Uno Rev3 wird nicht mehr als USB-Gerät erkannt

Hallo,

ich habe mir ein (SainSmart) Uno R3 Anfängerset zugelegt. Nach dem ich Arduino wie in der Beschreibung am Laptop installiert hatte, konnte ich auch das Blinkbeispielt ausprobieren. Dort habe ich nur das Intervall auf 2 Sekunden erhöht. Nun wollte ich am nächsten Tag weiter machen, aber leider wird der Uno nicht mehr erkannt. Er bekommt zwar Strom vom USB-Port und das Blinkprogramm wird ausgeführt, aber am USB-Port wird er nicht als Gerät erkennt. An einen PC ist das genau so. Kann es sein dass der Bootloader defekt ist? Mein Plan ist nun mir ein weiteres (Adruino) Uno R3 zuzulege und das ISP Tutorial (Link: http://arduino.cc/en/Tutorial/ArduinoISP) durchzuführen. Denkt Ihr es könnte was mit dem USB-Controller (ATmega 16U2) vom Uno nicht stimmen oder wird dieser nur vom Bootloader des ATmega 328 gesteuert?

MAtzze: Denkt Ihr es könnte was mit dem USB-Controller (ATmega 16U2) vom Uno nicht stimmen oder wird dieser nur vom Bootloader des ATmega 328 gesteuert?

Denkst Du, Du könntest vielleicht mehr gemacht haben als im Blink-Sketch "nur das Intervall auf 2 Sekunden erhöht"? Zum Beispiel einen Kurzschluss, das Board auf einer leitenden Fläche abgelegt?

Der 16U2 als USB-Serial Controller wird nicht vom Bootloader gesteuert, sondern von seiner eigenen Firmware.

MAtzze: An einen PC ist das genau so. Kann es sein dass der Bootloader defekt ist?

Nein, der Bootloader hat überhaupt nichts damit zu tun, dass ein Board als serielle Schnittstelle erkannt wird.

Wahrscheinlicher ist ein Defekt des USB-Kabels. Hast Du mal ein anderes USB-Kabel ausprobiert und nicht nur einen anderen PC?

der SainSmart Uno R3 ist kein orginal-Arduino sondern ein nachbau. Ich weiß nicht, ob das was für den Arduino UNO gilt, auch uneingeschränkt für den SainSmart gilt. Versuchs mal mit dem Kabel und kontrolliere ob der USB-Stecker gut angelötet ist. Grüße Uwe

Das Arduino habe ich in eine plastik Arduino-Box gesteckt. Nen anderes USB-Kable hab ich auch versucht und den Widerstand der Leitungen gemessen. Die USB-Kabel sind in Ordnung. Hab es jetzt auf nen dritten PC versucht, aber kein Erfolg. Die Lötpunkte sehen auch gut aus.

uwefed: der SainSmart Uno R3 ist kein orginal-Arduino sondern ein nachbau. Ich weiß nicht, ob das was für den Arduino UNO gilt, auch uneingeschränkt für den SainSmart gilt. Versuchs mal mit dem Kabel und kontrolliere ob der USB-Stecker gut angelötet ist. Grüße Uwe

Geht als echter UNO durch.

Micky

MAtzze: Das Arduino habe ich in eine plastik Arduino-Box gesteckt. Nen anderes USB-Kable hab ich auch versucht und den Widerstand der Leitungen gemessen. Die USB-Kabel sind in Ordnung. Hab es jetzt auf nen dritten PC versucht, aber kein Erfolg. Die Lötpunkte sehen auch gut aus.

War bei einem von meinen auch so. Du mußt ein Firmware update machen bzw. selbiges neu aufkopieren.

Micky

-Micky: War bei einem von meinen auch so. Du mußt ein Firmware update machen bzw. selbiges neu aufkopieren. Micky

Von welche Firmware sprichst Du ? Der des ATmega16u2 uder den Bootloader des ATmega328?

@MAtzze reklamiere beim Verkäufer und laß ihn Dir gegen einen funktionierenden austauschen.

Grüße Uwe

uwefed:

-Micky: War bei einem von meinen auch so. Du mußt ein Firmware update machen bzw. selbiges neu aufkopieren. Micky

Von welche Firmware sprichst Du ? Der des ATmega16u2 uder den Bootloader des ATmega328?

@MAtzze reklamiere beim Verkäufer und laß ihn Dir gegen einen funktionierenden austauschen.

Grüße Uwe

Firmware für den ATmega8U2. Hatte ich doch geschrieben das ich die Firmware meine. Wenn es damit nicht klappt kann man den UNO immer noch reklamieren.

Micky

Jetzt ist nur zu sehen welche Firmware draufkommen muß.

Den SaintSmart austauschen lassen ist einfacher als Firmware neu brennen. Grüße Uwe

uwefed: Jetzt ist nur zu sehen welche Firmware draufkommen muß.

Den SaintSmart austauschen lassen ist einfacher als Firmware neu brennen. Grüße Uwe

Bestimmt nicht. Das Ganze dauert keine 2 Minuten, dann läuft der UNO wieder. Wenn es eine defekte Firmware war.

Micky

-Micky: ... Das Ganze dauert keine 2 Minuten, dann läuft der UNO wieder. Wenn es eine defekte Firmware war. Micky

Auf eine Bemerkung bist Du nicht eigegangen. Welche Firmware ist die richtige? Bei einem Orginal-Arduino hätte ich da keine Zweifel, aber bei einem SaintSmart?

Grüße Uwe

uwefed:

-Micky: ... Das Ganze dauert keine 2 Minuten, dann läuft der UNO wieder. Wenn es eine defekte Firmware war. Micky

Auf eine Bemerkung bist Du nicht eigegangen. Welche Firmware ist die richtige? Bei einem Orginal-Arduino hätte ich da keine Zweifel, aber bei einem SaintSmart?

Grüße Uwe

Atmega 16U2 UNO Rev. 3.

Micky

-Micky: Atmega 16U2 UNO Rev. 3. Micky

bist DU sicher? In http://forum.arduino.cc/index.php?topic=179766.msg1332878#msg1332878 nennst Du den ATmega8U2. Grüße Uwe

Beides ist richtig. Ich habe zwei UNO R3 und einen wo nur UNO draufsteht. Ist wohl R2. Die R3 haben Mega16U2 und der R2 Mega8U2. Als Firmware nehme ich bei allen die R3 Version.

Micky

Ich hatte noch mal versucht den ATmega16U2 durch Kurzschließen des Rest- und Ground-Pins (an der ICSP-Buchse) in den DFU-Mode zu bekommen. Doch am USB-Port wurde er immer noch nicht erkennt. Das Gerät habe ich jetzt umgetauscht und das neue funktioniert einwandfrei.

Vielen Dank für eure Hilfe.