Teensy stopt DMX simple

Hallo miteinander,

Ich habe ein Problem an einem Teensy 3.5.
Ich habe eine Schaltung zum Dmx isoliert senden angepasst und einen Shield gemacht.
Alles funktioniert ansich wunderbar. Aber ab und an stopt er einfach.
Erst dachte ich ich komm blöd irgendwo ran, oder ein Kabel wär locker.
Aber es war nie rekonstruierbar.
Nun ist mir aufgefallen das ich es provozieren kann indem ich verbaucher an und ab schalte.
Die einzigste Verbindung besteht dabei eigentlich über den 230V Stromkreis.
Aber es ist egal ob ich ihn an ein Labornetzteil oder einen PC hänge.
Schalt ich ein paar mal an und aus steht auch der Teensy.
Ich weiß halt echt nimmer wo ich noch suchen soll.
Der Code ist recht ausladend :).

  #include <DmxSimple.h>

  void setup() {
   DmxSimple.usePin(23);
   DmxSimple.maxChannel(150);

  }
  
  void loop() {
        DmxSimple.write(8, 10);
        DmxSimple.write(9, 10);
  }

Der Shield ist mein Erstversuch Platinen machen zu lassen.
mache mir daher sorgen daß ich hier irgendwas verbockt hab.
Wäre schade. Sind ansich echt schön geworden.
Hoffentlich hat hier einer ne Idee.

Und was für Verbraucher hast du da dran ?

Sobald du Relais oder andere Verbraucher mit Spulen dran hast, brauchst du Freilaufdioden.
Wenn Verbraucher mit größerem Strombedarf dran sind, sollten die gesondert behandelt oder entstört werden.

Keinen am Teensy.
Am heftigsten ist wenn ich das Oszi anschalte da steigt er zu 50% aus.
Da ist es mir auch aufgefallen.
Aber am Teensy direct hängt nix außer 5V.

Es kann aber auch sein er macht es wenn ich ihn bewege.
Aber das ist sehr selten und nicht reproduzierbar. Das Problem liegt nicht am Oszi jedenfalls.
Ab und an Startet er auch nicht.
Seh ich immer am Stromverbrauch. Wenn er sendet braucht er 170mA und wenn er aussteigt geht er auf 120mA runter. Und ab und an mach ich das Netzteil an und er steht schon auf 120mA und nix geht.

Dann vermute ich, dein Netzteil für den Teensy hat ne Macke.
Setze mal einen Elko auf die Betriebsspannung. 1000μF sind da ok.

Es ist egal ob Netzteil, oder USB.
5V Eingang hab ich jetzt 1000uF gesetzt.
Fehler bleibt aber.
Einzig einen Akku hab ich noch nicht probiert.
Aber das soll ja nachher auch am Strom gehen.
Also das Netzteil wird hier denke ich nicht der Fehler sein.

Da habe ich keine Idee mehr.

Außer ein Eingang am Controller ist nicht richtig beschaltet, sieht im Code aber nicht danach aus.

Ich hab ein Bild vom Schield und den Schaltplan oben angehängt.
Ich mach mir evtl noch sorgen daß ich zu dicht an den Pads bin mit manchen Leiterbahnen.
Oder daß ich keine Massefläche gesetzt hab.
aber wenn ich mir andere Shields ankuck, dann sollt meins kein Thema sein denk ich.
Massefläche haben auch die wenigsten.
Ob die galvanische Trenung viel aushält, weil alles sehr eng ist, darüber kann man streiten. Aber laufen müsst das doch trotzdem.

Hier noch ein Detalbild von den engsten stellen.
Das Bild oben ist zu grobpixelig.

Da fällt mir nichts anderes ein als irgendein Wackelkontakt oder schlechte Lötstelle.

Schick uns mal einige Fotos von Deinem Aufbau.
Grüße Uwe

Gewackelt und Lötstellen gesucht hab ich wie ein Großer, das kannst mir glauben ^^.
Ich wüsste nur noch nen neuen Shield aufbauen, nen neuen Teensy Kaufen.
Wenn das Ding nicht so teuer wär…
Und ne Garantie hatt ich auch nicht daß es dann läuft.


Was sind das für Kupferfarbene Brösel zB auf dem Stoff und oben rechts?
Grüße Uwe

Das ist Tabak und Brotkrümel ^^.

ok also isolierend.

Kadara:
Das ist Tabak und Brotkrümel ^^.

ok, alo keine Kupferstückchen, also isolierend.
Meine Theorie, daß Kurzschlüsse die beschriebenen Effekte ausglöst haben könnten, hat sich also in Rauch aufgelöst.
Die Lötstellen scheinen in Ordnung zu sein.

Grüße Uwe

Hallo,
verlöte einmal die 48 Pin´s des Teensy nach.
Ich habe zwei von diese Krücken hier gehabt. Unbestimmte Fehler aufgetreten.
Gruß und Spaß
Andreas

Hallo,

der Teil ist mir aufgefallen

Kadara:
Aber es ist egal ob ich ihn an ein Labornetzteil oder einen PC hänge.

Wie machst du das mit der Verbindung auf der Teensy Platine zwischen VUSB und VIN ? Die muss aufgetrennt werden, wenn er nicht über USB gespeist wird. Sonst arbeitet das Netzteil gegen die 5 V auf dem USB, da kann noch mehr stehenbleiben, als der Teensy ...

Kadara:
Seh ich immer am Stromverbrauch. Wenn er sendet braucht er 170mA und wenn er aussteigt geht er auf 120mA runter. Und ab und an mach ich das Netzteil an und er steht schon auf 120mA und nix geht.

Das ist enorm viel. Normalerweise braucht der Teensy 3.5 so um die 50 mA. Allerdings ist 120 + 50 = 170. Könnte also sein, dass er tatsächlich nicht läuft, wenn 120 mA verbraucht werden. Die gehen dann woanders hin, eventuell in den DC-DC Wandler.

Den Pin48 werd ich mal probieren.
So ein Fehler wär mir am liebsten :).

Momentan klemme ich halt nicht beides an.
Aber ich werde eher das Plus Kabel trennen wenns drauf an kommt, als am Teensy rumschnibbeln.
Grade bin ich ja nur am Testen.
Aber bis jetzt hat er noch überhaupt nicht leiden müssen.
War vorsichtig.

Der Strom wird in den DCDC fließen.
Der hat ja 200mA max.
Wenn der Teensy 50 braucht sind das ja nur 70W Ruhestrom. Kann ich mir schon vorstellen daß, das stimmt.

... sind das ja nur 70W Ruhestrom. ...

Ich wäre da höchst beunruhigt.
Grüße Uwe