Verlängerungskabel zwischen Shield und TFT-Bildschirm

Ihr Lieben,

ich habe einen Arduino Mega mit einem Shield und einem TFT-Bilschrim darauf. Shield & TFT von Sainsmart.

Alles zusammengesteckt hält, wenn es auf dem Tisch liegt. Das Shield liegt sehr fest auf/in dem Arduino; der TFT auf dem Shield kann etwas bewegt werden.

Nun zum Problem. Ich möchte den TFT wie einen Monitor im Wohnwagen einbauen. Dazu habe ich mir eine 40-Pol Verlängerung zusammengelötet. Leider funktioniert diese Verlängerung nicht - ich habe zwar alles mehrfach geprüft - geht einfach nicht. Also Verlängerung verworfen. :frowning:

Nun mein zweiter Plan. Den Monitor in die Schrankwand einbauen und Shield nebst Arduino dahinter klemmen....

Dabei befürchte ich, dass alles alles durch das Geschaukel während der Fahrt auseinanderbricht...

Gibt es eine Box, in der alles gepackt werden kann, oder eine Verlängerung zum kauf?

Oder gibt es eine andere Alternative?

Ich bin gerade ziemlich verzweifelt.

Danke für die Mühe Ralf

Nachtrag: Hier ein Beispiel Bild von dem zusammengesetzten Turm

Da du über diese Verbindungen mit einer recht hohen Frequenz (HF) arbeitest, darf dieses Kabel nur wenige cm lang sein. Ich vermute mal max. 20 cm, habe da aber keine Erfahrung, das müsste man ausprobieren.

Wie hast du denn das Kabel gefertigt und wie lang ist es ?

Wie lange hast Du den Kabel gemacht?

Auseinanderfallen: Du kannst die Shields mittels Heißkleber übereinander fixieren. Auch zusammenschrauben ist möglich.

Grüße Uwe

Die Kabel sind max. 20cm lang. Selbst mit Jumper-Kabel wird es nix… (Siehe Bild im Anhang); also liegt es nicht an meiner Lötkunst…

Plan 2: Zusammenschrauben geht nicht, da das Display etwas größer ist, als der Arduino selber… Aber mit Heißkleber ist ne Idee und einen Versuch wert!

IMAG0143.jpg

Ich würde es mal mit den üblichen Steckverbindern in “Schneid-Klemmtechnik” probieren.
Und dann mit passendem Flachbandkabel, so wie in den älteren PCs für HD oder Floppy.

BastelRalf:
… Aber mit Heißkleber ist ne Idee und einen Versuch wert!

Vorsicht!

Kleben sollte meiner Meinung nach immer das letzte Mittel sein. Wenn das nicht funktioniert, hat man sich die Teile mit Kleber versaut und kann das Zeug oft nur noch entsorgen. Probiere lieber eine Lösung mit Schrauben, Klemmen … und sonstwas. Kleben erst dann, wenn Du bereit bist, das Geraffel notfalls wegzuwerfen.

Gruß

Gregor

PS: Davon abgesehen halte ich Heißkleber für eine super Erfindung. Man kann einen Haufen nützliche Sachen damit anstellen.
Was ich sonst gerne nehme, wenn es um aller-individuellste Formteile geht, ist Fimo (eine Art Knete, die man im Ofen härten kann). Das ist für viele Zwecke stabil genug, man kann auch Gewinde reinschneiden (naja …) und es verändert beim Backen/Härten so gut wie nicht die Form.

Generell ist es immer gut, die Kabel sehr kurz zu halten. Ich schaffe es in der Regel die Kabel kürzer als 3cm zu machen und habe trotzdem leichte Störungen im Radio (wenige Meter entfernt).

Wenn Du nicht den Bauraum hast, kannst du auch auf andere Hardware umstellen- ein nano oder ein Tennsy LC in Kombination mit einem SPI- TFT kommt auf ca. 1cm Einbautiefe und du hast nur 4 Kabel.

Alternativ könntest du dir Gedanken über ein Nextion-Display machen.
Das Display wird per Seriell angesteuert und du brauchst kein spezielles Shield dafür.
Kabellänge zwischen Display und Arduino ist rel. unkritisch, 1 m funktioniert da auch noch und es sind nur 4 Adern.

Somit hast du gleich 2 Problem gelöst.
Kein auseinanderfallen, da kein Shield nötig und Kabel ist auch länger.

Boah geil,

das Nextion-Display würde viele Probleme lösen! Da ich das ding im Wohnwagen verbauen möchte muss ich mit dem Shield auf viele Digital-Pins verzichten, die ich nutzen wollte (Sensoren etc pp)..

Ich bestelle mir gleich mal nen Display ... und dann gleich ein größeres. Weil Neu anfangen mit dem Sketch muss ich sowieso..

ABER: da gibt es ja viele Varianten... Preisfrage: welches? Mein Einbaurahmen (Also das Brett, in dem das TFT eingebaut werden soll ist maximal 12cm breit und 26 cm hoch....

Welche größe würdet ihr empfehlen? 5'' ? (wenn der Preis eine sekundäre Rolle spielt)

Worauf muss ich beim Kauf noch achten, ich kenne mich mit diesen Displays nicht so aus?
Was will ich ? Anzeigen Daten / und Steuerung via Touch.... UND: Das Display muss sich ausschalten (lassen) können, damit es z.B. Nachts nicht rumleuchtet..

Neue Idee, viele Fragen!

DAnke für die Ideen Ralf

BastelRalf:
....
Welche größe würdet ihr empfehlen? 5'' ? (wenn der Preis eine sekundäre Rolle spielt)

Worauf muss ich beim Kauf noch achten, ich kenne mich mit diesen Displays nicht so aus?
Was will ich ? Anzeigen Daten / und Steuerung via Touch.... UND: Das Display muss sich ausschalten (lassen) können, damit es z.B. Nachts nicht rumleuchtet..
....

Die Größe hängt ganz von deinem Anwendungsfall ab.
Darauf achten, dass es Touch hat.
Und eine Enhanced-Display, das hat mehr Resourcen und eine eingebaute RTC.
Hier kannst du viel Informationen lesen.

Du kannst das Display nachts auch ausschalten oder sehr dunkel stellen, alles per Software.
Ein sehr großer Vorteil, die Grafik und alles was dazu gehört, wird im Display gespeichert.
Also auch hier keine Resoucenverschwendung im Arduino. :wink:

Anwendungsfall:

Ziel ist es eine Zentrale für den Wohnwagen zu machen. Hier werden (wie im PKW) alle wesentlichen Informationen angezeigt: Spannung Batterie; Temperaturen anzeigen (Kühlschrankrippen und damit ggf. einen Lüfter zur Kühlung steuern); Datum / Uhrzeit... ggf. GPS-Koordinaten (muss nicht)

Steuerung von Licht (LED) via touch...

Das ganze ging auch auf dem 3.2'' Display. Aber Größer ist toller...

Ich lese mich mal durch..

Ralf

BastelRalf:
Anwendungsfall:

Ziel ist es eine Zentrale für den Wohnwagen zu machen. Hier werden (wie im PKW) alle wesentlichen Informationen angezeigt: Spannung Batterie; Temperaturen anzeigen (Kühlschrankrippen und damit ggf. einen Lüfter zur Kühlung steuern); Datum / Uhrzeit... ggf. GPS-Koordinaten (muss nicht)

Steuerung von Licht (LED) via touch...

Das ganze ging auch auf dem 3.2'' Display. Aber Größer ist toller...

Ich lese mich mal durch..

Ralf

Alles klar....die Größe sollten dann zu deinem Einbaumaß passen.
Je größer, je besser. 3,2" ist da schon recht klein. :wink:

Ich setze die 3,5" hier mehrfach ein (Radiowecker, Klimaanzeige), da reicht es.
Größer wäre besser, aber passt nicht.

@Hotsystems passt dieses Display auf einen Mega2560?

aus dem Urlaub gesendet!

Ralf

Hi

Das Display passt an so ziemlich jeden Controller, Der seriell schwätzen kann.
Das Nextion wird selber programmiert (eigener Editor, freier Download) und danach wird nur noch mit Dem seriell geschwätzt.
Also, welche Werte wo angezeigt werden sollen ect.pp.

MfG

BastelRalf:
@Hotsystems passt dieses Display auf einen Mega2560?
Nextion Enhanced NX8048K050 - 5.0'' HMI TFT-Touchdisplay mit GUI-Controller - Böcker Systemelektronik

aus dem Urlaub gesendet!

Ralf

Das wurde dir ja schon richtig von postmaster-ino beantwortet.
Du kannst diese Displays tatsächlich an jeden Controller mit einer freien Hardware-Seriellen oder per SoftwareSerial anschließen.

Beachte bitte: das wird nicht draufgesteckt, wie ein Shield, sondern immer selbständig an geeigneter Stelle montiert. Verbindung zum Controller nur durch ein 4-adriges Kabel.

Oh je,

kann ich den Bildsirm denn auch mit meinem Ubuntu-PC programmieren?

Einer kurzen Recherche nach ja.... mal gucken, wie das geht..

Ralf

BastelRalf:
Oh je,

kann ich den Bildsirm denn auch mit meinem Ubuntu-PC programmieren?

Einer kurzen Recherche nach ja.... mal gucken, wie das geht..

Ralf

Da muss ich passen, aber wie ich lesen konnte, soll das wohl gehen.