Suche eine kleinere SD-Karten Library

Hallo,
für ein Projekt möchte ich eine SD-Karte als Datenlogger nutzen. Mit dem I2C Bus für Sensoren, LCD Lib und andere, sowie dem SPI-Bus für die SD-Karte und der SD-Arduinostandardbibliothek habe ich ohne viel Code schon 91% meines Programmspeichers gefüllt.
Sehr ernüchternd.
Durch schrittweises Auskommentieren der Bibliotheken kam ich darauf, daß anscheinend die SD-Kartenbibliothek für 10k Byte Speicherverbrauch verantwortlich ist.
Im hiesigen Arduino-Playground sind leider einige alternative SD-Bartenbibliotheken nicht mehr verfügbar (tote Links).
Und der Alternativvorschlag ganz auf ein Dateisystem zu verzichten finde ich unpraktisch, wenn ich die Daten nicht mehr einfach in einen PC hereinbekomme.
Habt Ihr einen Vorschlag für eine einfache kleine SD-Kartenbibliothek ? Ich will einfach nur Daten schreiben, der Arduino muß sie nicht auslesen oder löschen können, es muß nur eine Datei offen sein, aber es soll ein Standard FAT Datenformat auf der Karte sein, das ich problemlos auf einem PC auslesen kann.
Meine Arduino Mini, bzw. Pro Mini mit AVR328 würde ich aus Kosten- und Größengründen ungerne gegen einen Atmega2560 eintauschen.

Danke!
Tütenflieger

Ausprobiert habe ich diese nicht: http://www.henningkarlsen.com/electronics/library.php?id=37

Hier ist noch eine minimale Lib, aber die scheint ziemlich alt zu sein: http://blog.iteadstudio.com/arduino-sdufat-library/

SdFat für Arduino funktioniert ganz gut und ist auch etwas kompakter (braucht ca. 3K weniger als SD.h):

http://code.google.com/p/sdfatlib/

Mit etwas Tüftelei müsste man auch PFF Lib zum Laufen bekommen (geschätzte 7K weniger als SD.h):

http://elm-chan.org/fsw/ff/00index_p.html

Soweit ich mich erinnere, war das Schreiben aber etwas eingeschränkt. Vor vielen Jahren hatte mal jemand einen Arduino Wrapper für die PFF geschrieben, den ich aber nicht mehr zum Laufen gebracht hatte. Ich hab dann die Low-Level routinen lieber gleich neu für den Arduino geschrieben (Siehe hier: http://code.google.com/p/m2tklib/source/browse/dev/pff/arduino/pff_arduino_io.cpp).

Oliver

Danke für die Tipps mit den diversen Bibilotheken.

Halfen mir bei meinem Könnensstand aber leider nicht weiter:
SduFat war nicht kompilierbar, auch nicht wenn ich versuchte die üblichen Änderungen für die Arduino IDE 1.0 zu integrieren…
SdFAT kompiliert zwar, aber gibt ErrorCodes raus: SD errorCode: 0X1 bzw.SD errorData: 0X0
tinyFAT kompilierte, gab aber immer ein ***** ERROR: MBR Signature error raus.

Insgesamt ist aber mein SD-Kartenreader wohl auch auf der Hardwareseite etwas wackelig. Die Pegelanpassung 3,3V der SD-Karte mit den 5V des Arduino Mini realisierte ich über Widerstandsnetzwerke, bzw. über einen 74HCT244 Treiber. Mit dem Resultat, daß auch mit meiner Standard Sd Lib nur einer meiner beiden SD-Adapter überhaupt läuft, und dieser auch nur mit einer von 4 getesteten SD-Karten.

Letztendlich sind aber auch die potentiell 3 kB gespartes EPROM (falls ich tinyFAT zum laufen bringen würde) mittelfristig eh nicht ausreichend, da ich noch weiteren Code für Sensorfilterung etc. implementieren muss.
Ich werde mich wohl eher in Richtung einer Kopplung mit einem zweiten Arduino und Aufteilung der Arbeit (und Speicher) hin orientieren. Zwei Arduino Pro Mini sind halt deutlich kleiner und billiger als ein Mega2560.
Zur Kopplung werde ich mich wohl später wieder melden :cold_sweat:

Tütenflieger