USB-Verbindung nicht möglich, Error 43

Für ein Uniprojekt habe ich einen Arduino Mega 2560, der hat auch ganz gut funktioniert, bis heute morgen, seitdem liefert mir der Controller keine Verbindung mehr bei meinem und einem anderen Laptop.
Im Gerätemanager erscheint nur noch folgende Meldung:

Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat. (Code 43)

Den Treiber habe ich jetzt drüber installiert, leider ohne Erfolg.
Auch neustarten vom PC hat nichts gebracht.

Hat jemand dieses Problem schon einmal gehabt?

Danke schon mal für alle Tips
Gruß Christian

PS: Das letzte Programm auf dem Arduino läuft noch ab, wenn die Stomversorgung da ist.

Was hast Du gemacht bevor Arduino nicht mehr funktionierte?
Hast Du etwas an Pin 0 bzw 1 angeschlossen?
Grüße Uwe

ccvca:
Hat jemand dieses Problem schon einmal gehabt?

Das haben wahrscheinlich schon ganz viele gehabt, dass sie ihren Arduino entweder so verschaltet haben, dass er nicht mehr funktioniert.

Oder dass sie den Arduino gekillt haben.

Beim Mega mit plötzlich nicht mehr erkannter serieller Schnittstelle hat es auch schon mal geholfen, das Board längere Zeit stromlos liegen zu lassen und plötzlich ging es dann doch wieder. Zuletzt wurde dieses Wunder hier im Forum erst vor wenigen Tagen berichtet:
http://forum.arduino.cc/index.php?topic=176833.msg1314734#msg1314734

Irgendwas wirst Du wohl gemacht haben, dass irgendein Teil auf Deinem Board weit außerhalb der Spezifikation betrieben wurde. Aber keine Ahnung, was das sein könnte und was für Selbstheilungskräfte am Werk sein könnten, dass es nach einiger Zeit doch wieder funktioniert. Manchmal.

Also Pin 0 und 1 sind beide nicht belegt, das einzige was zwischendrin gemacht wurde, war das Board an 8AA-Akkus als externe Stromversorgung anzuschließen.
Was mich ein wenig wurdert ist, dass der Treiber an sich erkannt wird, er aber mit Error 43 letzendlich die Verbindung killt.
Das Programm auf dem Hauptchip läuft wie gesagt auch weiterhin.

Wo genau hast Du die 8 AA- Akkus angeschlossen?
Grüße Uwe

An Ground und Vin
Gruß Christian

Und der Arduino funktionierte mit der Batterie?

Danke für die Frage!
Der Arduino wird zwar mit Spannung versorgt, also die LED's leuchten, allerdings läuft das Programm nicht ab (zumindest nicht komplett), wie bei der USB Stromversorgung.
Gruß Christian