Web GUI System für ESP8266 gesucht

Ich habe vor, eine mobile Maschine per Tablet (WIN/Android) über Wifi/ESP8266 zu steuern, bzw. auch von der Maschine Messdaten zu übertragen (im Internet speichern und lokal zurück zur Anzeige aufs Tablet). Eingesetzt in der Maschine sind ein Arduino Mega und ein NodeMCU ESP8266.

Internetzugang und Verbindung untereinander stelle ich mit einem mobilen Router mit LTE Funktionalität her.

Um die Maschine bedienen zu können, brauche ich nun eine (bevorzugt) (Web)oberfläche, die mir Schaltelemente, Slider, Textanzeigedisplay, Eingabefelder usw. und wenn möglich grafische Messdaten (Plots) bereitstellt.

Nach ausgiebiger Recherche im Internet stelle ich fest, dass das Angebot unüberschaubar groß ist.

Schön wäre es, wenn die Weboberfläche über eine Editorsoftware oder vorgefertigte Library erstellt werden kann. Eine komplett händische Erstellung der Weboberfläche möchte ich mir ersparen. Das ganze muss am Schluss keinen Webdesignpreis gewinnen, jedoch gefiele mir ein "Bootstrap Look" nicht schlecht.

Hat jemand gute Erfahrungen mit einem bestimmten System gemacht und kann das empfehlen?

Ich habe mir eine Gewächshaussteuerung gebaut. Der ESP8266 hatte mir aber zu wenig GPIO’s, deshalb bin ich auf einen ESP32 umgestiegen.
Alles über Webbrowser mit Bootstap-Design konfigurierbar.
Auf einem Touch lassen sich sogar die Relais “On” and “Off” schalten.

Gruß
Fred

Die am Besten an Deine Anforderungen angepasste Version ist die, die Du selst schreibst.

Etwas HTML, Javascript und die Fetch-API oder AJAX sillten ausreichen.

Gruß Tommy

Ein selbst erstelltes Web GUI ist sicherlich die Top Lösung, deshalb werd ich diesen Thread auch mal studieren Topic

Jedoch ist der Tipp ESPimatic auch sehr interessant! Danke dafür.

Sonst noch jemand Anregungen für "Baukastensysteme"?

Hast du schon mal an Blynk gedacht? Finde ich persönlich einfach und ansprechend. Gib auch gute tutorials dazu.

Ich habe zwei Empfehlungen, einmal wir schon erwähnt Blynk. Vorteil ist alles schön frei programmierbar braucht aber Internet Zugang zum öffentlichen Blynkserver. "Bauteile" der HMI Begrenzt können aber mit Money erweitert werden. Alternativ kann man einen Raspberry Pi Zero W mit eignem Blynk Server aufsetzten. D.H. er kann als Router fungieren an den man sich mit dem Smartphone anmeldet. Weiter vorteil des eignen Servers ist das man unbegrenzt "Energie" (die Währung der einzelnen Elemente in der HMI) haben kann ohne das man Money los wird. Zweite Alternative ist Virtuino. Dies ist auch eine HMI Plattform du brauchst hierzu keinen Cloud kannst also den WEMOS/NodeMCU als AP laufen lassen und dich direkt verbinden. Vorteil ist hier das du eine Ansprechendere Oberfläche mit mehr Bauteilen für die HMI hast. Nachteil auch hier Begrenzungen du hast auf Verschiedenen Bauteile der HMI Begrenzungen in der Free Version also Buttons (LEVEL1) 10 Widgets (Level2) Slider etc 2 Frei. Du kannst aber die erweiterungen kaufen in mehreren Abstufungen.

Gruß DerDani

Hallo,

hätte dazu eine allgemeine Frage. Funktioniert die Datenaktualisierung nur mit JavaScript? Gibt es dazu eine sichere Alternative? Ich frage deswegen weil man ja allgemein gesehen von JavaScript weg will weil das alles zu unsicher wird. Oder verwechsel ich etwas?

Edit: Lese ich das richtig das die Apps für einen lokalen Blynk Server einmalig 6000,- Dollar kosten sollen?

@Doc Wenn dein Raspberry soviel kostet dann ja ansonsten nur die Hardwarekosten um den Pi ans laufen zu bekommen. :D

Der Server ist kostenlos als auch die App

Vom Prinzip her super simpel. Blynk Server lokal installieren (geht auf auf Linux based NAS). Starten und einrichten. In der Blynk App auf dem Smartphone lokalen Server einrichten (IP Adresse) und los gehts sollte die "Enegie" ausgehen sich auf seinem Blynk Server als Admin anmelden dann einfach neue "Energie" zuteilen. Läuft bei mir mit 3 Sonoff Basic und einem Dual R2.

Gruß DerDani

Kann blynk auch nur empfehlen. Man kann auch im selben Projekt mehrere uC steuern/darstellen. Allerdings braucht es im Prinzip IMMER online Verbindung, sonst hängt der ganze Sketch. Ist etwas tricky, das zu umschiffen, aber geht. Kommt auch ne Meldung, wenn ein uC sich nicht mehr meldet.

Hallo zusammen,

Blynk hatte ich schon im Visier, jedoch stört mich, dass man dazu eine Android oder iOS App benötigt. Ich favorisiere ein Webinterface ohne jegliche Installation und Neukonfiguration einer App auf weiteren Bediengeräten. Soweit ich das sehe, ist blynk Open Source und kann auch lokal installiert werden.

@DerSpanier Das ist leider auch ein Nachteil. Kann man mit ein bisschen Programmieren auf dem Device umgehen wenn man es mit Virtuellen Pins macht und deren Überwachung. Bisher habe ich es noch nicht gehabt das diese sich aufhängen.

@nobody Das ist dann Arbeit mit CSS und Konsorten

Gruß DerDani

volvodani: @DerSpanier Das ist leider auch ein Nachteil. Kann man mit ein bisschen Programmieren auf dem Device umgehen wenn man es mit Virtuellen Pins macht und deren Überwachung. Bisher habe ich es noch nicht gehabt das diese sich aufhängen.

Was ist ein Nachteil ?

War bezogen hierauf

Allerdings braucht es im Prinzip IMMER online Verbindung, sonst hängt der ganze Sketch.

Gruß DerDani