wegen Conrad IT - PW ändern dringend empfohlen

Hallo,

da hier bestimmt viele User Kleinteile bei Conrad einkaufen. Das PW nicht nur verändern, am Besten gleich verlängern.

Vielen Dank für die Info ;=)

Gruß
Stefan

Lt. Conrad sollen Passwörter nicht betroffen sein. Aber besser ist das schon.

Gruß Tommy

Hallo,

laut Kommentareinträgen soll es wohl schon zu PW Problemen gekommen sein. Ich beuge lieber vor und traue solchen schön geredeten Pressemitteilungen generell sowieso nicht. Wenn ich da an die yahoo Meldungen zurück denke. Und wenn die IBAN mit betroffen ist sollte man auch seine Kontoauszüge in nächster Zeit verstärkt im Auge behalten.

Auch von mir, danke für die Info.

Hi

Wenn's Conrad doch ernst wäre, wäre Es doch ein leichtes gewesen, die Kunden anzumailen (ohne Anhang :wink: ) und über diesen Vorfall zu informieren - oder stelle ich mir Das nun wieder zu einfach vor?

Zumindest wurde bei mir Nichts angespült (bekomme in letzter zeit aber vermehrt Mails mit Datum 26.12.2088 ... also noch 'etwas' hin)

MfG

Die darfst Du aber auch erst dann lesen :wink:

Gruß Tommy

Hallo,

ich bin gespannt ob FIDO2 FAQ: Sicher einloggen mit FIDO2 | c't Magazin eine echte Verbesserung bringt. Laut meiner Auffassung ist das "nur" ein einfacherer Login der zugleich sicherer ist. Also der Loginvorgang. Wenn allerdings die Gegenstelle weiterhin schlampt könnten ja dennoch meine hinterlegten Daten abgegriffen werden. Egal ob die mein PW von dem Dienst haben oder nicht. Sie haben einen kompletten gültigen Datensatz. Es passen Postadresse, E-Mail und Bankkonto zusammen. Damit kann man viel Unfug machen. Das muss nicht einmal direkt gegen einen verwendet werden. Die werden sicherlich auch nicht gegen meinen Willen bei Conrad einkaufen. Könnte ich eh widerrufen. Es reicht wenn ein gültiger Datensatz irgendwo für "Unsinn" verwendet wird. Aber ich möchte jetzt nicht zu viel Skepsis verbreiten. Solche IT Einbrüche sind immer Mist, bezieht sich ja nicht nur auf Conrad. Selbst bei heise Medien wurde im Sommer versucht ins IT System mittels emotet e-mail einzubrechen. Irgendwer klickt immer drauf wenn sie perfekt gemacht sind. Ich glaube das wird unser größtes Problem der nächsten Jahre werden.

Bei uns in der Firma wurde mal ein Test gemacht mit vorheriger Sicherheitsbelehrung. Dann wurden in der Firma paar USB-Sticks verteilt, so als wenn sie jemand verloren hätte. Ein paar wurden ordungsgemäß abgegeben. Ein paar wurden gleich am Firmenrechner angesteckt und ein paar wurden zu Hause am Rechner angesteckt. Die waren alle präpariert um später Analysen erstellen zu können. Die Ergebnisse waren interessant was hätte passieren können.

Manchmal hilft selbst mitdenken, manchmal ist man auf das Mitdenken anderer angewiesen. :slight_smile:

Erledigt, DANKE!