Temperaturabhängige Lüftersteuerung

Hallo Leute,

ich möchte mir gerne eine temperaturabhängige Lüftersteuerung bauen mit der ich ab einer gewissen Temperatur einen 230V Industrielüfter einschalten kann. Möchte dabei das Arduino Mega verwenden und als Temperatur Sensor den BME280. Diese ausgelesenen Daten möchte ich dann auf einem LCD Display(16x2) ausgeben und als spätere Erweiterung die Daten mittels Ethernet Shield an einen Webserver senden.
Wie realisiere ich aber die Ansteuerung des Motors? PWM? Schaltrelais? Bräuchte da bitte einen Lösungsansatz.
Motordaten: 230V 235Watt 1370/min.

Danke und LG!

Wozu für diese Minianwendung einen Mega ?

Da reicht ein Uno allemal.

Was den Lüfter betrifft, solltest du dir eine Relaissteuerung von deinem Elektriker bauen lassen.
So, dass du das Relais mit 12 Volt ansteuern kannst. Dann hast du nichts mit der 230 Volt Seite zu tun.

Hi

230V Industrie-Lüfter klingt nicht nach heimischem Gewächshaus :wink:
Wenn doch im Hobby-Bereich: Es gibt Relais und Schütze mit so ziemlich jeder Spulenspannung und Stromart, mit und ohne Freilauf-Diode.
Auch gibt es SSR (solid state relais), auf der einen Seite DC 3...42V rein, auf der anderen Seite 230...400V AC (!!!) geschaltet.
Hier wird aber dringend die Wechselspannung auf der Last-Seite gebraucht, damit das Relais wieder abschalten kann.
Dieses SSR kann man dann mit Glimmer-Scheiben isoliert auf einen Kühlkörper schrauben (wenn der Strom für das SSR langsam 'sichtbar' wird - denke, ab halbem angegebenem Wert) - dann noch einen Deckel drauf und das Ding ist fingersicher oder sogar im höheren IP-Bereich (Verschmutzung/Feuchtigkeit).

MfG

strawafabi1:
ich möchte mir gerne eine temperaturabhängige Lüftersteuerung bauen ...

Auch ich frage mich, warum Du für diese erstmal ziemlich harmlose Angelegenheit einen Mega verwenden möchtest. Ein Nano ist absolut ausreichend, meine ich.

Was das Schalten des Lüfters angeht, würde ich zu einem SSR (Solid State Relay) greifen und die PWM-Frequenz sehr niedrig wählen (eher Zehntelsekunden als ms). Ein Lüfter dieses Formats ist vermutlich ziemlich träge und SSR sind in Sachen PWM glaube ich etwas empfindlich.

Gruß

Gregor

Hi

Dem SSR macht das PWM-Signal Nichts - nur wirst Du über 50Hz nicht viel erreichen, da nur 100x in der Sekunde eine ABschaltung erfolgt (im Nulldurchgang der 230V-Spannung).
Das geht dann eher in die Richtung Wellen-Pakete (also so_und_so viele Sinuswellen durchlassen, dann eben so_und_so viele nicht) - sprich: ein sehr langsamer PWM macht Das mit einem SSR von Alleine.
Bei einer Periodendauer von einer Sekunde hättest Du genau 100 Punkte, wo Du von AN nach AUS wechseln kannst - quasi 0-100% (wobei man bei dieser Art der Ansteuerung die ON-Anteile gleichmäßig verteilt - sonst oszilliert der Lüfter deutlich.

MfG

Danke erstmal für die schnellen Antworten.
Dann werde ich zum Arduino uno greifen.

postmaster-ino:
Dem SSR macht das PWM-Signal Nichts - nur wirst Du über 50Hz nicht viel erreichen, da nur 100x in der Sekunde eine ABschaltung erfolgt (im Nulldurchgang der 230V-Spannung).
Das geht dann eher in die Richtung Wellen-Pakete (also so_und_so viele Sinuswellen durchlassen, dann eben so_und_so viele nicht) - sprich: ein sehr langsamer PWM macht Das mit einem SSR von Alleine.

Hört sich gut an werde ich dann so ausprobieren.
Dieses Modul müsste dann aufjedenfall funktionieren oder: http://www.ebay.de/itm/SainSmart-2-Kanal-5V-Solid-State-Relais-Modul-Board-OMRON-SSR-AVR-DSP-Arduino-/320857380766?pt=Elektromechanische_Bauelemente&hash=item4ab497179e#ht_3773wt_1186

Hi

Von solchen Relais wird regelmäßig auf microcontroller.net abgeraten, da die dortigen Leiterbahn-Abstände nicht für 230V Netzspannung zulässig wären.
Ich meine eher so was:Suchlink: SSR 25A, eBay
Hatte Das jetzt zwar nicht erwartet, Du kommst dabei sogar günstiger weg.
Ein so ein Teil hängt noch an einem alten Härteofen (Glasschale drin geschmolzen, beim Herausholen Innenkorpus gerissen, Heizung defekt ... von einem PID Heizungsregler angesteuert)

MfG