Verbindung von Atmel Studio zu Arduino Uno

Guten Abend,

ich scheitere momentan an dem Versuch, ein Programm im Atmel-studio zu schreiben, und dieses via. USB auf meinen Arduino Uno zu übertragen. Ich habe aber schon ein Problem in einer "Vorstufe". Ich habe mir avrdude runtergeladen, und auch in der cmd gestartet, was auch soweit funktioniert. Nun lese ich auch die ganze Zeit was von usbtiny. Auch das habe ich runtergeladen, die datein aus dem ordner "i64" in die angegeben Ordner kopiert und ersetzt.. libusb0.dll in --> ...sysWOW64

Das Arduino uno ist beim Gerätemanager an COM3 angeschlossen. Was muss ich tun?

bei der Eingabe von: avrdude -c usbtiny -p m328p erhalte ich:

avrdude: Error: Could not find USBTINY device (0x1781/0xc9f)

avrdude done. Thank you.

ich habe nirgends festgelegt was usbtiny sein soll?? habe den Befehl nur im Internet gelesen.

Gibt es da eine gute Anleitung auf Deutsch? oder kann mir einer so weiterhelfen? Vielen Dank im vorraus!

EDIT: Ich habe nun folgende Anleitung gemacht: https://learn.sparkfun.com/tutorials/tiny-avr-programmer-hookup-guide/driver-installation

Aber der Arduino steht unter Andere geräte, wähle ich nun Treibersoftware selber suchen aus, und dann den ordner wo ich die Datei ungezipt habe, sagt Windows immer: Arduino Uno konnte nicht installiert werden. :/

Guten Abend

ich nutze auch das Atmel Studio allerdings mit dem VisualMicro Plugin. Das sehr komfortabel. Vielleicht kommt das für dich in Frage. Welches Betriebssystem setzt du denn aktuell ein? Ich versuche mal deine Anleitung nachzuvollziehen. Bei mir sieht der Geräte Manager wie folgt aus. Unter Windows 8 muss man auch nicht mehr die Zertifizierung der Treiber deaktivieren.

device_manager.PNG

Guten Abend,

Windows 8.1, 64Bit. Bei mir sieht das genauso aus!

Hast du usbtiny usw. installiert, oder hast du das auf einem anderen weg gelöst?

Wie oben geschrieben nutze ich ein anderes Plugin. Du kannst es gerne ausprobieren. Es ist frei zugänglich und ich habe es dir verlinkt. Mir ist in deiner Anleitung nicht ganz klar, ob du ein Plugin für den ATiny installierst und dann aber einen Arduino UNO programmierst. Ist das überhaupt möglich oder sinnvoll? Ich würde dir aktuell einfach empfehlen VisualMicro auszuprobieren. Das ist wirklich unkompliziert. Du nutzt aber schon das Atmel Studio und nicht die kleine Entwicklungsumgebung die man hier auf Arduino.cc herunterladen kann?

Willst du überhaupt rein in AVR C programmieren oder auch die Arduino Software verwenden? Letzteres geht wie gesagt alleine mit Atmel Studio nicht. Mit Visual Micro hat man aber die komplette Arduino Software in einer professionellen IDE (Atmel Studio oder Visual Studio) und kann mit Klicken auf einem Knopf hochladen.

Wie sieht dein Aufbau genau aus? Du scheinst garkeinen usbtiny zu besitzen. Wenn du versuchst, das ganze über den 16U2 zu machen, geht das so nicht. Eine Anleitung ist mir gerade nicht bekannt, aber wenn du avr gcc nutzten willst in der Atmel IDE ohne die Arduino Features, solltest du dir einen richtigen AVR ISP Programmer besorgen. zB Atmel AVR ISP mkii

Ich habe das VisualMicro runtergeladen, installiert. Nun habe ich oben im Atmel eine neue Toolbar.
controller ausgewählt, com3 gewählt.

Nun drücke ich auf “Show the serial monitor tool window”
Dort steht drin:
Opening port
Unable to setup debug listener
Port open

btw. das programm soll nur einen ausgang schalten.

Wie übertrage ich nun?

Ich will komplett in C. schande über mich

In Visual Micro geht der Upload mit dem grünen "Play" Knopf der normalerweise den Debugger startet, oder F5. Das Serial Fenster muss dafür nicht offen sein. Aber das willst du ja nicht.

Dein Problem wird wie sschultewolter das fehlende/falsche Progammier-Gerät sein.

Das habe ich gerade gemacht. Er sagt dann: Please select a connected tool and interface and try again.

Bei Selected debugger/programmer kann ich nichts auswählen...

ich versuch mal weiter

hi,

ich glaube, hier herrscht ein ziemliches durcheinander mit ISP-programmer versus arduino-USB.

ein tinyUSB ist ein programmer, der an USB angeschlossen wird und den ATMEL-chip auf dem UNO dann uber die sechspolige leiste (2x3 pins in der mitte des UNO) programmiert. in der arduino-IDE klickt man auf “upload mit programmer”.

wenn Du den UNO direkt mit USB an den rechner anschließt, dann geht das mit bootloader. in der IDE klickst Du auf “upload”.

mit einem programmer bekommst Du keinen COM-port zugewiesen. das ist ein eigenes gerät im geräte-manager.
Du hast laut Deinem bild einen COM-port, also den UNO direkt am rechner…

keine ahnung, ob man den UNO im atmel-studio direkt beschreiben kann, vielleicht nur mit plugin.

gruß stefan

Programmer die wie ein STK500 funktionieren bekommen einen COM-Port. In der IDE muss dann ein neuer Programmer angelegt werden. Das ganze ist persönlich gesehen hässlich. Denn die Gerät fordern für jeden Port einen neuen COM Port an, der dann geändert werden muss. Das wären zB. die DIAMEX Programmer. Der mkii ist in etwa doppelt so teuer, hat aber diese ganzen Probleme nicht.

Da GermanWings geschrieben hat, dass es bei ihm genau so aussieht wie bei mir oben in meinem angehängten Bild, nehme ich an es handelt sich um einen Arduino Uno.

So habe ich es gemacht:
Ich lege ein Projekt an → create_project.png
Im nächsten Schritt vergebe ich einen beliebigen Sketch-Namen.
Logik implementieren, Arduino am Port auswählen (in meinem Fall Com3), grünen Play-Knopf klicken
→ atmel_studio_vm_plugin_2.png
Der Sketch wird hochgeladen und rennt los.

Nicht vergssen den Arduino Uno über USB anzuschließen.

PS: Es ist wohl nun wichtig herauszufinden, welche Ausgangssituation wirklich vorliegt. Ich entnehmen dem zweiten Thema von GermanWings, dass es sich tatsächlich um einen Arduino Uno handelt.

create_project.png

atmel_studio_vm_plugin_2.png

Vielen dank an alle erstmal! Habe das nun wie devpap7 beschrieben am laufen. Das reicht mir erstmal.

Vielen dank!