Tutorial Livestreams

Hallo,

an sich bin ich selber nicht so super bewandert was Arduino und die Programmierung angeht,
aber da einige Leute aus meinem Umfeld meinten ich solle doch mal Tutorial Videos machen.

Da ich selber viel Gaming Livestreams mache habe ich mich auf meinem Kanal dazu entschlossen jetzt immer Mittwochs ein kleinen HOW-TO
Livestream zu starten.

An sich wollte ich mal nach Feedback fragen und schauen was ihr Profis zu dem sagt was ich da labere und zeige. Am ende meines "Mikrocontroller Projektes" soll eine Funktionsfähige
Weckeruhr mit Stoppuhr und Countdown gebaut werden.

ich würde euch gerne mal das Video verlinken auf der Hoffnung ihr sagt mir ob ichs lieber lassen sollte oder weiter machen :wink:

vielen dank schon mal.

Ohne das Video bisher gesehen zu haben: Finde ich super, dass du dich da herantraust! Kleines ABER: Mit 90 Minuten wie im verlinkten Video überforderst du vermutlich 80%, weil die Aufmerksamkeitsspanne nicht so groß ist. Blöcke von 45 Minuten halte ich für besser.

Und nun schaue ich mal rein. :wink:

Erwarte nicht zu viel ich habe mich selber bestimmt 6 Monate lang nicht mehr mit der Materie befasst und musste mich selber in den letzten 2 Wochen wieder einarbeiten. Aber wie oben geschrieben bin ich selber kein Profi nur habe ich bis jetzt die meisten Sachen die ich bauen wollte hin bekommen. Und dadurch kam eben von ein paar freunden diese Idee.

Das interessante an einem Livestream ist ja auch das dort direkt auf Fragen aus dem Chat eingegangen werden kann und man diese mit im Video aufnimmt.

Und bitte keine scheu bei der Kritik ich bin mir selber bewusst das es noch sehr holperig ist. Und weiß Gott keinen Riesen Bildungswert aber um eventuell etwas lust auf das ganze Thema zu bekommen schon ganz ok wie ich finde.

Alles habe ich noch nicht gesehen, ist ja klar. Hast du den Plot, also den Ablaufplan des Tutorials irgendwo aufgeschrieben oder machst du das einfach frei heraus?
Von der Stimme her erinnert du mich etwas an Sascha Pallenberg, der ja auch mit dem Videoblogging bekannt geworden ist.

Ohne deine Absichten schmälern zu wollen, aber ich hab es gerade einmal 3 Minuten ohne Spulen und 20 Minuten insgesammt ausgehalten, werde morgen nochmal einen Versuch starten, momentan aber finde ich, es gibt zu viel Leerlauf und Ablenkung wegen der Userresponse, um dir eineinhalb Stunden beim Basteln zuzuschauen...

@marcus Das mit der userresponse ist ja auch gewünscht da ich einen hauptaugenmerk auf den Livestream lege und das ganze nur für die Nachwelt auf YT hoch lade. und natürlich geht es im Livestream nicht einfach zu skippen und zu sagen tada jetzt ist alles fertig :wink:

Hallo,

im Livestream mag das ja gehen, dass Du ständig Kommentare zu den Chatbeiträgen der User gibst, wahrscheinlich kann man da verfolgen, was die einzelnen Leute da tippen, aber im Video ist es verwirrend. Du solltest nicht ständig erzählen, was Du gerade machst. Wenn Du ein Fenster aufmachst z.B. sieht man das ja, dazu muss man nicht sagen: "Ich mache jetzt mal ein Fenster auf!". Versuche wenn es geht mit etwas weniger "ääh", "ähmm", "ööhh" und so weiter auszukommen, das erweckt den Eindruck, das Du nicht genau weißt wovon Du sprichst. Vielleicht solltest Du darüber nachdenken, die Live-Mitschnitte zu raffen, bevor Du sie zu Youtube hochlädst. So finde ich das eindeutig zu lange und damit leider auch zu langweilig.

Sorry, wegen der ganzen Kritik! :blush:

Kopf hoch und mach weiter! Übung macht den Meister. Wenn Du Dir das erste Video vom "Crazy Ausie" (Dave Jones) ansiehst, das war auch ziemlich holprig und mittlerweile verdient er seinen Lebensunterhalt damit.

Gruß,
Ralf