technische Frage zum Relais

Hallo,

ich hätte kurz ne Frage zum folgenden Relais

Kann das Relais z.B. während der Messung vom Strom getrennt werden, wenn es gerade nicht aktiv ist?
z.B. wenn er nicht am schalten ist, soll er vom Strom getrennt werden. Wenn er schalten muss, dass er sich automatisch mit Strom versorgt. Geht das überhaupt ? oder ist es nicht möglich?

Danke

Was genau meinst du?

Ein Stromstoßrelais, also ein bistabiles Relais?

Wenn das Relais nicht aktiv ist, ist es vom Strom getrennt. Sonst wäre es ja aktiv.

Du könntest die Relaisplatine über einen Transistor aktivieren, wenn eines der vier Relais anziehen soll. Also von den vier Pins, die diese Relais ansteuern über jeweils eine Diode den Transsistor ansteuern, der dann die Relaisplatine aktiviert.

Aber ich denke, dass die Relaisplatine eh keinen Strom klaut, wenn kein Relais aktiv ist.

EDIT: Habe es gerade mal überprüft mit einer Platine mit 8 Relais. Wenn kein Relais aktiv ist, zieht die ganze Platine 0mA Strom! Also kein Handlungsbedarf. Strombedarf ist nur wenn etwas eingeschalten sein muss.

Nur frage ich mich, was für ein Sinn dahinter steckt.

Wird das Relais nicht angesteuert, zieht es keinen Strom. Also warum nochmal extra die Spannung dafür schalten.

Das sollte Maria2 nochmal näher erklären.

Mein Gedanke war, wenn ich z.B. die Arduino den ganzen Tag eingeschaltet habe und die Relais sind über Arduino versorgt. Beispielsweise läuft da eine Messung, wo das Ventil was mit Relais verbunden ist, auf und zu machen soll. Das Ventil soll vom Strom getrennt werden, wenn er gerade nicht regelt und erst bei Regelung soll er mit Strom versorgt werden. Damit es nicht heiß wird!

Deshalb war meine Gedanke, ob das Relais vom Srom getrennt werden kann, wenn das Ventil gerade nicht aktiv ist und erst wenn das Ventil schalten will, soll er mit Strom versorgt werden? Vllt. macht es auch kein Sinn

Hallo,

Wie ein Relais fuktioniert weisß du, wenn nicht dann schau dir das noch mal an.

Eigendlich musst Du Dir dazu keine Gedanken machen. In der Regel können Relais dauerhaft eingeschaltet bleiben ohne das sie überhitzen, man spricht dann von 100%ED. ED=Einschaltdauer.

Es gibt Relais für den Arduino Bereich die dann schalten wenn der Ausgang auf HIGH geschaltet wird, ebenso gibt es Relais die dann schalten wenn der Ausgang auf LOW geschaltet wird. Das musst du dann für Dein Relais herausfinden.

Wenn Deine Frage ehr dahin zielt das Deine Steuerung möglichst wenig Strom verbrauchen soll dann sind Relais sicher nicht der Renner. Wenn das Relais aus geschaltet ist dann fliesst ja kein Strom durch die Spule, alles ok. Wenn es allerdings eingeschaltet ist dann werden da abhängig von dem verwendeten Relais bei 5V etwa 60mA durch die Spule fließen. Wenn man also viele Relais mit langer Einschaltdauer hat dann kommt das schon was zusammen das zusätzlich verbraucht wird. Halbleiter haben da, bei richtiger Auslegung, einen bessere Energie-Bilanz.

Wenn Du Ventile ansteuern willst dann solltest Du auf jeden Fall zusätzlich eine Schuzbeschaltung an die Ventile vorsehen.

Heinz

Sein verlinktes Reilais schaltet laut Beispielsketch, der im Link zum Relais zu finden ist, bei LOW am Arduino Pin.

Maria2:
Deshalb war meine Gedanke, ob das Relais vom Srom getrennt werden kann, wenn das Ventil gerade nicht aktiv ist und erst wenn das Ventil schalten will, soll er mit Strom versorgt werden? Vllt. macht es auch kein Sinn

Wenn das Ventil nicht vom Relais eingeschalten ist kann es sich nicht erwärmen, wenn es eingeschalten ist, erwärmt sich das Ventil, aber das kannst du nicht ändern.

Maria2:
Damit es nicht heiß wird!

Was wird denn heiß, das Relais oder das Ventil?

Wenn Relais, könnte Dir, wie schon in #1 geschrieben, ein bistabiles Relais helfen. Da fließt nur zum Umschalten Strom, sonst nicht.

Wenn Du über ein Relais ein Ventil einschaltest dann ist es halt so daß sich Relais und Ventilspule erwärmen solange das Ventil ansteuerst. Ist aber ganz normal una unspetakulär.

Was für ein Ventil willst Du ansteuern?

Grüße Uwe

ich wollte eine Wegeventil ansteuern und denke das es auf dauer warm wird.

Maria2:
ich wollte eine Wegeventil ansteuern und denke das es auf dauer warm wird.

Was gibt es gegen die Wärme einzuwenden?

Hi

Wegeventil ist ein ziemlich weitläufiger Begriff - nicht nur, daß es dort 'mehrere Wege' gibt.

Wenn das Ventil stromlos 'da stehen bleibt, wo Es gerade ist' - dann sollte in den Innereien auch Endschalter vorhanden sein - kann mir nur schwer vorstellen, daß da drin 'auf Block' gefahren wird - Das würde allerdings erklären, warum der Eimer recht warm wird - allerdings ist Der dann auch dafür ausgelegt - zugegeben: nicht sonderlich energiesparend.
ODER: Du steuerst den Motor mit falscher Polarität an und Er prüft den falschen Endschalter und fährt deshalb auf Block? Dann dürfte der Motor aber danach nicht mehr anders herum fahren, da dann der passende Endschalter schon betätigt ist.

Hast Du einen Link zu dem Zeug?
Noch macht Das nicht wirklich Sinn.

MfG

https://www.landefeld.de/artikel/de/mhe2-m1h-32g-qs-4-196134-magnetventil/OT-FESTO012586

Ich weiß nicht ob es ein Problem wird, wenn das Ventil heiß wird beim Dauerbetrieb. Deshalb frage ich nach ?

Ob er vllt. mittendrin beim regeln spinnen kann (auf und zu)?

Das Datenblatt sagt: Einschaltdauer 100%
Dann sind ja jetzt alle Klarheiten beseitigt, oder?

Hi

Das Ding ist MONOSTABIL - hat also eine Ruhelage.
Wenn das Ventil die nächsten zwölf Tage angesteuert wird, weil die Luft halt 'am anderen Stöpsel' gebraucht wird, ist das Relais doch ebenfalls dauernd bestromt - und wenn die Luft nicht benötigt wird, ist das Relais auch nicht bestromt - hier wolltest Du nun noch irgendwas abschalten - aber: wo kein Strom ist, muß eigentlich auch nix mehr abgeschaltet werden.

MfG

Hallo,

ließ das Datenblatt, ich finde da Einschaltdauer 100%

das ist ein industrie Teil da must Du Dir keine Sorgen machen. Es geht also um Pneumatik. Was soll das Ding denn einschalten. Du sprichst immer von "regeln" was meinst Du damit ?

Heinz

Maria2:
Ich weiß nicht ob es ein Problem wird, wenn das Ventil heiß wird beim Dauerbetrieb. Deshalb frage ich nach ?

Ob er vllt. mittendrin beim regeln spinnen kann (auf und zu)?

Das Ventil sollte schon so gebaut sein, dass es im Dauerbetrieb nicht heiß wird, bzw. eine Erwärmung des Ventils diesem nichts ausmacht.
Und was genau meinst du mit "regeln" ?
Was willst du regeln ? Das Ventil sicher nicht. Mit dem Relais kannst du das nicht regeln, da geht nur ein/aus.

Und wenn du das Relais zusätzlich noch stromlos haben willst, kannst du doch einfach noch ein Relais in die Betriebsspannung schalten und damit die Spannung des Relais abschalten.
Aber mal Ehrlich, das ist Quatsch und von dir sicher nicht Ernst gemeint.

Maria2:
Festo MHE2-M1H-3/2G-QS-4 (196134) Magnetventil (OT-FESTO012586) - Landefeld - Pneumatik - Hydraulik - Industriebedarf

Ich weiß nicht ob es ein Problem wird, wenn das Ventil heiß wird beim Dauerbetrieb. Deshalb frage ich nach ?

Ob er vllt. mittendrin beim regeln spinnen kann (auf und zu)?

Jetzt ergibt die Frage Sinn. Das sind Pneumatikventile die für den Dauerbetrieb gemacht sind. Die steuern Heizungen, Lüftungen, und sonstige Anlagen die mit rel. hoher Sicherheit laufen müßen.

Franz