Unglaubwürdige Stromaufnahme

Hallo, habe Heute die Stromaufnahme meines Projektes gemessen, und dabei unglaubwürdige Werte herausbekommen.

Zur Schaltung: Markisensteuerung, Arduino UNO, Arduino Motor Shield, Windsensor, Regensensor (Bei beiden werden Reedkontakte geschlossen, wenn ein Wind geht oder wenn es regenet.), LDR, Schrittmotor (bewegt die Markise), Zwei Reed Kontakte als Endschalter. Das wars. Je nachdem ob Wind, Regen oder Dunkelheit eintritt fährt die Markise ein- bzw aus.

Nun zur Stromaufnahme. Wenn der Motor sich dreht, hab ich einen Gesamstromaufnahme von 27mA gemessen. Kann mir vorstellen, dass dieser Wert passt. Jedoch wenn der Motor still steht und nur das Arduino UNO läuft, habe ich 50mA gemessen. Für mich unerklärlich. Wenn der Motor sich dreht müsste der Stromverbrauch doch höher sein.

Hat da jemand eine Idee warum das so ist??? Was wäre ein realistischer Stromverbrauch für ein Arduino UNO mit den 3 Sensoren?

mfg

Wo ist der Schaltplan (Blockschaltplan)? Womit hast du an welcher Stelle gemessen? Welcher Messbereich ist eingestellt?

Ich bekam gestern keine vernünftigen Werte bei einer LED-Lampe, bis ich merkte, dass ich versehentlich AC statt DC eingestellt hatte.

Habe mit einem normalem Multimeter zwischen Netzteil und Steckdose gemessen. Also einen Stift des Netzsteckers mit dem Neutralleiter der Steckdose verbunden. Das Messgerät in Serie zwischen dem zweiten Stift des Netzstecker und dem Aussenleiter der Steckdose verbunden. Strippen des Messgerätes in COM und mikroA/mA des Messgerätes gesteckt. Und Messbereich mikroA/mA/AC gewählt.

Sollte so passen. Oder?

Sollte ich vielleicht nach dem Netzteil messen. Dann messe ich DC. Aber sollte ja keinen Unterschied machen, solang ich richtig einstelle oder??

Habe nun Nach dem Netzteil bei + gemessen. 0.2A wenn der Motor läuft und 0,8A wenn der Motor nicht läuft. Jz aufeinmal ganz was anderes. KA was da los ist.

Schaltnezteil oder Trafo? DC ist nach dem Netzteil/Trafo (Sekundärseitig) richtig. Immer mit dem Größten Messbereich anfangen. Hänge evtl. mal noch nen großen Kondensator nach dem Messgerät dran. Evtl. kommt das mit EMV nicht zurecht... Marke?

Lass von 230V AC-Messungen die Finger weg. Nimm die Sekundärleistung und multipliziere mit 1,05. Wirkugsgrad kann mit 95% angenommen werden.

Messgerät habe ich dieses:

http://www.conrad.at/ce/de/product/124502/Hand-Multimeter-digital-VOLTCRAFT-VC270-CAT-III-600-V-Anzeige-Counts-4000?ref=searchDetail

Netzteil habe ich dieses:

http://www.conrad.at/ce/de/product/512722/Stecker-Netzteil-Festspannung-Dehner-Elektronik-SYS-1381-0909-W2E-EURO-9-VDC-1000-mA?queryFromSuggest=true

Konsensator habe ich leider keinen, bin ein Hobby Bastler / Anfänger.

Was wären den realistische Ströme für Ruhebetrieb und Motorbetrieb? Kann das jemand schätzen??

Ein Foto vom Aufbau wäre hilfreich. Stromaufnahme eines Schaltnetzteils zu messen, ist nicht so einfach.

Stromaufnahme in Ruhe ca 80ma bis 200mA könnte passen. Im Betrieb ist abhängig vom Motor und dessen Beanspruchung. Bei einem Schrittmotor hast du hochfrequente Ströme. Ich vermute mal, dass es das Multimeter nicht messen kann. Dazu würde ein Kondensator und Spule Klarheit bringen...

Die Markise ist aber nur in Modellgröße?!?

Rechne es dir doch selber aus.... Für vieles gibts Datenblätter Formeln usw.... Messe die Dinger einzeln.

Bedenke: Wir kennen weder alle deine Bauelemente, noch deinen Schaltplan.

0.2A wenn der Motor läuft und 0,8A wenn der Motor nicht läuft.

Falsch rum? Es gibt allerdings durchaus Motore, die im Stillstand die maximale Stromaufnahme aufweisen. z.B.: Reihenschlussmotore und Stepper

Die Markise ist nur in Modelgröße.

Jedes einzeln zu messen war auch schon mein Gedanke, nur ist alles schon verbaut und verlötet.

Nein ich habs nicht falsch rum gschrieben. 0,2A wenn der Motor läuft und 0,8A wenn der Schrittmotor nicht läuft, nach dem Netzteil gemessen.

Ausrechnen ist meiner Meinung nach schwierig. Ich weiß, laut Datenblatt des Motors nur die max Stromaufnahme, aber nicht die tatsächliche im Betrieb.

Den Schaltplan könnte ich natürlich hier reinstellen jedoch: Wenn der Schrittmotor bei Stillstand den vollen Strom zieht, wäre dies die Erklärung für den viel höheren Strom bei nicht laufendem Motor. Und das war die Frage, dann stimmt meine Messung doch.

Nein ich habs nicht falsch rum gschrieben.

Echt?

0,2A wenn der Motor nicht läuft und 0,8A wenn der Schrittmotor läuft,

0.2A wenn der Motor läuft und 0,8A wenn der Motor nicht läuft.

Riesiges Sorry, hab mich verschrieben. Bin schon ganz verwirrt. :blush:

Habs jz ausgebessert beim zweiten Post. Wenn der Motor nicht läuft, ist der gemessene Strom höher.

Wenn du da wirklich einen Schrittmotor im bestromten Zustand hast, ist das mit den 0,8A im Stillstand plausibel.

Naja, vielleicht der falsche Motortype für diesen Zweck.....

Wir können weiter um den heißen Brei herumreden oder Nägel mit Köpfe machen. Um irgendwas sagen zu können brauchen wir von Dir den Schaltplan und die Modelle der Teile die Du verwendest. Auch der Sketch ist notwendig.

Grüße Uwe

Hast Du Trafo oder Schaltnezteil? Welcher Messbereich ist eingestellt?

Oben steht bereits beides!

combie:
Wenn du da wirklich einen Schrittmotor im bestromten Zustand hast, ist das mit den 0,8A im Stillstand plausibel.

Naja, vielleicht der falsche Motortype für diesen Zweck…

Das Stichwort “Markisensteuerung” hat sicher eher verwirrt.

Schön auch, dass du die sinnlose Strommessung auf der 230V Seite überlebt hast. Hat der FI funktioniert ? :wink: