Verständnisfrage zu Arduino-kompatiblen aufsteckbaren Motorshields

hallo, ich habe eine Verständnisfrage zu Arduino-kompatiblen aufsteckbaren Motorshields, z.B. von dieser Art:

http://www.ebay.de/itm/L298P-Motor-Shield-Dual-DC-Motor-Driver-Shield-for-Arduino-DE-/331221738630?pt=Wissenschaftliche_Ger%C3%A4te&hash=item4d1e5aa486

wie ist es, wenn man hiervon z.B. 4-5 Stück auf einem Mega übereinander stecken will, also insg. für 8-10 Motore? Wie werden die Pins grundsätzlich so konfigiriert, dass jeder Shield weiß, woher seine speziellen Signale kommen?

Nein. Das ist kein Bus. Man sieht doch dass da extra Leitungen wie Direction, PWM und Break drauf gehen.

hmmhmmm - d.h. also: alle Steuer-pins müssen mit eigenen Kabelbrücken selber gesteckt werden, wie bei unabhängigen Platinen auch? Dann kommt man aber bei übereinandergesteckten Shields nicht mehr an die Steckerbuchsenleisten ran, denn da stecken ja dann schon die nächsten Shields drin... Oder geht so was über Jumper etc?

wie Serenifly schon sagte: das geht so eigentlich gar nicht.

Wenn überhaupt. dann müsste man die Buchsen an den benötigten Pins weg lassen und dann manuell über Kabel verbinden. Das ist in meinen Augen aber Blödsinn. So ein Shield ist gut, um das grundsätzlich Vorgehen zu testen ... also um eine Frage auf die Antwort zu bekommen, wie steuere ich einen Motor überhaupt an.

Wenn man sich dann daran macht, daraus ein konkretes Projekt wie das Deine zu entwickeln, macht es in der Regel Sinn, sich eine eigene Platine gemäß den individuellen Anforderungen zu bauen. Meist stellt man nämlich fest, dass man gerne noch dieses und jenes hätte, was auf dem Shield sowieso nicht drauf ist.

danke, dann sind diese Shields ja wirklich völlig blödsinning designed! Das hätte man sicher besser umsetzen können (eben kaskadierbar machen). (Und löten will ich definitiv nicht dafür: einstecken, umstecken, dazustecken, das ist meine Devise, gerade weil sich ja immer mal noch was ändert.)

na dann bau Dir halt ein kaskadierbares Motorschield ;-) ist doch nun wirklich keine Raketen-Technik

nee, dann nehme ich lieber einfache fertig gelötete H-Brücken-Platinen, das ist deutlich einfacher.

HaWe: danke, dann sind diese Shields ja wirklich völlig blödsinning designed!

Das ist schon ok so. Die Buchsenleisten oben sind dazu da dass man noch an die Pins kommt. Aber halt nicht für ein zweites Shield.

Hallo, "nee, dann nehme ich lieber einfache fertig gelötete" ja- man sieht ja was da bei Dir rauskommt. ]:D

Diese "Shield´s" sind eigentlich nur dazu gemacht, um schnell zu einem Erfolg zu kommen. Davon mehrere aufzustecken ist immer ein zweifelhaftest Vergnügen. Selbst wenn Du zwei die gleichen hast, und diese per Brücken verbindest, heißt das noch lange nicht, das das funktioniert. Die sind nämlich ziemlich "PinAngenagelt"- eben weil kein Bus. Bei Deinen Projekten fährst Du besser mit Platinen die genau auf Deine Anforderungen zugeschnitten sind. Und wenn man nicht jeden Schei.. beim ChinaMann kauft, dann kann das auch funktionieren. Man sollte nur tunlichst darauf achten, das man ausfühliche Dokumentationen zu seinen Platinen geliefert bekommt. Aber wem erzähl ich das... Have a nice Day Andreas

tja - das mit dem Chinamann... da hast du Recht :( Aus Schaden wird man klug :( Aber wenn man 8 Motoren zu bedienen hat, wird das eh ne teure Angelegenheit.

Selber löten wie gesagt - keine Chance. Das haut gesundheitlich nicht mehr hin (außer ab und an mal 1, 2 Lötstellen "fremdlöten lassen" :(

Naja ... aus Schaden wird scheinbar nicht jeder klug, da Du ja jetzt genau damit weiter zu machen versuchst.

Wenn Du selbst - aus welchen Gründen auch immer - nicht in der Lage bist, Dir selber entsprechende Platinen zu designen, aufzubauen und in Betrieb zu nehmen, dann tu Dich einfach mit jeamanden zusammen, der das für Dich macht. Entweder Du findest hier jemand im Forum dafür oder Du suchst Dir jemand in der Nähe. Schau mal, ob Du in der Nähe zum Beispiel ein sog. Fab-Lab hast oder einen Arduino-/Elektronik-/Mikrocontroller-Stammtisch. Abhängig von den geplanten Vorhaben kann auch der ein oder andere Verein in Frage kommen.

Sowohl Skoby als auch ich haben Dir ja schon gesagt, dass die Shields eher für ein "Proof-Of-Concept" und nicht für fertige Projekte gedacht sind. Sich nur auf bestehende Shields zu konzentrieren führt früher oder später in die Sackgasse.

mag ja sein, aber dann kann ich es eben nur bis in die Sackgasse nutzen, und genau das tue ich ja zur Zeit. Ntl sind Steckbretter und wohl erst recht auch Shields ebenfalls nichts für die Ewigkeit, aber extra zusammenlöten (lassen) werde ich keinesfalls irgendwas.

Shields nur zum Test kaufen macht ja auch keinen Sinn, sowohl, weil man sie anschließend dann nicht mehr brauchen kann, und auch, weil sie ja von vornherein nicht stapelbar sind (das einzige was Sinn machen würde, wenn man dann Jumperkabel sparen würde - andererseits aber spart man sie ja eigentlich sogar - denn man kann sie im Stapel ja noch nicht mal mehr dranstecken ]:D .).

Dass ich da beim Chinesen mistige Ware bekommen habe, konnte man auch nicht vorhersehen, hinterher ist es immer leicht zu sagen "hättehättefahrradkette", aber deshalb kaufe ich ja auch nur Paypal-abgesichert. Sly immerhin hatte ja gute Erfahrungen damit, und auf seinen Rat hin habe ich die Teile ja auch gekauft, also hätte man (ich) ja auch (theoretisch und praktisch) weniger Pech haben können.

Der Vollständigkeit halber:

Adafruid Motor Shield V2

Stapelbar bis zu 32 Stück (64 Stepper oder 128 DC-Motoren) siehe https://learn.adafruit.com/adafruit-motor-shield-v2-for-arduino/stacking-shields

Wenn Du bei einem deutschen Versender anrufst bzw. diesen Anschreibst, kann er dir vieleicht sogar die Adressierung löten.

das ist ja eine echt gute Sache! mit Jumpern, und dann noch mit stärkeren H-Brücken.

DIE merke ich mir! Vielen Dank! :)