Wie Ordnung im Sketchordner wahren?

Hallo,

immer wieder wenn ein Projekt eine bestimmte Komplexität überschreitet komme ich an den Punkt, wo ich anfange wie wild Sketche hin und her zu kopieren und umzubenennen.

Dass ich hierbei dann nicht nur den Projektordner, sondern natürlich auch die .ino-Datei umbenennen muss nervt zusätzlich.

Mein Versuch, Read_me-Dateien in die entsprechenden Sketchordner zu speichern scheiterte kläglich, da beim erneuten speichern des Sketches sämtlicher “nicht-arduino-programmierungs-relevanter Content” aus dem Sketchordner gelöscht wird.

Wie geht Ihr da so bei großen Projekten insbesondere dann, wenn in mehrere Richtungen Code ausprobiert/ getestet werden soll vor?

Ich tu mich da momentan noch etwas schwer, bzw. habe noch kein sinnvolles System für mich gefunden.

Gruß Chris

Hoi,

immer wieder wenn ein Projekt eine bestimmte Komplexität überschreitet komme ich an den Punkt, wo ich anfange wie wild Sketche hin und her zu kopieren und umzubenennen.

Bei großen Projekten erstellt man vorher ein s.g. Flussdiagramm, neu-“deutsch” FlowChart :grin: .
http://www.google.de/imgres?newwindow=1&safe=off&sa=X&espv=210&es_sm=122&biw=1280&bih=879&tbm=isch&tbnid=cJ4u_NDKoM4vZM:&imgrefurl=http://www.rff.com/flowchart_samples.htm&docid=sQgMe9pbB9ph8M&imgurl=http://www.rff.com/software_development_small.png&w=287&h=370&ei=dsiuUoGrE8eNtQb8v4G4Cw&zoom=1&iact=hc&vpx=715&vpy=336&dur=28&hovh=255&hovw=198&tx=107&ty=165&page=2&tbnh=150&tbnw=117&start=43&ndsp=54&ved=1t:429,r:75,s:0,i:321

Dass ich hierbei dann nicht nur den Projektordner, sondern natürlich auch die .ino-Datei umbenennen muss nervt zusätzlich.

Naja, es bleibt dabei halt nicht immer bei Copy&Paste - meistens heißt es Copy&Paste&Rename XD

Mein Versuch, Read_me-Dateien in die entsprechenden Sketchordner zu speichern scheiterte kläglich, da beim erneuten speichern des Sketches sämtlicher “nicht-arduino-programmierungs-relevanter Content” aus dem Sketchordner gelöscht wird.

Nicht, wenn Du die Dateien auf ReadOnly setzt :wink:

Wie geht Ihr da so bei großen Projekten insbesondere dann, wenn in mehrere Richtungen Code ausprobiert/ getestet werden soll vor?

s.o. :astonished:

Ich tu mich da momentan noch etwas schwer, bzw. habe noch kein sinnvolles System für mich gefunden.

Mit dem o.g. Mehraufwand sehr übersichtlich - und beim erstellen eines solchen Charts kommt die “Ordnung” oft von ganz alleine :.

Ich verteile meinen Code immer auf mehrere Tabs in der Arduino IDE.

Der erste Tab heißt ja, notgedrungen, wie das Programm, die weiteren Tabs benenne ich dann mit x1_Name, x2_Name.
im ersten Tab sind meist nur die Deklarationen, im zweiten “x1_main” sind dann setup und loop, im nächsten “x2_Menue” ist dann z.B. die Menuestruktur mit allen zugehörigen Funktionen.

Bei allen größeren Änderungen wird der Sketch dann aus der IDE unter neuen Index abgespeichert das gibt dann jedesmal einen neuen, parallelen Ordner mysketch01, mysketch02… Die liegen alle unter eine Hauptverzeichnis mysketch. In diesem Hauptverzeichnis liegt auch ein Ordner mysketch_Umgebung in dem alle nicht-Arduino Dateien liegen, wie Berechnungen, Schaltpläne etc.

Zwischenablage01.jpg

HI,

  1. ich benutze grundsätzlich ein VersionControllSystem, (SVN oder manchmal auch Git)
  2. Ich benutze pro Projekt einen eigenen SketchOrdner. Ich hab zur Verwaltung dann ein eiegenes Minitool geschrieben, mitdem ich dann zwischen den verschiedenen Sketchordner switchen kann. (Nebenbei kann ich auch gleich die Leichen im Tempordner rausräumen…)
  3. Dateien, die nix mit dem Quellcode zu tun haben, landen auch nicht im Sketchbook Ordner.
    Beispielsweise sieht meine Projektstruktur so aus:
  • Hardware
  • Platine
  • Datasheets
  • Software
  • 3’rd Party
  • Sketchbook
  • Sampledata
  • Doku
  • Infos

Auf der obersten Ebene findet sich dann auch readme und todo Dateien. UNd alles ab Projektnameebene ist im VCS. (Bei mir meistens mein eigenes SVN)