Synchronisation über Funk. Welche Bauteile?

Hallo. :slight_smile:

Für ein Uniprojekt wollen wir einzelne Mikrocontrollermodule über Funkmodule präzise synchronisieren.

Unser Plan besteht darin Arduino Pro Minis bzw die xcsource alternative

(https://www.amazon.de/XCSOURCE®-Verbesserung-Kompatibel- Arduino-TE362/dp/B015MGHLNA/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1478184823&sr=8-2&keywords=arduino+mini)

mit einem Funkmodul auszustatten und untereinander kommunizieren zu lassen.

Zur Wahl stehen für das Funkmodul aktuell das 2,4GHz NRF24L01 Transceiver-Modul

(https://www.amazon.de/SODIAL-Drahtlos-NRF24L01-Transceiver-Modul/dp/B00MPB1X5S/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1478254830&sr=8-1&keywords=nrf24l01)

sowie ein getrenntes 433 MHz Sender Empfänger Modul

(https://www.amazon.de/kwmobile-Sender-Empfänger-Arduino-Raspberry/dp/B01EYW5U22/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1478254944&sr=8-1&keywords=funk+transmitter+arduino).

Ist die Wahl des Arduino Pro Mini grundsätzlich die richtige?
Welche Erfahrungen habt ihr mit Funkmodulen und zu welchem würdet ihr uns raten?
Muss man etwas beachten wenn man ein 2,4GHz Funkmodul mit einem 16MHz Arduino betreiben möchte?Spielen Übertragungs- und Rechenzeit eine Rolle wenn wir die Module möglichst präzise synchronisieren möchten?
Müssen wir zusätzlich eine Antenne besorgen oder reicht eine angelötete Antennenverlängerung durch ein Kabel aus um Reichweiten von circa 10-20m zu erreichen?

Wir freuen uns über alle Erfahrungen und Tipps. :slight_smile:

Liebe Grüße
Jonas

Vorweg die Frage, was verstehst du unter "präzise Synchronisation" ?

wir wollen das Verhalten von Glühwürmchen imitieren, die ihr Blinken in großen Gruppen synchronisieren.

Wenn die Module synchronisiert sind sollte also kein merklicher Unterschied im Blinkmuster erkennbar sein.
Das Auge kann 30 Bilder pro Sekunde wahrnehmen also sollte die Synchronisation mindestens auf 1/30 Sekunde genau sein. Je genauer desto besser :slight_smile:

Das könnte funktionieren, aber ob das Timing passt, musst du selbst ausprobieren.
Mit Funk ist das nicht so ganz ohne.
Da du aber zusätzlich eine Kommunikation zwischen den Modulen brauchst, ist bder NRF24L01 die bessere Wahl.
Der Arduino Pro Mini ist dafür auch geeignet.
Sicher kommen hier noch Vorschläge anderer Typen.

hi,

verstehe ich nicht. glühwürmchen synchronisieren sich doch über's licht. ist in Deinem fall nicht möglich, klar. also zusätzlich über funk mit dem "lichtblink" ein "funkblink" senden?

willst Du, analog zur realen situation, alle durcheinander anfangen lassen und dann über die zufällig verteilten "funkblinks" synchronisieren? ich denke, da wird viel zuviel durchenandergeschrien. lichtblinks kannst Du viele zugleich mit den augen erfassen, mit den funkblinks geht das nicht.

da ist immer einer der master, der den anderen sagt, was sie machen sollen, aber das kann doch nicht das ziel sein, oder?

gruß stefan

der Plan ist es kurze LED-Blinker von circa 1s Dauer auszusenden und gleichzeitig ein Funksignal damit die anderen Module bescheid wissen.

Glühwürmchen behalten möglichst eine bestimmte Blinkfrequenz bei und verschieben ihr Blinken lediglich, wenn ein anders tier in der nähe blinkt. Jedes Tier entscheidet selbst also ohne Master-Slave Prinzip wie du schon richtig sagst. :slight_smile:

Das zuviel durcheinandergeschreie leuchtet ein. Kann man das vllt mit verschiedenen Sendefrequenzen oder ähnlichem umgehen? oder indem man eine Nummer mitsendet durch die man die einzelnen Module unterscheiden kann?