Wieivele shilds kann man an ein Nano anschließen

Hallo
ich möchte einen DHT 11 und ein CC1101(und vielleicht noch ein kleines 2 reihiges Display) an ein Nano anschließen. Kann der das verkraften oder sollte ich lieber das hier noch liegende Mega nehmen?

Das sind keine Shields sondern Module oder Breakout-Boards.
Die kannst du aber an den Nano anschließen.
Evtl. auf die richtige Spannungsversorgung achten.

ok danke, ich bin erst seit kurzem dabei mit Arduino zu beschäftigen.

Ein Frage noch

Kann ich die Programmierung vom CC1101 direkt hinter den DHT11 schreiben oder muss ich den irgendwie mit einbinden?

zur Zeit benutze ich diesen DHT11 tester

// Example testing sketch for various DHT humidity/temperature sensors
// Written by ladyada, public domain

#include "DHT.h"

#define DHTPIN 2     // what digital pin we're connected to

// Uncomment whatever type you're using!
//#define DHTTYPE DHT11   // DHT 11
#define DHTTYPE DHT22   // DHT 22  (AM2302), AM2321
//#define DHTTYPE DHT21   // DHT 21 (AM2301)

// Connect pin 1 (on the left) of the sensor to +5V
// NOTE: If using a board with 3.3V logic like an Arduino Due connect pin 1
// to 3.3V instead of 5V!
// Connect pin 2 of the sensor to whatever your DHTPIN is
// Connect pin 4 (on the right) of the sensor to GROUND
// Connect a 10K resistor from pin 2 (data) to pin 1 (power) of the sensor

// Initialize DHT sensor.
// Note that older versions of this library took an optional third parameter to
// tweak the timings for faster processors.  This parameter is no longer needed
// as the current DHT reading algorithm adjusts itself to work on faster procs.
DHT dht(DHTPIN, DHTTYPE);

void setup() {
 Serial.begin(9600);
 Serial.println("DHTxx test!");

 dht.begin();
}

void loop() {
 // Wait a few seconds between measurements.
 delay(2000);

 // Reading temperature or humidity takes about 250 milliseconds!
 // Sensor readings may also be up to 2 seconds 'old' (its a very slow sensor)
 float h = dht.readHumidity();
 // Read temperature as Celsius (the default)
 float t = dht.readTemperature();
 // Read temperature as Fahrenheit (isFahrenheit = true)
 float f = dht.readTemperature(true);

 // Check if any reads failed and exit early (to try again).
 if (isnan(h) || isnan(t) || isnan(f)) {
   Serial.println("Failed to read from DHT sensor!");
   return;
 }

 // Compute heat index in Fahrenheit (the default)
 float hif = dht.computeHeatIndex(f, h);
 // Compute heat index in Celsius (isFahreheit = false)
 float hic = dht.computeHeatIndex(t, h, false);

 Serial.print("Humidity: ");
 Serial.print(h);
 Serial.print(" %\t");
 Serial.print("Temperature: ");
 Serial.print(t);
 Serial.print(" *C ");
 Serial.print(f);
 Serial.print(" *F\t");
 Serial.print("Heat index: ");
 Serial.print(hic);
 Serial.print(" *C ");
 Serial.print(hif);
 Serial.println(" *F");
}

Setze Deinen Sketch bitte in Codetags (</>-Button oben links im Forumseditor).

Gruß Tommy

Ollifl:
ok danke, ich bin erst seit kurzem dabei mit Arduino zu beschäftigen.

Ein Frage noch

Kann ich die Programmierung vom CC1101 direkt hinter den DHT11 schreiben oder muss ich den irgendwie mit einbinden?

Wenn du es ordentlich und übersichtlich machen möchtest, dann setze es in eine eigene Funktion.

Wenn es dir egal ist, kannst du es auch dahinter schreiben.
Du solltest aber darauf achten, dass alles richtig definiert ist.

... und lasse die delay() weg bzw. überlege Dir, warum Das Da steht und mache Es besser ... sonst bist Du mit dem nächsten Problem in zwei Stunden wieder hier :wink:

Generell können soviele Platienen angeschlossen werden bzw Shields auf einen Arduno gesteckt werden wie verschiedene Shields/ Platienen nicht die gleichen Pins brauchen (mit Ausnahme der I2C und SPI Busse).
Auf den max zulässigen Strom muß geachtet werden.

Grüße Uwe