Welche Hardware?

Hallo
Ich habe da ein Pojekt und möchte dies mit einem Arduino umsetzen.
Da ich ein Anfänger bin und aus Ineternetsuchen nicht ganz schlau wurde, getraue ich mich, hier eine Frage zu stellen:

Ich möchte eine digitale Uhr bauen welche auf einem MAX7219 LED Matrixfeld die aktuelle Zeit anzeigt.
Diese Zeit möchte ich aber via Wifi über NTP einstellen, damit diese möglichst genau ist
(Hier bei uns sind oft Diskussionen über die genaue Uhrzeit und die diversen Funkuhren zeigen eine abweichende zeit von 2-3 Minuten, diese Diskussionen wollen wir mit NTP umgehen)
Das Ganze sollte möglichst günstig sein.

Die Frage ist nun, welche Arduinokomponenten benötige ich dazu?
Ich habe ESP 8266 für wenig Geld gesehen und einen "SparkFun Arduino Pro Mini 328 - 5V/16Mhz" weiss aber nicht, ob das zusammenpasst und dann auch wie gewünscht funktioniert.
Der Arduino MKR1000 WiFi sieht zwar gut aus, kostete aber 45 und für nur etwas zeit anzeigen wohl zu gut... oder?

Ich bin froh um ein paar kleine Hinweise

Danke im Voraus und MFG
Phi_roe

Hier bei uns sind oft Diskussionen über die genaue Uhrzeit und die diversen Funkuhren zeigen eine abweichende zeit von 2-3 Minuten,

In die Tonne mit den falsch laufenden Dingern.
Oder besser aufstellen.

Denn:
DCF77 ist exakter, als NTP

// --

Fehler: 1 Sekunde in 30.000 Jahren
Der Defekt ist also nicht bei der Zeitbasis zu suchen, sondern eine Eigenschaft eurer Uhren.

Ja, das ist mir schon klar das nicht DCF schuld ist.
Nur ist an manchen Orten im Gebäude kein DCF Empfang, was sich gerade bei Sommer-Winterzeitumstellung besonders bemerkbar macht... Dann muss die Uhr abgehängt und sonstwo hingebracht werden bis sie wieder weiss, welche Zeit wir haben.

Aber als alternative zu NTP... Warum nicht wenn das besser laufen soll.

MFG

phi_roe:
... getraue ich mich, hier eine Frage zu stellen:

Mutig Du bist!

phi_roe:
(Hier bei uns sind oft Diskussionen über die genaue Uhrzeit und die diversen Funkuhren zeigen eine abweichende zeit von 2-3 Minuten, diese Diskussionen wollen wir mit NTP umgehen)

Mein Billigteil von Meister-Anker geht auf die Sekunde genau, ich schließe mich combie an!

phi_roe:
MAC7219 LED Matrixfeld

Meinst Du MAX7219? Sonst bitte verlinken, was Du meinst. Links sind die Dinger, auf die man klicken kann.

Um die Uhrzeit lokal zu halten, könntest Du ein DS3231-Modul verwenden. Die sind deutlich genauer als Eure Funkuhren :grin:

Ein Mitglied aus der ESP8266-Familie mit genügend Anschlüssen sollte ohne weiteren Co-Prozessor auskommen.

combie:
In die Tonne mit den falsch laufenden Dingern.
Oder besser aufstellen.

Denn:
DCF77 ist exakter, als NTP

// –

Fehler: 1 Sekunde in 30.000 Jahren
Der Defekt ist also nicht bei der Zeitbasis zu suchen, sondern eine Eigenschaft eurer Uhren.

Ich möchte Dir widersprechen. Die DCF77 Zeit ist die offizielle Zeit in Deutschland und darum per Definition genau.

https://de.wikipedia.org/wiki/DCF77:
Der Zeitzeichensender DCF77 ist ein Langwellensender in Mainflingen bei Frankfurt am Main, der die meisten funkgesteuerten Uhren im westlichen Europa mit der in Deutschland geltenden gesetzlichen (Uhr-)Zeit versorgt.

Unabhängig davon ob NTC oder DCF oder GPS genauer ist würde ich immer eine RTC zb die genaue DS3231, aber auch ungenauere RTC haben wegen der Synchronisation immer einen Fehler kleiner als 1 Sekunde, um unabhängig vom Empfang der Zeit zu sein und über DCF, GPS oder NTC die RTC synchronisieren.

Grüße Uwe

Ja agmue, Anfänger brauchen immer etwas Mut :wink:
und sorry, Max7219 meinte ich (habs korrigiert)

ok mit DCF habt ihr mich auch schon überzeugt.

Dann nehme ich also:

MFG

Die Wahl der Hardware ist abhängig welche Synchronisation man wählt. Zu NTC braucht es einen Internetzugang für DCF und GPS nicht; diese funktionieren aber nicht überall und immer.
Für eine Internetzugang eignet sich ein ESP8266 oder ein MKR1000, den kennen aber wenige und darum findest Du weniger Hilfeleistende.
Für DCF oder GPS reicht irgendein kleiner Arduino.

Grüße Uwe

Oder die ChronoDot
Die hat weniger Tüddel drauf.
Womit insbesondere die "komische" Lir2032 Ladeschaltung gemeint ist.

Danke für eure Antwort

  • Also wenn ich das richtig sehe ist dieser ChronoDot oder 3231 nur ein Aufsatz?
  • Was kommt da sinnvollerweise für ein Arduino drunter (möglichst klein und günstig)?

MFG
Phi_roe

Ich benutze hier für ein Nodemcu Dev Board (Vorteil: hat einen 5V Ausgang zur Speisung externer Geräte), 18* Max7219 Dot Matrix Displays, eine DS3132 und einen DHT22.
Alle 10 Sekunden wird abwechelnd das Datum oder der Wochentag angezeigt.
Zeitsyncronisierung über Fritzbox.

Zur Zeit bastel ich gerade noch dran, einen Außensensor zur 2. Temperaturanzeige einzubinden (warum musste auch irgendjemand den Thread mit der Tchibo Wetterstation wieder auskramen :confused: ).
GPS liegt auch schon bereit und läuft auf einem 2. Nodemcu zum Test.
DCF hatte ich auch schon getestet, aber wegen zu schlechtem Empfang verworfen.

phi_roe:

  • Was kommt da sinnvollerweise für ein Arduino drunter (möglichst klein und günstig)?

ich werfe trotzdem noch mal NTP ins Rennen:

  • ein Wemos D1/NodeMCU weil er "klein und günstig" ist und dennoch anfängertauglich
  • somit Zeitabfrage mittels (S)NTP
  • dazu eine 8x8x4 Matrix LED Display
  • ein 5 V Netzteil stark genug für NodeMCU und LED Matrix

beim freundlichen Chinesen unter 15 EUR.

Wenn du dir unsicher wegen der Genauigkeit von SNTP bist, probier' es einfach mal über den Serial-Monitor aus.

Vor ein paar Wochen habe ich hier was ähnliches gebaut:

und hier dann der fertige Sketch:
http://werner.rothschopf.net/201802_arduino_esp8266_ntp.htm

[edit: links entfernt weil mich diese Forensoftware ankotzt ...]

Vielen Dank an alle für die Tipps.
Ich habe genau das, gefunden was ich gesucht habe

Grüsse
phi_roe