upload Problem bei "grösseren" Atmega

guten Abend Community,

kenn ja schon fast alle DAU Fehler, die so machen kann/ die ich gemacht habe.
Heute neu im Programm:
Sketch auf einen ATMega 168PA aufspielen (Problem auch beim 88).

Vorbereitet wie immer, UNO (orig. aus Italy, made by Arduino)
Mosi,Miso,SCK und Reset nach Pinout an den Atmega 168 angeschlossen.VCC und GND noch dazu gesteckt.
Die Ausgänge für Heartbeat, Fehler und Programmierung mit LEDs verbunden.
passendes Board ausgesucht, Takt etc. eingestellt.
Hochladen....not in Sync.

OK, hatten wir schon mal, Kontrolle der belegten Pins/ Steckbrücken.
Offensichtlich kein Fehler.
Kurz nachgedacht, könnte ja mal den Bootloader hochladen.
Siehe da, das klappt. Die Anzeige über die LEDs funktioniert wie bei den vorigen Uploads anderer Sketche auf kleineren ATTinys.

Frage:
wo ist der flasche Fehler?

Pins UNO 168
SCK 13 19
MISO 12 18
MOSI 11 17
Reset 10 01
Kondensator zwischen GND und Reset am UNO

Nachtrag:
Test mit einen 861 und Blink klappt.
UNO also ok.
Software Einstellung ISP ...as ISP stimmt also auch.

Lösungsangebote?
Danke und einen schönen Abend.

Flötzinger

Hast du vergessen die Fehlermeldung zu posten?
(und nein, das verstümmelte Dingen, ist keine Fehlermeldung)
Selbst die Kommandozeile ist geheim.

Pins UNO 168
SCK 13 19
MISO 12 18
MOSI 11 17
Reset 10 01

Worauf beziehen sich die 168 Pinnummern?

Aus diesem Dokument können sie nicht stammen: Datenblatt ATMega168PA

Hallo Combie,

hier die kpl. Fehlermeldung:
Archiving built core (caching) in: C:\Users\JRG~1\AppData\Local\Temp\arduino_cache_316583\core\core_MiniCore_avr_88_bootloader_true,variant_modelP,BOD_disabled,LTO_Os,clock_8MHz_internal_f75c87e2ce3605981501cd8d0b1376c1.a
Der Sketch verwendet 1608 Bytes (20%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 7680 Bytes.
Globale Variablen verwenden 43 Bytes (4%) des dynamischen Speichers, 981 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 1024 Bytes.
avrdude: stk500_getsync() attempt 1 of 10: not in sync: resp=0x66
avrdude: stk500_getsync() attempt 2 of 10: not in sync: resp=0xe0
avrdude: stk500_getsync() attempt 3 of 10: not in sync: resp=0x66
avrdude: stk500_getsync() attempt 4 of 10: not in sync: resp=0xe0
avrdude: stk500_getsync() attempt 5 of 10: not in sync: resp=0x66
avrdude: stk500_getsync() attempt 6 of 10: not in sync: resp=0xe0
avrdude: stk500_getsync() attempt 7 of 10: not in sync: resp=0x66
avrdude: stk500_getsync() attempt 8 of 10: not in sync: resp=0xe0
avrdude: stk500_getsync() attempt 9 of 10: not in sync: resp=0x66
avrdude: stk500_getsync() attempt 10 of 10: not in sync: resp=0xe0
Beim Hochladen des Sketches ist ein Fehler aufgetreten

Die Pins psys. nach diesen Pinout:
MCUdude/MCUdude-MiniCore by @MCUdude - Repository - Development Tools Repositories Developers Hub = Weit unten …
meine Bestellung bei Reichelt:
https://www.reichelt.de/atmel-avr-risc-controller-picopower-dil-28-atmega-88pa-pu-p121835.html
mein Datenblatt:
https://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/A300/ATMEGA_88PA-PU_EN.pdf

Photo zeigt nochmal den Aufdruck und Form, da die ja von deinen Datenblatt abweicht.

Zeichenbegrenzung hat zugeschlagen, hier Teil 2

wenn ich den Bootloader brenne gibt es:
avrdude: Version 6.3, compiled on Jan 17 2017 at 12:00:53
Copyright (c) 2000-2005 Brian Dean, http://www.bdmicro.com/
Copyright (c) 2007-2014 Joerg Wunsch

System wide configuration file is "C:\Users\Jörg\AppData\Local\Arduino15\packages\MiniCore\hardware\avr\2.0.1/avrdude.conf"

Using Port : COM4
Using Programmer : stk500v1
Overriding Baud Rate : 19200
AVR Part : ATmega88P
Chip Erase delay : 9000 us
PAGEL : PD7
BS2 : PC2
RESET disposition : dedicated
RETRY pulse : SCK
serial program mode : yes
parallel program mode : yes
Timeout : 200
StabDelay : 100
CmdexeDelay : 25
SyncLoops : 32
ByteDelay : 0
PollIndex : 3
PollValue : 0x53
Memory Detail :

Block Poll Page Polled
Memory Type Mode Delay Size Indx Paged Size Size #Pages MinW MaxW ReadBack


eeprom 65 20 4 0 no 512 4 0 3600 3600 0xff 0xff
flash 65 6 64 0 yes 8192 64 128 4500 4500 0xff 0xff
lfuse 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00
hfuse 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00
efuse 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00
lock 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00
calibration 0 0 0 0 no 1 0 0 0 0 0x00 0x00
signature 0 0 0 0 no 3 0 0 0 0 0x00 0x00

Programmer Type : STK500
Description : Atmel STK500 Version 1.x firmware
Hardware Version: 2
Firmware Version: 1.18
Topcard : Unknown
Vtarget : 0.0 V
Varef : 0.0 V
Oscillator : Off
SCK period : 0.1 us

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.02s

avrdude: Device signature = 0x1e930f (probably m88p)
avrdude: erasing chip
avrdude: reading input file "0x3f"
avrdude: writing lock (1 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: 1 bytes of lock written
avrdude: verifying lock memory against 0x3f:
avrdude: load data lock data from input file 0x3f:
avrdude: input file 0x3f contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip lock data:

Reading | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: verifying ...
avrdude: 1 bytes of lock verified
avrdude: reading input file "0xfc"
avrdude: writing efuse (1 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: 1 bytes of efuse written
avrdude: verifying efuse memory against 0xfc:
avrdude: load data efuse data from input file 0xfc:
avrdude: input file 0xfc contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip efuse data:

Reading | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: verifying ...
avrdude: 1 bytes of efuse verified
avrdude: reading input file "0xd7"
avrdude: writing hfuse (1 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: 1 bytes of hfuse written
avrdude: verifying hfuse memory against 0xd7:
avrdude: load data hfuse data from input file 0xd7:
avrdude: input file 0xd7 contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip hfuse data:

Reading | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: verifying ...
avrdude: 1 bytes of hfuse verified
avrdude: reading input file "0xe2"
avrdude: writing lfuse (1 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: 1 bytes of lfuse written
avrdude: verifying lfuse memory against 0xe2:
avrdude: load data lfuse data from input file 0xe2:
avrdude: input file 0xe2 contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip lfuse data:

Reading | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: verifying ...
avrdude: 1 bytes of lfuse verified

avrdude done. Thank you.

Zeichenbegrenzung... Teil 3

avrdude: Version 6.3, compiled on Jan 17 2017 at 12:00:53
Copyright (c) 2000-2005 Brian Dean, http://www.bdmicro.com/
Copyright (c) 2007-2014 Joerg Wunsch

System wide configuration file is "C:\Users\Jörg\AppData\Local\Arduino15\packages\MiniCore\hardware\avr\2.0.1/avrdude.conf"

Using Port : COM4
Using Programmer : stk500v1
Overriding Baud Rate : 19200
AVR Part : ATmega88P
Chip Erase delay : 9000 us
PAGEL : PD7
BS2 : PC2
RESET disposition : dedicated
RETRY pulse : SCK
serial program mode : yes
parallel program mode : yes
Timeout : 200
StabDelay : 100
CmdexeDelay : 25
SyncLoops : 32
ByteDelay : 0
PollIndex : 3
PollValue : 0x53
Memory Detail :

Block Poll Page Polled
Memory Type Mode Delay Size Indx Paged Size Size #Pages MinW MaxW ReadBack


eeprom 65 20 4 0 no 512 4 0 3600 3600 0xff 0xff
flash 65 6 64 0 yes 8192 64 128 4500 4500 0xff 0xff
lfuse 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00
hfuse 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00
efuse 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00
lock 0 0 0 0 no 1 0 0 4500 4500 0x00 0x00
calibration 0 0 0 0 no 1 0 0 0 0 0x00 0x00
signature 0 0 0 0 no 3 0 0 0 0 0x00 0x00

Programmer Type : STK500
Description : Atmel STK500 Version 1.x firmware
Hardware Version: 2
Firmware Version: 1.18
Topcard : Unknown
Vtarget : 0.0 V
Varef : 0.0 V
Oscillator : Off
SCK period : 0.1 us

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.02s

avrdude: Device signature = 0x1e930f (probably m88p)
avrdude: NOTE: "flash" memory has been specified, an erase cycle will be performed
To disable this feature, specify the -D option.
avrdude: erasing chip
avrdude: reading input file "C:\Users\Jörg\AppData\Local\Arduino15\packages\MiniCore\hardware\avr\2.0.1/bootloaders/optiboot_flash/atmega88p/optiboot_flash_atmega88p_UART0_38400_8000000L.hex"
avrdude: writing flash (8192 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: 8192 bytes of flash written
avrdude: verifying flash memory against C:\Users\Jörg\AppData\Local\Arduino15\packages\MiniCore\hardware\avr\2.0.1/bootloaders/optiboot_flash/atmega88p/optiboot_flash_atmega88p_UART0_38400_8000000L.hex:
avrdude: load data flash data from input file C:\Users\Jörg\AppData\Local\Arduino15\packages\MiniCore\hardware\avr\2.0.1/bootloaders/optiboot_flash/atmega88p/optiboot_flash_atmega88p_UART0_38400_8000000L.hex:
avrdude: input file C:\Users\Jörg\AppData\Local\Arduino15\packages\MiniCore\hardware\avr\2.0.1/bootloaders/optiboot_flash/atmega88p/optiboot_flash_atmega88p_UART0_38400_8000000L.hex contains 8192 bytes
avrdude: reading on-chip flash data:

Reading | ################################################## | 100% -0.00s

avrdude: verifying ...
avrdude: 8192 bytes of flash verified
avrdude: reading input file "0x0f"
avrdude: writing lock (1 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 0.04s

avrdude: 1 bytes of lock written
avrdude: verifying lock memory against 0x0f:
avrdude: load data lock data from input file 0x0f:
avrdude: input file 0x0f contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip lock data:

Reading | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: verifying ...
avrdude: 1 bytes of lock verified

avrdude done. Thank you.
Das klappt so schnell und unkompliziert...

Und hier ist der Punkt, wo ich quasi vor der Wand stehe.

Danke fürs helfen.
Flötzinger

schön!
Das Bootloader brennen klappt ja offensichtlich.
Die Verkabelung ist also ok.

Was ich bei dir vermisse, sind die Zeilen mit den Upload Kommandos.
Denn da kann man den Fehler identifizieren!
Da müsstest du in den Einstellungen evtl. noch mehr Ausgaben aktivieren

Wenn es nicht klappt:

  1. Drückst du einfach nur den Upload Button (wird versagen, ohne usb-serial Adapter)?
  2. Oder “Hochladen mit Programmer” (läuft dann über deinen Arduino as ISP)?

Hallo Combie,
kurz:
in den Voreinstellungen gibt es noch die Möglichkeit anzudingsen:
Ausführliche Ausgabe während Kompilierung und Hochladen.
War das gemeint, da scheinen ne Menge Infos hinter zustecken.
und ja, Upload mit UNO R3 , Ardu..als ISP eingestellt.

Später dann mehr....
Danke!

in den Voreinstellungen gibt es noch die Möglichkeit anzudingsen:
Ausführliche Ausgabe während Kompilierung und Hochladen.
War das gemeint, da scheinen ne Menge Infos hinter zustecken.

Ja.
Zeige dann bitte die Kommandozeile.

und ja, Upload mit UNO R3 , Ardu..als ISP eingestellt.

Ja Upload das war schon bei deinem ersten Posting klar.
Aber welchen Menuepunkt wählst du?
Kann sein, dass dich das nicht interessiert.....
Oder waren meine beiden Fragen dazu so unklar gestellt

Ich beharre da drauf.
Nutzt du "Hochladen" oder "Hochladen mit Programmer"?

Hallo Combie,
" Kann sein, dass dich das nicht interessiert.....
Oder waren meine beiden Fragen dazu so unklar gestellt"
Wenn es mich nicht interessieren würde, hätte ich nicht gefragt.
Problem war, das ich die Frage falsch verstanden habe.
Erst das nochmalige lesen vom Hinweis:
"1. Drückst du einfach nur den Upload Button (wird versagen, ohne usb-serial Adapter)?
2. Oder "Hochladen mit Programmer" (läuft dann über deinen Arduino as ISP)?"
liess den Groschen fallen.
ja, ich Doof habe immer den, weil einfacher und in Sichtweite,.
Flötzinger Hochladen Button gedrückt.

Jetzt, in der viel zu kleinen Pause konnte ich erfolgreich mein Programm übertrsgen.
Kommt mit auf den Zettel, der Zettel ans Knie getackert.

Ich glaube, wenn der Kopf zuviel andere Dinge tut, fällt einen der Fehler nicht auf.

Danke dir fürs helfen.
Nun werde ich doch ein Tut für mich schreiben und in sichtweite aufhängen.

freut sich grad ganz dolle
Bis später.
Flötzinger

Deiner Beschreibung entnehme ich, dass du ab jetzt

  1. Oder “Hochladen mit Programmer” (läuft dann über deinen Arduino as ISP)?"
    verwendest.

Wenn dem so ist, dann solltest du bedenken, dass dir dieses den Bootloader überschreibt.
Aber die Fuses dann noch für den Bootloader Betrieb stehen bleiben.

Hallo Combie,
Fall 2 ist richtig (Hochladen mit Programmer), und funktioniert natürlich einwandfrei.
die Frage nach den Bootloader stellt sich mir allerdings auch.
Muss man oder kann man erst den Bootloader hochladen?
Kann man doch vielleicht auf diesen Schritt verzichten.

Und noch eine Fage an die allgemeine leserschaft:
wie ich jetzt gesehen hab, gibt es noch eine quadratische Form des Chips mit 32 anschlüssen. allerdings erklären sich mir nicht die mehrfachen VCC und Gnd Anschlüsse.
ist eher ein kann man anschliessen, muss man aber nicht oder brauicht man?
Danke
Flötzinger on the run...

Wenn du keinen Bootloader brauchst, wäre es evtl. sinnvoll, diesen "vollständig" zu entfernen.

Wenn du ihn gerne nutzen möchtest, dann nur einmal den Bootloader brennen, und ab dann den Upload nur noch über einen Serial Adapter vornehmen.

Falls du den Bootloader behalten möchtest, aber dennoch die Anwendung per ISP brennen möchtest, dann bietet dir die IDE eine passende Hex Datei. Du müsstest nur eine platform.local.txt in deinen Hardware Ordner werfen.

Hier kannst du sehen, wie eine solche Anpassung aussehen könnte.
Ist eine etwas andere Zielsetzung, aber ein ähnliches Problem.

Hi Combie,
auf meinen Merkzettel steht jetzt:

Arduino UNO für ATtiny flashen vorbereiten:

Sketch "ArduinoISP" auf dem Uno installieren
Menu/Tools/Programmer: Arduino as ISP
Menu/Sketch/Upload using Programmer

Verdrahtung nach Datenblatt
Kondensator an Reset UNO

Kontroll LEDs:
Pin 7 Programmierung läuft
Pin 8 Fehler
Pin Herzschlag(PWM)

läuft.Danke!

Danke für die Erklärung zum Bootloader.
War erst etwas kompliziert für mich, könnte mir allerdings vorstellen die Änderung vorzunehmen.
Oder ist wohl in nächster Zeit mit einer "Reparatur" durch die Comunity zu rechnen?

na, egal, ich freu mich jedensfalls.
wbr Flötzinger