Werbung in eigener Sache - Blinkenlighty billig abgreifen

Heute entdeckt: http://www.voelkner.de/products/304451/Franzis-Verlag-Lernpaket-Lichteffekte-mit-Arduino-65130.html?frm=reco__related. D.h. bei Völkner gibt’s den Blinkenlighty (also den Arduino Clone mit Buch und nicht etwa das Shield) für knapp unter 27 Euro.

Ich vermute mal der Verlag ist kurz davor das Teil abzusetzen. Also schlagt zu solange Ihr sie überhaupt noch bekommt. Der Preis ist meiner Meinung nach jedenfalls kaum zu toppen.

Hallo Udo, bekommst du als Autor keine Infos, ob deine Lektüre aus dem aktuelle Sortiment genommen wird? Gruß Stefan

Nein, das ist nicht Bestandteil des Vertrags. Franzis muß mir das erst dann sagen wenn sie es getan haben, nicht wenn sie es vorhaben. Der Preis ist aber so niedrig, daß entweder Franzis oder Völkner das gerade abverkauft.

Bei mir funktioniert momentan weder der o.a. Link, noch voelkner.de.

Gruß Chris

Macht nichts, dann nimm den da (heute entdeckt): http://www.franzis.de/franzis/affiliate/92500971/url/directory/angebot/das-franzis-lernpaket-lichteffekte-mit-arduino-aktion. 20 Euro ist ja wirklich kaum noch zu toppen. Und damit ist auch klar, daß Franzis die Teile aus dem Programm nimmt.

naja, für 80€ würd ichs keinem Empfehlen. Selbst 20€ finde ich persönlich für mich zu viel. Wenn man sich die Preise für ein Arduino Klon anschaut, 8€ kann man eins bekommen. Den Papierkram kann man Digital downloaden, tuht man auch was für die Umwelt :smiling_imp:

80€ ist lediglich der Startpreis damals gewesen, habe den nie so teuer bei irgendeinem Händler gesehen. Es geht bei dem Hardwarepaket um die fertige Platine, mit der im Buch gearbeitet wird. Du darfst dir auch gerne jede einzelne Led selber irgendwo anlöten :D

Paste machts möglich :D

Ich steh grad auf dem Schlauch. Was meinst Du mit "Paste machts möglich"?

Lötpaste für SMD

Lötpaste wird absolut überbewertet ;) Selbst TSSOP ist noch locker mit dem Lötkolben möglich. Dafür ist mir das Zeug im Verhältnis zu teuer.

Naja, in Videos siehts immer so einfach aus Bin dazu noch nicht gekommen, 2 mal bestellt und nix bekommen.

geht das nicht etwas vom Thema weg?

hier geht es doch um das Buch und die passende Hardware, für einen Anfänger gut denn dann muss man nicht erst was zusammen löten.

:-) ich habe immer noch irgend wo im Schrank so einen Kleinen Roboter den ich Löten muss damit man den Programmiren kann, .... und dann kam das Arduino :-)

So und jetzt wider zurück zum Buch ;-)

Wie ist das als Autor bekommt man da einen Festen Betrag pro Jahr egal wie viele verkauft werden? oder verdient man da pro verkauf? das habe ich mich schon immer gefragt, ... wenn man manchmal sieht wie günstig Bücher verkauft werden, ...

Ich weiß nicht genau wie es im deutsch-sprachigen Raum ist, aber bei englisch-sprachigen Verlagen ist es üblich, dass der Autor erst mal einen festen Vorschuss bekommt. Und dann von jedem Buch Tantiemen. Aber damit muss dann erst mal der Vorschuss abbezahlt werden. Erst danach gibt es wieder Geld. Kann auch sein dass das hier anders gehandhabt wird.

hi,

udo kann grad' nicht antworten.

ist im geldspeicher und badet im gold...

gruß stefan :fearful:

Letztendlich ist es alles eine Frage des Vertrages und der hängt daran wie sehr ein Verlag etwas haben will. D.h. wenn der Autor unbedingt veröffentlichen will, der Verlag aber nicht, dann legt der Autor Geld auf den Tisch. Wenn hingegen der Verlag einen Autor sucht sieht die Sache anders aus. Ich bekomme jedenfalls 14% des Netto Verlagsumsatzes. Der Verlag bekommt natürlich weniger als der Verkaufspreis. So pi mal Daumen bekomme ich 5-7% des Verkaufspreises. Wenn sich das Teil sehr teuer und/oder sehr oft verkaufen würde, dann würde ich reich. Im Moment sieht es aber eher so aus, als hätte ich zwar Gewinn gemacht, aber mit anderer Arbeit hätte ich bei gleichem Aufwand genausoviel eingenommen.

Was ich bis jetzt gelernt habe: das nächste Mal schreibe ich nur noch Bücher für den Englischen Markt. Größere Zielgruppe --> mehr Umsatz.

Im Moment sieht es aber eher so aus, als hätte ich zwar Gewinn gemacht, aber mit anderer Arbeit hätte ich bei gleichem Aufwand genausoviel eingenommen.

Wo liegt dann das Problem ? Wenn du mit anderer Arbeit meinst eine Arbeit die dir mehr Spaß macht wird es für mich logischer.

Was ich bis jetzt gelernt habe: das nächste Mal schreibe ich nur noch Bücher für den Englischen Markt. Größere Zielgruppe --> mehr Umsatz.

Finde das sehr schade, denn gerade für deutschsprachige Anfänger wäre ein Buch in deutscher Sprache optimaler. Verstehe deinen Standpunkt natürlich auch.

Ich habe kein Problem. Aber ich wundere mich immer wieder wie hoch das Anspruchsdenken in der Gemeinde ist. Ich habe viel Arbeit in ein Buch gesteckt was praktisch einer Vorfinanzierung entspricht. Wenn ich also ohne Risiko gleichviel für meine Arbeit bekommen kann, dann ist ein Buch schreiben eine eher schlechte Idee.

Natürlich sagst Du, das dann irgendwelche armen deutschen Anfänger nicht in den Genuß deutscher Bücher kommen. Aber wo sind die Horden kaufwilliger Anfängern die sowas für einen Autor rentabel machen? Wie? Autoren sollten für gute Worte arbeiten? Hmm, auch davon bekommt man auf Englisch mehr. Z.B. hat sich ein englischsprachiger Leser meine Seite beschwert, daß es keinen Spendenknopf gibt. Rate mal wieviele Deutsche und wieviele Ausländer schon benutzt haben? D.h. Ausländer liefern positives Feedback sogar ungefragt in Form von Geld. In Deutschland ist es mehr so ein "nicht geschimpft ist genug gelobt." Ein Forumsteilnehmer hat ja sogar in diesem Thread bemerkt, daß er einen Arduino Clone unter 20 Euro bekommen kann und Bücher ja einfach so runterladen kann.

Tut mir leid, aber so wie die Welt ist, ist es als Autor nicht besonders einladend für einen deutschen Nischenmarkt zu schreiben. Die deutschen Anfänger die kein Englisch können müssen eben mit deutschen Übersetzungen englischer Originale leben, Denn Übersetzer sind billiger als Autoren.

Kann ich Udo eigentlich nur zustimmen. Es ist ja nicht so, dass es keine Bücher für den deutschen Markt gibt. Doch auch hier im Forum sieht man einfach so häufig, "kann mir einer das erklären", "gibts ein gutes Tutorial", ...

Die Leute verstehen meist in der heutigen Zeit nicht mehr, was ein Buch für einen Stellenwert hat. Und nein, ein eBook ist KEINE Alternative. Ich für meinen Teil horte gerne Fachbücher. Hauptsächlich sind es Physik und Elektrotechnik Formelsammlungen aber auch zum Programmieren habe ich inzwischen einige Bücher beisammen. C von A bis Z (was eine doch sehr gute Lektüre ist (ausführlicher als die Online Version), C++, OracleDB, .... .

Falls noch jemand Interesse hat, ich habe hier noch Arduino - Powerprojekte in C zu Hause was ich nicht mehr gebrauche. Hab es damals für 60€ erstanden ( http://www.reichelt.de/ARDUINO-BUNDLE2/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=130171&artnr=ARDUINO+BUNDLE2&SEARCH=arduino+powerprojekte ). Würde es jemanden weitergeben ohne Uno und ohne CD (falls CD noch auffindbar würd ich die mitschicken, ansonsten befindet sich das Image auf meinem Rechner). Kann man für kleines Geld erstehen.

P.S.: Bring mal ein Transistor-Grundschaltungsbuch nur für Fipsi raus :D

Gibt es doch schon: Bipolarer Transistor (NPN PNP Aufbau Funktionsweise)