Welche Hardware für zwei Displays und Münzzähler

Hallo liebe Gemeinschaft,

ich habe einen Foreneintrag gelesen. Der Beitrag ist schon ein paar Jahre alt - aber das Projekt hat Ähnlichkeiten.

Ich möchte für meinen Verein einen "Jackpot" bauen. Dabei sollen spenden gesammelt werden für neue Trikots usw.

Vorgestellt habe ich mir im ersten Schritt etwa: - Eine Box mit einem Münzprüfer der einen Zähler in Arduino bedient. - Der Arduino speichert den Counter nicht flüchtig sodass man das ganze auch mal ausstecken kann - Die bislang erreichte Summe wird auf einer großen Anzeige an der Wand/Decke angezeigt. Vielleicht eine Dot Matrix oder so - Auf einem kleinen Display am Kasten selbst werden kurze Infos angezeigt wie bereit, oder Sie haben X € eingeworfen usw. - Bei erreichen der gewünschten Summe wird eine Aktion angesteuert wie Sirene und Lich ein/aus (digitale I/O)

Für die Zukunft könnte ich mir vorstellen verschiedene Modis zu erstellen. z.B. kleine Minigames mit Zufallszahlen sodass man einen Direktpreis (stück Kuchen oder so) an der Theke gewinnen kann. Auch dafür das kleine Display und ggf. ein paar Buttons.

Ich bin nun aber sehr neu in der Materie. Ich hab ein gutes Grundwissen was Elektronik angeht und habe Programmierkenntnisse - mit Arduino habe ich noch nicht gearbeitet. Ich werde wohl Hilfe brauchen. Welche Hardware würde sich anbieten? Arduino, Münzzähler, Displays Kann ich zwei Anzeigen überhaupt ansteuern? Bzw. reichen mir die Schnittstellen um das zu machen? Kann ich den Counter nicht flüchtig speichern, brauche ich ein SD-Karten Modul dazu? Wo kann ich so ein großes Display bzw. LED-Matrix kaufen? - ich habe da nichts in Deutschland gefunden.

Ich bin sehr gespannt auf eure Erfahrungen und Vorschläge und freue mich schon auf die Umsetzung :-)

Ohne Arduino-Erfahrung solltest du klein anfangen und die ersten Übungen mit einem Uno starten. Wenn du die Beispiele aus der IDE durchgeführt hast, bist du schon einen Schritt weiter. Ein Starterset mit Uno bietet sich dazu an, weil du da auch reichlich Material zum experimentieren mit bekommst.

Zudem wirst du auch feststellen, ob die Kapazität des Uno für deine Vorhaben ausreichend ist. Wenn nicht, steigst du auf einen Mega um.

Die Ansteuerung von 2 Displays sollte kein Problem darstellen. Bei I2C als Steuerbus benötigst du nur 2 Pins am Arduino.

Hilfe beim Programmieren bekommst du dann sicher von uns.

Hallo, willkommen im Forum!

  • Der Münzprüfer arbeitet mit 12 V, die muß man auf die 5 V des Arduino reduzieren. Sonst kenne ich den nicht.
  • Der Arduino kann Daten nichtflüchtig im EEPROM speichern, aber "nur" bis zu 100000 mal.
  • Dein Jumbo-Display kenne ich nicht. Bei einem Projekt habe ich MAX7219 verwendet, die es auch als 32*32 Dot Matrix Modul gibt.
  • Als kleine Anzeige wäre ein 20x4 Zeichen LC-Display + I2C Modul oder ein als Textanzeige verwendetes Grafikdisplay s. u.
  • Wenn Du mit Fonts und dergleichen arbeiten möchtest, benötigen die recht viel Speicher. Da könntest Du schon über einen Mega2560 nachdenken.

Ist das Projekt machbar? Ich denke ja, letztlich wird es an Deinen Programmierkenntnissen liegen.

Cocktails_tft.png