Vom Arduino Nano zum Arduino Mini

Hallo Freunde
Ich habe einmal eine Frage zu dem Arduino Mini, der hat ja kein USB anschluss wo ich meine Programme mit überspiele zum Mega, Uno oder Nano. Jetzt möchte ich mir geren ein paar Mini kaufen und mit einem Mega, Uno oder Nano die Programme zum Mini überspielen. Ich habe einmal gelesen das ,das möglich ist. Kann mir einmal einer schreiben wie ich die 2 Arduino verbinden muss um ein Programm vom Mega,Uno oder Nano zum Mini überspielen zu können? Mir gefällt das mit dem Mini so da man diesen schön verbauen kann, nur zum Programieren da habe ich keinen Plan.

l.G.Jürgen

Hallo Jürgen,

schau mal auf dieser Seite, da werden die Möglichkeiten aufgezählt.

Ich würde das mit einem FTDI machen, ist unkompliziert, hast bei Bedarf USB, mußt keine Kabel stecken.

Gruß Bernd

Hallo Bernd

Danke für den Link, ja dan werde ich mir mal einen FTDI Coverter besorgen, ich denke einmal das ist die beste Lösung.

l.G.Jürgen

Bei ebay gibts so Dinger reichlich, ab ca 2 EUR
Bei Interesse, achte darauf, dass sie den Anschluss des DTR Signals rausführen.

Der hier braucht einen zusätzlichen Pin seitlich ...

Danke Michael.

Ja ich achte darauf, schön das Du mich darauf hingewiesen hast, den das hätte ich nicht gewusst.

l.G.Jürgen

Den würde ich nicht nehmen.
Da ist mitten drin auch das 3,3V Signal.

Der Mini hat auf einer Seite den kompletten seriellen Anschluß der von also entweder 5V für den 16MHz oder 3.3V für die 8 Mhz Variante.

Schau dir mal den USB BUB II von jeelabs.org an. Wenn du am Mini eine 6'er steckerleiste anlötest und kannst du die beiden ganz einfach verbinden, ohne Kabel, da der Bub eine Buchsenleiste direkt dabei hat.

Die Umschaltung 3,3 oder 5V kann man da bequem per Jumper setzen.

Wenn einer aus China, dann etwas mit dieser Ausstattung!
http://www.ebay.com/itm/3-3V-5-5V-FT232RL-FTDI-USB-to-TTL-Serial-Adapter-Module-for-Arduino-Mini-Port-/380717046158?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item58a481198e

Gruß Bernd

Der Bub II macht einen ordentlich Eindruck. Dort ist Verwechselungsgefahr fast ausgeschlossen :wink:
Hatte eigentlich gedacht, ich hatte Jürgen schon meine Lösung gesagt, war scheinbar im anderen Thread.

Nutze selber die Variante von physical compution. Da ich einige UNO R3 mit DIP Sockel hier habe, geht das auch recht unkompliziert mit dem Breadboard.

FTDI Wandler mit Reset Taste wäre schöner gewesen. Auf dem Uno kann ich gemütlich die Taste drücken, ohne mit meinen Finger zwischen den Pfostensteckern des Mini Pros mich zu pressen :wink:

Ja Stefan Du hats in einem anderen Thread mal darüber geschrieben das Du deine Mini mit einem UNO Programmierst, jedoch nicht wie das geht. Ich habe ein Bild von dir gesehen da hast Du ein Steckbrett mit einem Mini der mit einem Uno verbunden ist , ich denkemal das es das ist, nur ich wusste nicht wie man die Dinger verbindet. Jetzt habe ich mir den BOB II bestellt . Denn die Minis gefallen mir da habe ich mir sofort ein paar von bestellt, die kann man gut unterbringen, ich wusste nur nicht wie man da das Programm drauf bekommt. :slight_smile:

l.G.Jürgen