Stromversorgung

Hi,

ich habe mir eine kleine LED-Lampe gebaut und hab jetzt ein kleines Problem mit der Stromversorgung. Ich versuche den Barebone-Arduino nachzubauen und da ist immer ein 5Volt-Regulator eingebaut. Ich benutze einen Atmega168 und in dem Datenblatt steht das der auch mit zB 3Volt läuft. Bei einem 5Volt-Regulator sollte man 7Volt anschließen und das ist mit Batterien ein bisschen doof. Kann ich einfach 3 1,2Volt Batterien an den Vin anschließen und dann den 3,3Volt Ausgang für die LEDs nutzen?

warum tauschst du nicht den 5v-regulator gegen einen 3,3v-reglator aus, oder kaufst dir einen einstellbaren regulator? (gibts z.b. beides bei lipoly.de)...

an den 5v-regulator darf meines wissens eine spannung von 5v-35v (oder 25v, je nach modell) angelegt werden, also z.b. auch ein 9v-block... dieser sollte eine weile reichen wenn nicht allzu viele leds angeschlossen sind;)

ansonsten kannste ja auch einfach ein paar widderstände vor die LEDs schnallen wenn eine spannung von 5v zu hoch wäre;)

Anfänger-Frage bez. eines 9V-Blocks: regelt beispielsweise ein Arduino Pro Mini 3.3V denn konstant nach, so dass immer die 3.3V anliegen?

(Ich habe bisher für zwei Projekte die V-Packs von http://www.bodhilabs.com/index.html benutzt.)

Ach ja, ich bin zwar noobie, aber gemaess Arduino-Doku ( http://arduino.cc/en/Main/ArduinoBoardDuemilanove ) gilt fuer den 3.3V Ausgang des Duemilanove:

DC Current for 3.3V Pin 50 mA

Also nicht fuer mehr als zwei LEDs zu gebrauchen!

Sean, hier verwechselst du aber was,
die 3,3V beziehen sich auf den Ausgang des FTDI chip.
Laut Datenblatt:
ATmega48V/88V/168V: 0 - 4 MHz @ 1.8 - 5.5V, 0 - 10 MHz @ 2.7 - 5.5V
ATmega48/88/168: 0 - 10 MHz @ 2.7 - 5.5V, 0 - 20 MHz @ 4.5 - 5.5V

Der ATmega168V kann, bei entsprechender Taktfrequenz, also schon ab 1,8V betrieben werden,
für ne LED ein bisschen wenig!
Der ATmega168 ab 2,7V, wird auch knapp.