WiFi- Shield mit Antenne?

Hallo zusammen,

auch mit dem Thema WiFi möchte ich mich mal befassen- im ersten Schritt soll es ein kleines Web-Radio werden. Im Netz findet man dazu ja schon ein paar nette Beispiele.

Nun suche ich dafür ein WiFi- Shield mit Antenne, um etwas Reichweite zu haben. Der ESP8266 ist ja immer ohne...

Nein, es gibt Modelle mit externer Antenne, z.B. den 07 oder 201

Es gibt auch ESP-Module mit einer externen Antenne, z.B. hier :wink:

im ersten Schritt soll es ein kleines Web-Radio werden.

Naja....
Bei mir erledigt ein Raspberry den Job.
Aufgepeppt mit einem USB Sound Dingen: Perfekt.

Ich hab 2 Jahre geschwitzt um mich in meinem Alter noch in Arduino rein zu kämpfen- da tu ich mir jetzt keine 2. Plattform an... :slight_smile: Pi scheidet also aus...

aber danke für die links zu den Alternativen Shields :slight_smile:

Lässt die 76 im Nick aufs Alter oder Geburtsjahr schließen? :wink:

Haha... Geburtsjahr... ich war aber 29 Jahre rein analoger löter und erst seit 2 Jahren digital unterwegs... das ist schon ne Umstellung- die aber auch Spaß macht...

MaHa76:
um mich in meinem Alter noch in Arduino rein zu kämpfen- da tu ich mir jetzt keine 2. Plattform an... :slight_smile: Pi scheidet also aus...

Traurig. Und sehr viel zu früh um mit dem Lernen aufzuhören. :wink:

Hallo,

fühlt sich mit 40 schon zu alt. Oh man Alter! :wink: ich bin 41 und das geht erst richtig los.
Zu meiner Lehrzeit gab es schon Digitaltechnik. :grin:
In der Lehre die üblichen Gatter und in der Schule kam der Z80 dran.
{ in Genuino Zero hat zu wenig Pins? (im anderen Thread von dir) }

kinder, kinder…

ja Papa was ist? Sollen wir unser Zimmer aufräumen ...

Und wir hatten zu meiner Lehrzeit noch mechanische Rechenmaschinen. IBM Gugelhupf-Schreibmaschine war der letzte Schrei.
Aber einen c64 hatte ich dann irgendwann auch. privat versteht sich

habe gestern erst einen Beitrag gesehen zur Erfindung der Registrierkasse von James Ritty. Eine kleine Rechenmaschine wenn man so will. Inspiriert wurde er auf einer Schiffsreise durch einen neumodischen mechanischen Drehzahlmesser im Maschinenraum wo er neugierig rein ist.

mein erster Computer war ein Amiga 500 :slight_smile:
Natürlich damit fast nur gespielt. Später wurde die parallele programmiert und dann ein Basic Programm womit ich durch anklicken der Widerstandsfarben nach Farbcode meine Widerstände einfacher sortieren konnte.

MaHa76:
auch mit dem Thema WiFi möchte ich mich mal befassen- im ersten Schritt soll es ein kleines Web-Radio werden. Im Netz findet man dazu ja schon ein paar nette Beispiele.

Nun suche ich dafür ein WiFi- Shield mit Antenne, um etwas Reichweite zu haben.

Wie machst du Web-Radio mit dem Arduino?

ja Papa was ist? Sollen wir unser Zimmer aufräumen ...

41 jahre alt und wohnst noch auf zimmer bei den eltern ? traurig, traurig...

mein erster computer war der großrechner auf der technischen uni wien. 5. klasse gym, freifach edv, 2 x 2 stunden unterricht pro woche und mittwoch abends in die TU und dort lochkarten geschrieben. jede halbe stunde kam ein mann mit großen händen aus dem keller und hat die ergebnisse auf endlospapier gebracht.

gruß stefan

ui, da hab ich was los getreten... ich hab ca. 15 Hobbies.... schieben wir es mal lieber auf die Zeit um mich mit einer weiteren Plattform zu befassen...

:smiley:

ui, da hab ich was los getreten...

keine angst, wir streiten etwa einmal jährlich, wer der dorfälteste ist.

die scheiße dabei: ich gewinne immer öfter :o

gruß stefan

ui... wie alt biste denn?

Eisebaer:
41 jahre alt und wohnst noch auf zimmer bei den eltern ? traurig, traurig...

gruß stefan

Hallo,

ich glaube ich muß da mal was zu recht rücken. Ich habe meine eigene Wohnung.
Der Satz war lustig gemeint auf Anspielung deines "kinder kinder" Kommentars. Da du ja scheinbar einiges älter bist wie ich. Da sage ich dann auch mal zu jemanden scherzhaft Papa. Oder wenn ein jüngerer Kollege zu mir etwas belehrend rüberkommt. Dann sage ich auch mit einem lächeln, ja Papa mach ich. Eher eine Art Redewendung o.ä. bei uns.

bazinga! war mir klar.