteckerbuchse dann auch schon wieder etwas wenig wird.
Ein 9V-Block sollte es tun.
Aber aufgepasst ! Wenn das ein wiederaufladbarer Block ist hat der auch keine 9V, sondern nur 8.4 bis 9.1V im vollem Zustand und Akkutyp.