TFT und Buttons gleichzeitig – HID?

Hallo zusammen!

Ich habe schon einiges gelesen und mich ein wenig eingearbeitet, aber ein paar Sachen bleiben mir schleierhaft … vielleicht könnt ihr mir helfen?

Ich möchte gerne folgendes bauen:
• Mehrere Buttons (Gamepad-Style) die per USB am Computer als zB. Joystick erkannt werden
• Gleichzeitig ein 3 Zoll TFT Display betreiben welches Informationen von einem Simulator bekommt

  1. Geht das überhaupt mit nur EINEM Board? Mir scheint als würden alle TFT Shields alle Steckplätze belegen, oder täuscht das?

  2. Welche Hardware würdet ihr empfehlen? Native-USB scheint ja nur das Leonardo-Board zu besitzen?

  3. Kann man simultan Daten zum/vom Computer per USB “senden” und “empfangen”

Wäre für ein paar Denkanstöße in die richtige Richtung sehr dankbar! :smiley:

Sicher das du mit dem Projekt direkt anfangen willst?

Leonardo, Pro Micro oder auch die ARM Generation sollten gehen. Notfalls Taster über einen Portexpander einlesen.

1) Geht das überhaupt mit nur EINEM Board? Mir scheint als würden alle TFT Shields alle Steckplätze belegen, oder täuscht das?

Ja und Nein. Die Shields belegen oft physisch alle Pins, aber nicht logisch. Also es sind noch Pins frei aber man kommt schlecht ran.

Es gibt aber auch TFT Displays als Breakout Boards. Also nicht aufgesteckt

Hey! :-D

Danke für die Antworten!

@sschultewolter: Nein, damit fange ich natürlich NICHT an. :-) Als erstes mal ein einziger "Knopf" Button ... und von da an weiterarbeiten. Mich hat nur die "Machbarkeit" interessiert, bzw. die unterschiedlichen Boards und Shields etwas verwirrt. Also du empfiehlst ein Board mit nativem USB-Support. Okay.

@Serenifly: Okay, dann hat der Eindruck nicht getäuscht. Ein Shield ist dann aber schon unpraktisch. :-( ... auch wenn es "nett" ist dass man es einfach so aufsetzen kann.

Zusammenfassend – EIN Board ist fähig das alles zu steuern, man muss nur an die Pins herankommen.

Vielen Dank!

Letzte Frage: Könnte auch ein Mega2560 das alles machen? bzw. wie sieht das mit dem USB dann aus?

Es kommt auch auf die Schnittstelle des TFT an. Bei serieller Schnittstelle (SPI, I2C-Bus oder Rx/Tx) bleiben noch Pins übrig. Ich habe ein TFT mit parallelen Anschlüssen, da bleiben beim UNO D0, D1 und A5 frei. Jetzt hängt es als Board am Mega2560.