Wemos D1 Mini + 7V Servo

Hallo,

ich versuche mittels eines Wemos D1 Mini einen Servo zu steuern. Der Servo ist ein etwas stärkeres Teil und schafft bis 20 Kg, Eingangsspannung 4,8-6,8 V.

Ich habe beides wie unten dargestellt verbunden (allerdings ein Wemos D1 Mini statt dem Uno) und den Servo extern mit Strom versorgt, da der Wemos ohne externer Stromquelle nach kurzer Zeit einen Reset durchgeführt hat und ich den Sketch jedesmal neu aufspielen musste. Ich vermute er packt es halt nicht den Servo alleine zu betreiben.

Nun jedoch, ist er wieder mehrfach "abgestürzt" und hat jetzt komplett den Geist aufgegeben. Ich vermute das hat mit der Stromaufnahme / Stromspoitzen des Servos zu tun. Kann ich den Wemos irgendwie vor zu hohen Spannungen schützen und den Servo trotzdem mit mehr power versorgen?

Hallo,

Dast Du ein Datenblatt von dem Servo oder einen Link damit wir was dazu sagen könnten.

Es handelt sich um dieses Teil:

Hab hier ein Datenblatt gefunden :
http://dsservo.com/en/d_file/RDS3218%20datasheet.pdf

Hallo
Da sollte eigentlich nichts passieren , wenn du die Plusseite sauber getrennt hast. minus miteinander verbinden .
Ich würde dann noch einen 2,2Kohm in die Steuerleitung nehmen als Schutz.

Mir ist auch nicht klar warum der ganze uP gestorben sein soll , wenn es nur der Ausgang wahre würde ich das ja noch verstehen können

Heinz

Verdammt, ich sehe gerade ich habe statt 6V 9V genutzt...

Aber sollte dann nicht trotzdem, wenn überhaupt, der Servo Schaden nehmen?

Ansonsten kann ich mir auch nicht erklären was mit dem Wemos passiert ist, jedenfalls lässt er sich über USB nicht mwehr mit Strom versorgen...

zum Glück habe ich hier noch welche, möchte aber natürlich nicht das der nächste auch Hops geht...

Werde es mit dem Widerstand auf jedenfall übernehmen. Kann man den Microcontroller sonst noch irgendwie schützen, vielleicht mit einer Diode? Leider ist es bei mir bezgl. Elektrotechnik schon wieder ne ganze Weile her...

edit: was bewirkt der 2,2 K Widerstand genau?

Hallo,

der dient als Strombegrenzung für den Ausgang, ist eigendlich völlig unnötig. Wenn Du alles richtig angeschlossen hast kann eigendlich nix kaput gehen, es sei den der Servo hat einen weg. Für den Fall der ist der Widersand da . Wenn es damit nicht klappt kannst Du auch bis auf 300Ohm runter dann wird der Strom aus dem Wemos immer noch auf 10mA begrenzt die schaden Ihm nicht.

Eigendlich kann aus dem Servo keine Spannung raus kommen, es sei denn er... Falls Du das messen kannst dann tu das mal. Für den Fall das da aus was rauskommt , sagen wir mal die 6-9V dann begrent der 2,2KOhm den Strom der in den Wemos dann da fälschlicher Weise rein fließen kann auf etwa 5mA.

Heinz