Uno + DFPlayerMini + 4 Arcade Buttons + 4 Sounds?

Hallo zusammnen,
mal wieder ein Anfänger :roll_eyes: :smiley:

Also:
1 x Uno
1 x DFPlayerMini
2 x kleine Boxen
4 x Sounds
1 x 9V Blockbatterie

Mein Problem, ich finde keinen Sketch den ich anpassen könnte, was für meine Belange funktionieren würde.
Ich möchte das pro Button (Arcadebutton mit LED) ein Sound ganz abgespielt wird. Ist er durchgelaufen, soll nichts weiter passieren. Zweiter Button, ein anderer Sound, so auch mit Button 3 und 4. Wird ein Button gedrückt wenn noch ein Sound abgespielt wird, sollte der aktuelle Sound stoppen und der neue Sound starten.
Verkabelung steht aber wie gesagt, ich finde keinen Sketch der passendes liefern kann :-/
Wenn einer was kennt/weis, ich fänds nett wenn man es mir verraten würde.
Danke vorab
Mike

Bei der Bibliothek für das DFPlayerMini werden Beispiele mitgeliefert. Schau mal dort.

Da wirst Du nicht viel Freude haben. Die Batterie ist schnell leer.

Grüße Uwe

Hi Uwe, keins dabei das mir helfen würde oder anders, was ich verstehen würde. Wie gesagt, Anfänger.
Eine "mobile" Stromversorgung ist leider zwingend. Was "das System" denn verkraften? 18650er wäre wohl etwas zu viel des Guten, oder?

Dies ist ein Forum mit Hilfe zur Selbsthilfe, nicht für Dienstleistungen.

Im Thema Projekt DFMp3player Mini gibt es ein ausbaufähiges Programm zum Kopieren.

Da musst du einfach die Stromaufnahme deines Projektes messen und danach deinen Akku/Batterie auswählen.
Woran erkennst du, das ein 18650er zu viel ist ?

Außer der Kappazität muß auch die Spannung stimmen. Differenzen in der Spannung kannst du mittels Spannungsregler (Stepdown oder Stepup) ausgleichen.
Und um Strom zu sparen, ist der Uno nicht der beste.

1 Like

Hallo,

sowas kannst Du nehmen das läuft dann schon ein paar Stunden

liefert 5V am Ausgang und hat einen Laderegler.
Ich hab das bei einen Tonuino fürs Enkelkind genommen, klappt super. Allerdings hat der USB Stecker zum laden nach ein paar Wochen geschwächelt. Habe Ihn dann durch eine Hohlbuchse ersetzt.

Der DF Player hat einen Ausgang (Mono) für einen Lautsprecher. Wenn Du 2 Boxen anschliessen willst benötigst Du aktive Boxen oder einen Verstärker. Mit 4Ohm Lautsprechern kann es Probleme mit dem Ton geben, verwende also besser 8Ohm Lautsprecher.
Heinz

1 Like

Und ein weiterer Tipp:
Dein Aufbau muss sauber und ordentlich, eben audiogerecht erfolgen, anders hast du jaulen und pfeifen im Lautsprecher.

1 Like

Hier https://www.segor.de/#Q=18650BatteryShieldV3&M=1 ist das Teil auch lieferbar, allerdings ohne Kabel.

knappe 15 Euro? Autsch :rofl:
Dann lieber bei Amazon für 5,99 € (das gleiche Board) Aber Danke :+1:

Bei AZ leider ausverkauft. Habs mir bei Amazon bestellt :+1:
Hast Du nen (Erfahrung) Tipp für nen arduinofähigen Verstärker? 8 Ohm hab ich hier :+1:

Ich verwende in einigen Projekten diesen Verstärker und bin damit sehr zufrieden. Der läuft auch an einem DFPlayer Mini in Stereo und in einem Radiowecker, auch stereo.

1 Like

Das sieht doch mal halbwegs verständlich für mich aus :+1:
Danke :+1:

Naja....wenn Fragen sind, einfach wieder kommen. :wink:

1 Like

Könnte glatt passieren :rofl: :+1:

Eine Frage hab ich dann doch noch :smiley:
Sehe ich das Richtig? Man kann auf das Battery Shield direkt die 5V Versorgung drauflöten?
Und reicht eine 18650er Versorgung aus für Uno+DFMpeplayerMini+ Adafruit Stereo 2.8W Class D Audio Verstärker aus? :thinking:

Bei mir wird Amazon teurer (oder mindestens genauso teuer), da ich dort nur bestelle wenn ich es woanders nicht günstiger finde. Deshalb lohnt sich Prime für mich nicht. Und die Fahrer bekommen von mir immer 2€ für n Bier nach Feierabend (die Arbeitsbedingungen sind ja bekannt), wobei die meisten nicht verstehen was ich mit "Feierabendbier" meine, wegen der Sprachunterschiede.
Aber ok, das ist n ganz anderes Thema.

1 Like

Du kannst die benötigten 5Volt direkt vom Shield nutzen.
Wie lange der Akku hält, hängt von der Gesamtstromaufnahme ab, die beim Uno allein schon recht hoch ist. Daher kann ich den für einen Batteriebetrieb nicht empfehlen. Besser wäre da ein Pro Mini, der durch nicht benötigte Bauteile weniger Strom braucht.

1 Like

Hallo,
Der Tonuino läuft etwa 4-5 Stunden mit einem Lautsprecher direkt am Player bei Zimmerlautstärke. Controller Nano . Dann hängt da noch ständig der Kartenleser

Die Aku Halter gibt es auch für 2 Akus
Heinz

1 Like

Also DAS hab ich jetzt (siehe Bild)


Hab mich jetzt durch ein paar Seiten geklickt und sehe jetzt den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr :grimacing:
Ich krieg es einfach nicht auf die Kette, den Verstärker einzubinden. Mit der Konfiguration solls machbar sein aber ich bin einfach zu blöde :laughing:
Mal braucht der Verstärker ne eigen Stromquelle, mal nicht, dann der MP3 Player, dann mal nicht.
Hab jetzt das 18650er Shield (kommt Freitag, also Heute) und keine 9V Batterie mehr aber ich bin einfach nur noch verwirrt :roll_eyes:
Hat da einer ne funzende Idee???

Als Sketch war DER angedacht:

#include "Arduino.h"
#include "SoftwareSerial.h"
#include "DFRobotDFPlayerMini.h"
SoftwareSerial mySoftwareSerial(10, 11); // RX, TX
DFRobotDFPlayerMini myDFPlayer;
int taster1=1; //Das Wort „taster1“ steht jetzt für den Wert 1.
int taster2=2; //Das Wort „taster2“ steht jetzt für den Wert 2.
int taster3=3; //Das Wort „taster3“ steht jetzt für den Wert 3.
int taster4=4; //Das Wort „taster4“ steht jetzt für den Wert 4. 
int tasterstatus=0; //Das Wort „tasterstatus“ steht jetzt zunächst für den Wert 0. Später wird unter dieser Variable gespeichert, ob der Taster gedrückt ist oder nicht.

void setup()
{
  mySoftwareSerial.begin(9600);
  myDFPlayer.volume(30);  //Lautstärke auf Maximum (30)
pinMode(taster1, INPUT); //Der Pin mit dem Taster (Pin 1) ist jetzt ein Eingang.
pinMode(taster2, INPUT); //Der Pin mit dem Taster (Pin 2) ist jetzt ein Eingang.
pinMode(taster3, INPUT); //Der Pin mit dem Taster (Pin 3) ist jetzt ein Eingang.
pinMode(taster4, INPUT); //Der Pin mit dem Taster (Pin 4) ist jetzt ein Eingang.

}

void loop()
{
tasterstatus=digitalRead(taster1); //Hier wird der Pin1 ausgelesen (Befehl:digitalRead). Das Ergebnis wird unter der Variable „tasterstatus“ mit dem Wert „HIGH“ für 5Volt oder „LOW“ für 0Volt gespeichert.
if (tasterstatus == HIGH) //Verarbeitung: Wenn der Taster gedrückt ist (Das Spannungssignal ist hoch)
{ //Programmabschnitt des IF-Befehls öffnen.
 myDFPlayer.play(1);  //Spielt die erste MP3-Datei ab
 } //Programmabschnitt des IF-Befehls schließen.
tasterstatus=digitalRead(taster2); //Hier wird der Pin2 ausgelesen (Befehl:digitalRead). Das Ergebnis wird unter der Variable „tasterstatus“ mit dem Wert „HIGH“ für 5Volt oder „LOW“ für 0Volt gespeichert.
if (tasterstatus == HIGH) //Verarbeitung: Wenn der Taster gedrückt ist (Das Spannungssignal ist hoch)
{ //Programmabschnitt des IF-Befehls öffnen.
 myDFPlayer.play(2);  //Spielt die zweite MP3-Datei ab
 } //Programmabschnitt des IF-Befehls schließen.
tasterstatus=digitalRead(taster3); //Hier wird der Pin3 ausgelesen (Befehl:digitalRead). Das Ergebnis wird unter der Variable „tasterstatus“ mit dem Wert „HIGH“ für 5Volt oder „LOW“ für 0Volt gespeichert.
if (tasterstatus == HIGH) //Verarbeitung: Wenn der Taster gedrückt ist (Das Spannungssignal ist hoch)
{ //Programmabschnitt des IF-Befehls öffnen.
 myDFPlayer.play(3);  //Spielt die dritte MP3-Datei ab
 } //Programmabschnitt des IF-Befehls schließen.
tasterstatus=digitalRead(taster4); //Hier wird der Pin4 ausgelesen (Befehl:digitalRead). Das Ergebnis wird unter der Variable „tasterstatus“ mit dem Wert „HIGH“ für 5Volt oder „LOW“ für 0Volt gespeichert.
if (tasterstatus == HIGH) //Verarbeitung: Wenn der Taster gedrückt ist (Das Spannungssignal ist hoch)
{ //Programmabschnitt des IF-Befehls öffnen.
 myDFPlayer.play(4);  //Spielt die vierte MP3-Datei ab 
} //Programmabschnitt des IF-Befehls schließen.

}

Hallo,
Mein Tipp, baue es in Steps auf. Bringe erst den DFPlayer mini mit einem Lautsprecher zum Laufen.
Danach erst den Verstärker anschließen.
Beim Verstärker verwendest du ein Beispiel aus der notwendigen Library.
Ebenso auch für den DFPlayer.
Nutze jeweils die Beispiele, das macht es einfacher.