Verständnisproblem: AUflösung bei Drucksensor (MPX5010DP)

Ich habe einen MPX5010DP Datenblatt, welcher eine Auflösung von 450mV / kPa bestizt. Außerdem verwende ich einen Arduni Uno oder Mega

Ich habe nun auf verschiedenen Seiten Beispielrechnungen gesehen, aber verstehe diese nicht ganz.

Ich möchte nun wissen, welche die kleinsten Werte pro Schritt sind, die der Sensor mir ausgeben kann.

Also schafft es der Sensor beispielsweise Werte in 1Pa Schritten auszugeben?

Eine Beispielrechnung und Erklärung wären optimal.

Grüße
Tommy

wenn ich mal grob drüberrechne,
0,45Volt bei 1000Pascal ergibt 0,00045 Volt bei 1 Pascal.

das dürfte ziemlich schwierig werden zu messen besonders mit billig technik.
das muss schon gut geschirmt sein bei so kleinen Werten