Welchen Arduino für Quadruped Robot

Hallo,

als neues Projekt hab ich mir ein 12 Servo Quadruped Roboter vorgenommen. Da ich bisher nur mit dem Arduino Uno gearbeitet habe, habe ich mit den anderen Boards noch nicht so viel Erfahrung.
Für die 12 Servos und evtl. einem Ultraschallsensor benötige ich mindestens 39Pins(wenn ich mich nicht täusche). Mit dem Uno würde das nicht reichen.
Mit dem Mega würde es funktionieren, dieser ist aber von seinen eigenen Abmessungen etwas groß, da ich den Walker nicht zu groß/schwer machen wollte und der Arduino an den Enden auch nicht überstehen soll.
Gibt es da eine Alternative zum Mega mit ähnlich vielen Pins?

Desweiteren habe ich von anderen gesehen dass diese die "9G HXT900" Servos verwendet haben. Könnt ihr diese auch Empfehlen oder würdet ihr zu anderen Raten? (Sie sollten nicht zu teuer sein, da ich 12 Stück davon brauche und sich das Projekt sonst nicht lohnt).

Meine letzte Frage wäre noch: welchen Akku/Batterie würdet ihr als Stromversorgung für das ganze empfehlen?
Ich hab mal einen Servo mit dem Uno getestet das lief dann mit einer 9Volt Blockbatterie. Das ganze macht auf mich aber einen sehr schwachen und trägen Eindruck deswegen bin ich mir da unsicher welche Stromversorgung für 12 Servos + Board+Sensor geeignet ist?

Danke schon mal für eure Hilfe.

Erstens: du täuschst dich. Keine Ahnung was du mit den ganzen Pins vorhast,aber ich würde viel weniger für brauchen.
Zweitens: nen Walker mit sowas als Antriebe?
Nimm maximal nen Pro Mini-alles andere werden diese Billigdinger nicht stemmen. Und: lange geht der Schrott eh nicht.
Die sind ja wohl allerunterste Schiene.
Empfehlen werd ich dir keine-da fingen wir ab ca. 20€ pro Stück an, wenn dus billiger machen willst, dann tus, und fall auf die Nase.

Merke: Walker werden deshalb so wenige gebaut, weil es teuer wird- da ist nix dran zu rütteln.
Für 12 Servos brauchst du-vorsichtig geschätzt-mindestens 5-6A an Strom. Eventuell kanns auch das doppelte werden-grad der Billigramsch ist da gar nicht bescheiden.
Und ich weiss: beim Hobbyking (oder in anderen Grabbelkisten) gibts so kleine, ganz billig, die ja doch funktionieren. Stimmt: tun sie. Schau dir aber mal an, wie-grauslig...ist eher unbrauchbares Gerümpel.

Sicher, dass du mit dem Projekt starten möchtest?

Für das Projekt reicht ein Uno vollkommen au, würde sogar direkt nen Nano oder Pro Mini dafür nehmen. Dazu brauchste dann Shift Register zur Vervielfälltigung der Ports.

Die angegebenen Servos sind für sowas nicht zu gebrauchen (zu schwach). Für die Spannungsversorgung eigenen sich Lipos. Entsprechend ein Board dazwischen, mit welchen du diese auch immer entspannt laden kannst.

http://www.robotshop.com/en/dagu-playful-puppy-quadruped-robot-kit.html
Hier ist einer mit den Servos abgebildet. Ich denke, dass deiner dann doch robuster wird und somit auch schwerer.

Wenn es aber etwas besser sein soll, musst du tief in die Tasche greifen!

Preise werden häufig durch die Servos stark beeinträchtig. Bei dem 2 Link sind Servos aus dem 30€ Segment verbaut und somit schon die ersten 360€ weg.

Zunächst mal Danke für eure Antworten :slight_smile:

Genau wie ihr sagt, da hab ich schon einige Walker gesehen die mehrere 100€ kosten.
Deswegen wollte ich erstmal alles planen und checken wie teuer es wird, nicht das es am Ende ein Fass ohne Boden ist.
Der Walker wär für mich aber auch einfach eher eine Bastelei gewesen, der dann auch nur hin und wieder benutzt wird und nicht im Stundenbetrieb läuft.
Eigentlich hatte ich versucht gerade die Schieberegister zu vermeiden da ich mit denen nur wenig vertraut bin.
Klingt aber logisch dass ich dadurch wohl viel Gewicht Sparen könnte im vergleich zu einem Arduino Mega.
Welche Register wären dafür geeignet?

Bitte verurteilt mich nicht weil ich diese Servos vorgeschlagen habe :wink: Ich bin in dem Bereich noch neu und frag bloß nach. Hab ja etwas die Preise verglichen und andere Projekte gesehen in denen diese ebenfalls verwendet werden.
Hier habe ich mal einen Walker gefunden der ebenfalls mit den 9G Servos funktioniert.

Was man in dem Video sieht ist meiner Meinung nach ausreichend bzw. entspricht dem was ich für das Preis-/Leistungsverhältnis erwarte.

Mehr kann der aber auch nicht.
Das Ding ist dem, dens beim Hobbyking gibt, vergleichbar.
Möcht wissen, was der auf griffigem Untergrund macht-vermutlich versterben oder auseinander fallen.
Schau nicht nur nach dem Preis der Servos-lies mal auch die Bewertungen der Dinger. Würd die nicht mal nehmen, um nen Sensor zu schwenken...
Man sieht z.B. auch, dass er die Servos nur so ansteuert, dass niemals richtig Last drauf kommt, deswegen macht das Ding auch keine vernünftigen Schritte- das da ist rumhüppeln, nich laufen... 8)
Wenn du echt mit sowas zufrieden bist....

Da reicht im übrigen immer noch nen Uno- mit der ServoLib kann man mit dem genau 12 Servos bedienen.
Trotzdem wird die Stromversorgung dein Hauptproblem, weil du nen sehr leichten Akku benutzen musst, andererseits aber können kleine Akkus wieder nicht so hohe Ströme liefern.