Transponder auslesen möglich?

Hallo,

ich wohne auf einem Hof. Unsere Kühe tragen Transponder. Für ein Projekt möchte ich diese mit einem Arduino auslesen. Hab nun zum Test ein Projekt aufgebaut. Hierzu verwende ich den MFRC522. Es funktioniert auch mit den beigelegten Transpondern. Jedoch funktioniert es nicht mit den Transpondern von unseren Kühen. Meine Vermutung ist einfach das der MFRC522 zu schwach ist und ich den Transponder durch die Schutzhülle erreichen kann. Gibt es eine Möglichkeit die auslese Reichweite zu erhöhen? Von mir aus auch mit einem anderem RFID-Reader. Sollte aber Arduino kompatibel sein.
Oder vielleicht kann ich den Transponder aus mir bekannten Gründen ja sowieso nicht auslesen.

Hoffe hier kann mir jemand helfen.

Danke, für eure Hilfe.

Der Transponder:

(z.B : Nedap ISO Power Ident Responder (weiß) inkl. Schutzhülle (gelb) | 9859527)

Hallo,
setze zu dem Transponder mal einen echten Link- sonst bekommt "hotsystems" schon am frühen Morgen die Krise an seinem Händy. :wink:
Gruß und Spaß
Andreas

Wiaz:
Hab nun zum Test ein Projekt aufgebaut. Hierzu verwende ich den MFRC522. Es funktioniert auch mit den beigelegten Transpondern. Jedoch funktioniert es nicht mit den Transpondern von unseren Kühen.

Selbst wenn die Transponder damit arbeiten würden, ist die Reichweite zum Lesegerät zu groß.

SkobyMobil:
setze zu dem Transponder mal einen echten Link- sonst bekommt "hotsystems" schon am frühen Morgen die Krise an seinem Händy. :wink:

Mmh, und?

Hallo,
"Jedoch funktioniert es nicht mit den Transpondern von unseren Kühen"

Das ist doch klar! Datenschutz, gesicherte Verbindung.
Was meinst Du denn, wenn jeder Landwirt die Transponder des anderen so einfach lesen könnte.
Wenn ihr eine Anlage habt, die mit den Dingern arbeitet, dann suche Dir einmal das ÜbertragungsProtokoll heraus.
Da steht geschrieben wie sich die Dinger in eure Anlage ein- und ausloggen.
Gruß und Spaß
Andreas

Hallo,

Erstmal danke fürs antworten.
Ich brauche auch nur eine Reichweite von 1-2 cm. Bei meinem Projekt muss ich die Transponder nicht aus großer Reichweite auslesen. Mir gehts nur darum die überhaupt irgendwie auslesen zu können. So das ich durch Schutzhülle durch komme.

Gruß

Ist hier das Stichwort etwa "Schutzhülle"?
Was ist diese, woraus besteht diese?

Aber warum sollten diese verschlüsselt sein ? Der Transponder enthält doch nur eine Nummer welche abgefragt wird. Und nur der eigene Pc kann dann nachschauen was alles hinter dieser Nummer steckt, da hat ja kein anderer Zugriff drauf. Diese Nummer steht auch auf dem Transponder drauf. Mehr will ich auch nicht auslesen...

Die Schutzhülle ist einfach nur ein Gummi/Plastik-Gemisch damit diese Wasserdicht sind und viel aushalten.

Dann poste bitte mal deinen Sketch, mit dem du das Auslesen versuchst. Teile uns bitte auch die jeweilige ID des auszulesenden Objektes mit!

Der MFRC-522 läuft auf 13,56 MHz Frequenz.

Genormte Tiertransponder (also der Chip unter der Haut bei Haustieren) arbeiten hingegen mit 134,2 kHz und sind typisch im Bereich Schulter links implantiert.
Bei Rindern arbeiten die Ohrenmarken ebenfalls mit 134,2 kHz.
Leser dafür z.B. RDM660

Edit
Nach nochmaligem Lesen fällt mir allerdings auf:
Du hast nichts von Ohrmarken erwähnt, also vielleicht geht es ja gar nicht um solche sondern um zusätzliche/andere Transponder.
Leider sind die Infos auf der Website sehr dünn… :slight_smile:
Na, jedenfalls müssen zumindest die Frequenzen von Transponder und Leser übereinstimmen.

Ahhh, danke für den Hinweis.
Leider kann ich den RDM660 nirgends finden. Wenn ich auf deinen link Klicke ist der Artikel laut den Kommentaren aber nicht mehr verfügbar. Sonst finde ich auch meinen RFID Reader auf 134,2 KHz Basis, der mit einem Arduino verwendbar ist.
Hast du das noch was gefunden? Oder wie kann man nun alternativ vorgehen ?

Gruß

Häng doch den Kühen einen zweiten Transponder um den Hals, der von deinem Gerät gelesen werden kann.

  1. Zuerst müsstest du herausfinden, auf welcher Frequenz die Transponder laufen, die du verwendest (oder verwenden möchtest). Leider behandeln das manche Websites als "Betriebsgeheimnis" :slight_smile:
    Hier habe ich etwas gefunden, wo zumindest eine Frequenz genannt ist, nämlich 134,2 kHz. Aber ob das "deine" Transponder sind kann ich natürlich nicht sagen.

  2. Falls "deine" Transponder tatsächlich mit 134.2 kHz laufen, braucht es ein passendes "Lesegerät" das auf derselben Frequenz läuft. Das ist die Voraussetzung für alles weitere.
    MFRC-522 läuft auf 13,56 MHz und wird deshalb wohl nicht funktionieren.

Eine kurze Suche nach "134.2 kHz Receiver" ergibt: Fertiggeräte für "Hunde und Katzenchips" gibt es viele. "Arduino-taugliche" waren aber keine dabei. Vielleicht ist das Ergebnis bei intensiver Suche besser...

Im Moment sieht es also so aus, als gäbe es für dein Vorhaben keine einfache "Halbfertiglösung" (= passende Hardware besorgen, zusammenbauen, Software schreiben bzw. adaptieren).

Möglicherweise brauchst du einen "Plan B".
Wie dieser aussieht hängt nicht zuletzt von den Rahmenbedingungen und deinen Elektronik-Kenntnissen ab.
Zum Beispiel:

  • Kannst du ein "kommerzielles" Lesegerät verwenden oder muss es eine Selbstbaulösung sein?
  • Wäre der Einsatz von anderen Transpondern (andere Frequenz) möglich?
  • Ein "Lesegerät" für 134.2 kHz kann man höchstwahrscheinlich auch selbst bauen, allerdings braucht es dafür wahrscheinlich einiges an Fachwissen.

Hallo,

versprechen kann ich nichts, aber google mal nach "Arduino RFID 125kHz", die sollten bei 134kHz auch noch funktionieren.

... man könnte auch gleich so suchen:
Arduino RFID 134kHz - Google Search ... viel Lesestoff :wink:

Ich weiß nicht ob es hilft, aber der RFID den ich habe kann nur Transponder bis zu bestimmten Größen auslesen. Könnte dies evtl. der Fall sein?

Wie wäre es Hier mit. Dies müsste doch funktionieren? Aber was für ein Programm muss ich dafür nutzen. Für den RC522 findet man alles was man braucht im Internet. Aber hierfür wüsste ich nun nicht was ich machen sollte.

Wiaz:
Wie wäre es Hier mit. Dies müsste doch funktionieren? Aber was für ein Programm muss ich dafür nutzen. Für den RC522 findet man alles was man braucht im Internet. Aber hierfür wüsste ich nun nicht was ich machen sollte.

Wie wäre es mal Google zu fragen....da gibt es schon Infos.
Z.B. RFIDRdm630

Aber Vorsicht, da steht was von 125 kHz, auch der Alibaba-Artikel ist nicht eindeutig.