Studienarbeit mir Arduino

Hallo Leute, Ich bin zum einen ganz neu hier, und zum anderen auch neu beim Umgang mit dem Arduino. Ich sitze gerade an meiner Studienarbeit bei der ich einen ArduinoMega verwenden soll um die "Gießnotwendigkeit" von Pflanzen zu bestimmen. So weit so einfach, gibt ja gefühlt eine Millionen Leute die das auch im Internet publiziert haben und sogar hier im Forum. Mein Problem ist, dass das alles drahtlos funktionieren soll. Jetzt habe ich die vorhandenen Möglichkeiten (Bluetooth, WLan, 433 MHz, 868 MHz, 2,4 GHz) in Betracht gezogen, aber ich hab keine Ahnung wie ich die Sensoren (es soll beliebig erweiterbar sein) mit dem Arduino kommunizieren lasse. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Vielen Dank schonmal Gruß Marc

Hallo,

für WLAN brauchte ein WLAN Shield, läuft über SPI, gibts Bsp. Bluetooth läuft über seriell. Das andere glaube ich sollte mit XBee gehen. Was für dich das richtige kann ich dir nicht sagen.

Nur mal was anderes. Hast du denn die Grundfunktion der Aufgabe schon fertig und am laufen bevor du dich mit der Kommunikation beschäftigst?

Hallo und willkommen im Forum.

Ob du Bluetooth, WLAN etc. einsetzt, hängt u.a. davon ab, was deine weiteren Randbedingungen sind, z.B.: - Entfernung - welche Art Steuergerät soll benutzt werden (z.B. vorhandener Handsender, Android, iPhone Handy etc.) - soll das Ganze ggf. später in eine Art Smart-Home System integrierbar sein - etc.

433MHz oder 868MHz: so weit ich weiß, ist 433MHz auslaufende Technik bzw. zukunftssicher: 868Mhz; dafür gibt es auch einige preiswerte Handsender.

es soll beliebig erweiterbar sein

Was soll beliebig erweiterbar sein? - Das Gesamtsystem? - Und was soll da ggf. erweitert werden? - Ist das der Ausblick auf SmartHome Ansatz?

Ohne diese weiteren Informationen rennst du ggf. in eine Sackgasse. Entweder du kannst diese Fragen selbst beantworten/entscheiden oder müsstest diese zur Präzisierung der Anforderungen an deine Studienarbeit an deinen Betreuer richten.

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Nein habe ich nicht. Ich bin quasi noch relativ am Anfang. Parallel suche ich nach einem geeignetem Sensor. Ich würde die Bodenfeuchte gerne resistiv messen (kostengründe) und den Sensor nur ein paar mal am Tag abfragen. Diese Messergebnisse möchte ich dann an den Arduino übertragen und wenn die Erde zu trocken ist, eine eMail versenden. Nur die Idee, wie ich die Daten vom Sensor (welchen ich noch nicht gefunden habe) am besten übertrage, fehlt mir noch. Ich möchte ja nicht an jeden Blumentopf einen Arduino stellen, weil in der AUfgabenstellung auch ein gewisses Maß an wirtschaftlichkeit gefordert wird.

Erweiterbar bedeutet: Es soll sichgerstellt werden, dass im Laufe der Zeit weitere Blumentöpfe überwacht werden können. Der Anwendungsbereich bezieht sich auf eine Wohnung mit Balkon oder kleinem Garten. Hier denke ich, dass 433 MHz und 868 MHz ausscheiden, wegen der Entfernung und den evtl. Hindernissen. Bleiben also noch Bluetooth, W-Lan und 2,4 Ghz. Wie weiter oben beschrieben ist mein größtes Problem der quasi "autarke" Sensor, der eine eigene Spannungsversorgung benötigt und nur zu gewissen Zeitpunkten die Daten übertragen soll (Vielleicht bringt mich ein ATtiny weiter). Versteht mich nicht falsch, ich möchte nicht, dass irgendwer meine Arbeit erledigt. Ich hoffe nur, dass irgendwer vielleicht schon Erfahrungen damit gemacht hat oder mir so etwas auf die Sprüunge helfen kann.

Hallo,

vielleicht hilft dir dieser link weiter: https://glaskugelsehen.wordpress.com/2014/05/01/temperatur-und-feuchtemessung-mit-868-mhz-funksensor/ oder dieser: https://www.arduinoforum.de/arduino-Thread-mit-Attiny85-Feuchtigkeitssensor-auslesen

Vielen, Vielen Dank... Hat mir wirklich weitergeholfen! Ich werde euch mal auf dem laufenden halten...