Ultraschall Töne mit PIR Sensor und LED

Aber meine Frage möchtest du nicht beantworten ?

Habe ich das nicht?

Wie gesagt, ich schließe die von mir genannten Piezo-Schallwandler direkt zwischen Pin und GND. Die Spannung, die den Pieper piepen lässt, kommt direkt aus dem betreffenden Pin. Ich brauche sonst nichts - keinen Step-up-Regler, gar nichts. Für eine größere Lautstärke braucht man natürlich eine höhere Spannung.

Woher stammen eigentlich die von Dir genannten 150 mA?

Gruß

Gregor

Wer lesen kann ist klar im Vorteil…ich gebe es bei dir auf.

Dann hättest Du weiterlesen sollen.

Wenn Dir zwei Erklärungen nicht genügen, ist es wohl auch besser so.

Gruß

Gregor

Nein, du hättest meinen Beitrag #12 genau lesen sollen.

So ich hab versucht mit meinem Beschränkten Wissen mal einen Plan zu zeichnen.
Wäre das so richtig wenn ich das mit einem NPN Transistor schalten würde.
Wenn der PIR Sensor nun erkennt das eine Bewegung stattgefunden hat soll über zb. Pin D5 der Transistor durchgeschalten werden.

Als Step Up hätte ich dieses Modul ausgesucht: MT3608 DC DC

Da ich für das MT3608 leider kein Fritzing Modul gefunden habe hab ich das genommen was ich gefundden habe, leider hat das 5 Anschlüsse und das MT3608 nur 4, ich hoffe aber das es zur Ansicht sauch so geht.

Würde mich freuen wenn jemand der da wirklich Ahnung von hat ansehen könnte ob ich das richtig gemacht habe.

Danke

dieses bunte Bild ist wertlos. z.B. sagt es nichts über die 3 Beinchen des NPN aus.
Schalte um in den Schaltplan, richte die Verkabelung im Schaltplan schön, und poste den Schaltplan.

Ich habe erst morgen wieder die Möglichkeit an den PC mit dem Fritzing zu kommen.

Hier ein Bild zum Transistor vielleicht ist das ausreichend:
npn_bc337

Ja, das sollte so funktionieren.

1 Like

Danke, danke HotSystems!!!

Dann werd ich jetzt die Teile bestellen und das zusammen schustern :slight_smile:

Schönen tag noch.

Hallo,
heute ist der MT3608 Stepup Wandler gekommen, leider funktioniert das Ganze nicht wie geplant.

Um den Erkennungsvorgang zu prüfen hab ich eine zusätzliche LED eingebaut die eingeschalten wird wenn eine Bewegung erkannt wird.

Das funktioniert auch soweit, es werden auch die 5V passend geschalten aber es kommt hinten beim Stepup das gleiche raus wie vorne rein geht, wenn der PIR eine Bewegung erkennt kommen hinter dem Setpup 4,6v raus.

Widerstand an der Basis sind 100ohm.
Transistor ist ein c337
Stepup ist ein MT3608 DC DC

Anbei ein Foto vom Testaufbau.
pir

Sketch:


// PIR Shield Test

const int PIR = D3;
int PIRState = 0;
int ledpin = D1;
int triggerpin = D4;

unsigned long previousMillis = 0;
const long interval = 1000;


void setup() {
  pinMode(PIR, INPUT);
  pinMode(ledpin, OUTPUT);
  pinMode(triggerpin, OUTPUT);
  digitalWrite(ledpin, LOW); //led aus
}



void loop() {

  PIRState = digitalRead(PIR);
  if (PIRState == HIGH) {
    unsigned long currentMillis = millis();
    if (currentMillis - previousMillis >= interval){
        digitalWrite(ledpin, HIGH);  // LED on
        digitalWrite(triggerpin, HIGH);  // LED on
    }
  }else{
    digitalWrite(ledpin, LOW); // LED off
    digitalWrite(triggerpin, LOW);  // LED on
  }
}

Vielleicht hab ich das auch einfach nicht verstanden mit dem Stepup oder ich hab ganz einfach den falschen gekauft?

Danke

Dann teste doch den Stepup solo.
Also nur die 5Volt am Eingang direkt drauf und am Ausgang messen.

Hast du auch mal am Poti gedreht ?

Stepup funktioniert, ich musste ca 40 Umdrehungen gegen den Uhrzeigersin drehen dann begann es zu greifen.

Leider stimmt sonst was nicht.
Es treten mehrere Dinge auf die ich bisher nicht kannte/hatte.

Ich hab den Sketch nun auf die einfachste weise erstellt und mit delay die Einschaltzeit gesteuert.
Solange ich nur den D1 und das PIR Shield zusammenhänge funktioniert das genau so wie ich mir das vorgestellt habe.
Sobald icch dannn aber die 5v Versorgung und den Triggerpin für den Transistor anstecke ists vorbei, dannn funktioniert nichts mehr obwohl ich nichts geändert habe, das PIR erkennt die Bewegungen nichtmehr richtig, die Interne LED lechtet manchmal ohne einen Grund zu erkennen aber nichtmehr wenn der PIR eine Bewegung erkennt und manchmal wird der Stepup durchgeschalten und bleibt dann in diesem Zustand.

Das das ganze vom Sketch kommt kann ich mir nicht vorstellen da ist ja so gut wie nichs drin.
So hab ichs aktuell verdahtet, das Buttton Shield soll das PIR Shield simulieren.
Wenn ich nur den D1 und das PIR Shield benutze und die Interne LED auf on Schalte dann funktioniert das einwandfrei.

Aktueller Sketch


// PIR Shield Test

const int PIR = D3;
int PIRState = 0;
const int triggerpin = D4;

void setup() {
  pinMode(PIR, INPUT);
  pinMode(LED_BUILTIN, OUTPUT);
 pinMode(triggerpin, OUTPUT);

}

void loop() {

  PIRState = digitalRead(PIR);
  if (PIRState == HIGH) {
    digitalWrite(LED_BUILTIN, LOW);  // LED on
    digitalWrite(triggerpin, HIGH);  // LED on
    delay(5000);
  }else{
    digitalWrite(LED_BUILTIN, HIGH); // LED off
    digitalWrite(triggerpin, LOW);  // LED on
   delay(30);
  }
}

Hat jemand eine Vermutung woran das liegen könnte?
Der Ton der aus dem Ultraschall Generator kommt ist auch irgendwie verhungert, manchmal kommt was, manchmal knaxt es leise und ab und zu kommt mal ein annähernd richtiger Ultrashall Pieps.
Auch die KOntroll LED des Generatorss kommt mir ziemlich dunkel vor.

Vermutlich hast du keine Spannungen gemessen ?
Das wäre jetzt mal wichtig.
Woher nimmst du die 5Volt für den Stepup-Regler ?

Ahhh, die hab akttuell vom D1 am 5v Pin dran geklemmt, solten dann aber direkt vom Netzteil kommen.

Es sind genau 12 am VIN, diese Fallen aber wenn der Transistor schaltet ab.

Liegt es daran?

Das verstehe ich nicht.
An welchen Vin sind 12 Volt ?

Ich sehe das in deiner Schaltung nicht.

vin+ = 5V vom D1
Vin- = Collector C337

Vout+ = 12V

Da hab ich den Output gemeint sorry.

Dann funktioniert das bei dir nicht.
Der Transistor muss durchschalten, wenn er Spannung (3,3V oder 5V) auf die Basis bekommt.
Dann sollte der Regler aus den 5Volt die 12Volt machen.

Lege doch mal den Widerstand direkt auf 5Volt, vorher vom Pin trennen.
Hast du den Transistor evtl. falsch angeschlossen ?

Sind die 5Volt (5V am D1) auch am Netzteil dran ?

Derzeit ist das ESP über USB mit Strom versorgt, erst draussen kommt das ans Netzteil.

Anschluss Transistor und Stromversogrung Stepup:

  • D1 5V Pin liegen direkt am Stepup vin+
  • D1 GND Pin geht auf den Emitter vom Transistor
  • D1 D4 Pin (Triggerpin) geht über einen 100 Ohm Widerstand auf die Basis vom Emitter
  • Collector Pin vom Transistor geht auf vin- vom Stepup

Anschluss PIR Shield:

  • D1 3,3v Pin geht auf 3,3v am Shield
  • D1 GND Pin geht auf GND am Shield
  • D1 D3 Pin geht auf D3 am Shield

Hab nochmal gemessen:
Am Eingang vom Stepup liegen 4,8V an, wenn der PIR was wird geschalten und hinten kommen 12V raus, der Ultraschall Puls generator läuft ja nicht durch sonder hat einen Takt gespeichert, der macht 1 sekunde lärm und gibt dann paar Sekunden ruhe und dann wieder von Vorne.
Wenn jetzt 12v durchgeschalten sind und der Generator einschlatet fallen die 12V ab, kann es sein das zu wenig Saft vorhanden ist um das Stabil zu versorgen?
Und das dann dem gesamten D1 den Saft entzieht und darum alles durcheinander kommt?

Was ich auch nicht kapiere ist warum ich keine Sketch hochladen kann solange der Stepup angeschlossen ist, sobald cih den abziehe kann ich ohne Probleme den Sketch hochladen, genauso verhält es sich mit dem PIR Sensor, wenn der der Stepup angeschlossen ist funktioniert der nichtmehr richtig, dann erkennt er teilweise garnichts, ab und zu dann doch was und manchmal hängt er sich komplett auf und bleibt auf HIGH hängen. Somit sind durchgehend 12v am Stepup.

:confused:

Warum betreibst du die Schaltung nicht mal an einem 5V Netzteil ?
Dazu den USB-Anschluss entfernen.
Ich vermute die 5V brechen zusammen.
Hast du die Spannung auch im Betrieb gemessen ?