Werbung in eigener Sache - Blinkenlighty billig abgreifen

Das reicht nicht ;) Selbst die Anleitung aus Wiki auf dem mc.net Forum reichte ihm nicht :smiling_imp: Aber das wird hier schon wieder zu viel Off Topic

Hey,

also ich kann Udo gut verstehen finde es für die Deutsche Sprache jedoch sehr schade wenn es immer weniger Deutsche Bücher gibt da der "Markt" so klein ist, jedoch muss man auch die Zeit für die Erstellung so eines Buches berücksichtigen und dann was dabei verdient wird. das kann ich ich gut nachvollziehen.

Auch wenn ich mich nicht zu der Sorte der Buchleser zähle habe ich lieber ein Buch in der Hand als ein Blog oder ein virtuelles Tutorial, doch in einem Buch macht man sich Notizen Eselsohren oder Kaffee / Cola Flecken hinein, es ist erstaunlich wie man sich so was merken kann, "wie war das wider, .... schau in den unterlagen von vor 4 Monaten bei denen auf der Mapei mit Roten Stift geschrieben wurde, bei der Notiz die zusammengeknüllt wurde da findest du die Tel. Nr. von Herr .... ) das ist erstaunlich denn an den Namen oder an die Nr. kann man sich nicht erinnern aber wo es ist :-) das selbe ist mit einem Buch, auch wenn ich davon fast keine haben, :-( doch das hat andere Gründe, ...

Ich lese alles am PC, denn der kann mir vorlesen, und ich schreibe auch alles Digital den da gibt es die Roten unterstrichenen Worte die man nachschlagen muss :grin: sonst versteht mich gar keiner mehr :disappointed_relieved:

Udo der Spruch "nicht geschimpft ist genug gelobt." ist aber von einem Schwaben ;-) ne Spaß bei Seite, auch ein Blog Webseite Forum ist richtig arbeiten, und müsste gemeindlich als Ehrenamtliche Arbeit Honoriert werden, ... (bei der Steuer) wenn man das mal ehrlich nimmt, ist ja wie in einem Verein wenn es dort Lehrer etc. gibt.

Dein Buch hatte ich zu beginn auch gesehen, hatte mich aber dagegen entscheidend da es um für mich nichts mit dem zu tun hatte was ich machen wollte, (wobei ich mich gerade frage warum ich überhaupt so ein Arduino habe), es gibt auch noch Menschen die sich drüber ärgern ein nach Bau Arduino bestellt zu haben, ich nämlich, ich hatte nur nach dem Preis geschaut, und bin nicht mal auf die Idee gekommen das es ein Nachbau sein könnte, nachdem ich das aber wusste habe ich mir ein Originales gekauft, Ok der Klon ist auch abgetaucht samt PC damals.

Nichts des zu trotz finde ich gut das es Deutsche Bücher gibt und Autoren die fürs Schreiben leben, ich könnte so was nicht, Hut ab.

Muecke, geh mal in eine Druckerei, stell dich vor die Druckmaschine hin und druck etiketten :D Für mich wärs kein Problem, genauso wie mit dem Fliesenlegen.

Der eine bräuchte 10 Std für ein Buch und bekommt 20€ dafür, der andere macht es in einer Stunde und bekommt ebenfals 20€.

Die anderen verdienen ihr Geld mit hackintosh und Links zu coolen sachen die man sich sonst nicht leisten könnte :D

Ich fine Udo genial. Ein Buch zu schreiben verbraucht sehr viel Freizeit, auch wenn es nur 218 Seiten sind. Um ein Buch zu schreiben, vor allem ein Technickbuch, braucht es sehr viel Entusiasmus da man sicher nicht damit reich wird.

Grüße Uwe

Meist hat man viel Arbeit, bevor man überhaupt einen Verlag begeistern kann.

Gibt es doch schon

;)

Bücher schreiben ist auf jeden Fall nichts, wobei man nach Geld pro Zeit bezahlt wird. Mit Bücher drucken und herausgeben ist das aber ähnlich.

Ich wünsche dir Muskelkater vom ImGeldSchwimmen :grin: Meine Anerkennung !

Hey, vielen Dank für die Blumen.

den Vergleich ein Buch zu schreiben und Körperlicher Arbeit finde ich nicht ganz so gut, .. doch das ist subjektiv, für mich jemand der Sehr gut reden und Präsentieren kann doch mit dem Hendikep des Schreiben und Lesen macht einen rissen unterschied zwischen Körperlicher Arbeit (Druckmaschine) und "Geistiger" Arbeit, für mich ist es ein Kinderspiel eine Präsentation Erklärung zu sehen und diese in eigenen Worten Fehlerfrei wiederzugeben, ich schaffe es aber nicht so etwas Niederschreiben halbwegs verständlich.

Jemand der sich hinsetzt und ein Buch schreibt ob Kindergeschichten, technischer Natur, oder sonder gleich muss sich Gedanken darüber machen was der Leser wissen möchte bzw. muss um folgen zu können, dann ist da noch das Problem das es Spannend sein muss, bei Geschichten ganz besonders, bei Technischen Büchern finde ich das auch, zwar auf eine andere Art und wies e doch das muss auch drin sein, und das ist richtig Arbeit, es ist eine andere Arbeit, denn der Auto hat keine 8 Stunden Schichten die er abstempeln kann udn dafür sein Geld bekommt sondern er lebt vom Vertrieb seiner Bücher, ...

Daher Hut ab vor den Autoren der Welt, ihr habt alle meinen Größten Respekt verdient, ... was würden wir nur ohne euch machen, Wissen wird seit neunmal einer "geringen zeit" so weitergegeben, es hilft uns beim Lernen und uns weiter zu entwickeln, unseren Wissensstand zu vergrößern und zu verstehen wie was funktioniert, ... oder auch nicht ;)

Ok, wenn dir dieser Vergleich nicht gefällt, nehmen wir den allbekannten Jurs und seine Gabe zu programmieren :D (gibts auch andere die Programmieren "können" aber Jurs ist für mich der Meister :D )

So... Der Autor eines Buches und der Programmierer... 2 Verschiedene Welten, beides Geistige Arbeit, zumindest keine Körperliche wie Drucken oder Fliesenlegen.

Jetzt kommst du :D

Programmierer schreiben keine Romane die die Weiber zum heulen bringen ( die bringen die Weiber zwar schon zum heulen aber dass ist ne andere Baustelle ) Die Roman Schreiber brauchen ewig bis die was programmiert bekommen.

Also Wenn jemand in seinem Beruf/Hobby gut ist (wo die Schnelligkeit auch mitzählt), der bekommt auch sein Lohn schneller als ein 0815 Roman Schreiber.

Nichtsdestotrotz, danke an Udo für die Literatur.

Rate mal wieviele Deutsche und wieviele Ausländer schon benutzt haben? D.h. Ausländer liefern positives Feedback sogar ungefragt in Form von Geld. In Deutschland ist es mehr so ein "nicht geschimpft ist genug gelobt." Ein Forumsteilnehmer hat ja sogar in diesem Thread bemerkt, daß er einen Arduino Clone unter 20 Euro bekommen kann und Bücher ja einfach so runterladen kann.

Dieses Zitat von Udo hat mich nachdenklich gemacht, denn dieses Denken von den Kunden ist es warum Udo seine Entscheidung so gefällt hat. Ich nehme mich mit diesem Verhalten nicht aus, längerfristig sägt man sich aber den Ast ab auf dem sitzt.

Auf der anderen Seite, wenn ein Produkt international vertrieben werden kann ist die Anzahl der möglichen Käufer automatisch größer. Udo macht mit seinem Fachwissen hier sowieso schon einen super eheramtlichen Job - Danke mach weiter so.

@skorpi08: Der Vergleich hinkt ein wenig. Softwareentwickeln oder ein Buch darüber zu schreiben kann man so nicht vergleichen.

Es ist schwierger das eigene Wissen an andere zu vermitteln, als mit dem Selben ein Programm zu schreiben. Zu dem Zeitfaktor den du ansprichst, etwas schnell zusammengebaut egal was, erhöht die Fehlerquote. Und das ist langfristig wieder indirekt proportional zum Gewinn.

zuerst mal wollte ich niemanden auf die Füße treten, sorry wenn das bei egal wem so trüber gekommen ist.

skorpi08: ... Der Autor eines Buches und der Programmierer... 2 Verschiedene Welten, ...

Oh ja da hast du recht, und das zu vereinen ist schon eine Meisterleistung.

skorpi08: Programmierer schreiben keine Romane die die Weiber zum heulen bringen ( die bringen die Weiber zwar schon zum heulen aber dass ist ne andere Baustelle )

Der ist gut :grin:

skorpi08: Also Wenn jemand in seinem Beruf/Hobby gut ist (wo die Schnelligkeit auch mitzählt), der bekommt auch sein Lohn schneller als ein 0815 Roman Schreiber.

so würde ich das nicht sagen, "gut ding will weile haben"

Kann dazu nur sagen schade das es kein Danke Knopf hier im Forum bei den Beiträgen gibt, denn so kann man auch eine Wertschätzung ausdrücken, ... ja ich gebe zu es ich kein Geld und von den Danksagungen kann man sich nicht ernähren, andererseits zeigt das dem der Hilft aber auch das er seien Arbeit gut macht und er das nicht macht weil man denkt das es gut ankommt.

Gibt doch den Karma-Knopf, versuch mal 8)

Bei YouTube bringt ein danke Knopf Geld, vielleicht da vorbeischauen ;)

So einen Knopf habe ich noch nirgends gesehen. Wie funktioniert das?

in anderen Foren kenne ich das unter #Gefält mir oder #Danke die haben dort einen extra Knopf unter den Beiträgen dann für so was, denn wenn ich was suche und meine Lösung finde in einem anderen Thema das ich nicht eröffne kann ich dennoch Danke sagen ohne das ich extra einen Beitrag schreiben muss und das finde ich gut

das bei YouTube ist bestimmt das Abonnieren gemeint, denn wenn ich viele Abos habe dann kommen die Werbe Leute auf mich zu und möchten das ich die Werbung schalte und das bringt dann wiederum Geld bei einem Klick :slight_smile:

ps. das Karma kenne ich zwar hier, jedoch begreife ich das nicht so ganz, …
denn ich als User sehe nicht wo für welchen Beitrag ich das Karma bekommen habe
sondern ich sehe nur das ich was bekommen habe wobei ich dazu mein Profil öffnen muss.

das Beispiel im Anhang habe ich aus einem anderen Forum heraus genommen, so sieht das dann unter dem Besagten Beitrag be dem man sich bedankt aus.
und so was fände ich hier auch nicht schlecht.

Hätte da noch ein paar Ideen die man Umsätzen könnte das ist aber hier nicht der richtige Ort gerade dafür.

Was ich auch gut finde das gab es in einem anderen Forum vor x Jahren mal, das bestimmte User einen Bestimmen Status erhalten haben wenn Ihre Beiträge eine gewisse Qualität erreicht haben, sprich nicht mehr immer nur Fragen sondern hauptsächlich auf die Fragen antworten.

Diese haben am Ende vom Jahr einen Spendenquittung vom Formbetreiber bekommen die man bei der Steuer mit einreichen konnte, für die Arbeit die sie über das ganze Jahr hinweg gemacht haben, haben sie zwar kein Geld bekommen, doch sie haben die Spendenquittung erhalten und konnten die dann Steuerlich Geltendmachen was dann natürlich auch wiederum in Geld sich bemerkbar gemacht hat.
Das tut dem Forum nicht weh und die die Antworten haben auch noch etwas mehr als nur Spaß am Schreiben und Lösungen für andere zu finden davon ;-).

EDIT: habe das Bild vergessen.

Bildschirmfoto 2015-01-26 um 18.55.22.png
Bildschirmfoto 2015-01-26 um 18.55.22.png (104 KB)