Winkelmessung (wireless body sensor network)

Hallo!

Seit Tagen beschäftigt mich die Frage, was ich zur Messung eines Winkels brauche, bei dem die einzig gegebene Konstante ein Punkt bzw. eine Location ist. Ich bin zwar noch ein Arduino-Anfänger, die Formeln zur Winkelberechnung sind mir aber durchaus bekannt. :-)

Um das ganze nochmal genauer zu beschreiben: Person XY sitzt am Tisch und schaut frontal auf Objekt YZ. In den Händen hat die Person je Objekt Z. Diese nimmt sie dann jeweils links und rechts in Augenhöhe. Diese werden dann u.a. bewegt, natürlich nicht exakt gleichmäßig. Es ergibt sich dann quasi ein Dreieck, dessen drei Punkte sich auf unterschiedlichen Ebenen befinden. (davon ist einer, wie gesagt, immer konstant - der auf dem Tisch)

Bislang habe ich nur dieses Video gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=B_bV22A2WQk

Das ist im Grunde das was ich möchte, nur würden menschliche Arme die Hölzer ersetzen. Geht das überhaupt? Und welche Sensoren werden hier verwendet? Leider hatte der Videomacher das selbst nie beantwortet.

Kann mir hier vielleicht jemand helfen oder Tipps geben?:)

Danke im Voraus!

kattainnot: Kann mir hier vielleicht jemand helfen oder Tipps geben?:)

Gerne, aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wovon Du redest.

Mach am besten eine Skizze und zeige sie.

Gruß

Gregor

Das Video ist auch nicht aufschlußreich. man sieht wie jemand 2 Holzstücke die miteinander durch ein Schanier verbunden sind und worauf mit schwarzem klebeband etwas befetigt wurde hin und her bewegt und auf einem Monitor die Position der beiden Hölzer nachgebildert werden.

Ich tippe mal er benutzt 2 Beschleunigungssensoren und errechnet dadurch die winkel der beiden Hälzer bezüglich der horizontalen.

Was Du machen willst verstehe ich nicht.

Grüße Uwe

Oder Lagesensor

http://draeger-it.blog/arduino-lektion-14-3-achsen-lagesensor-hmc5883l/

kattainnot: zur Messung eines Winkels brauche, bei dem die einzig gegebene Konstante ein Punkt bzw. eine Location ist.

Braucht man nicht mindestens 3 Punkte um überhaupt den Begiff Winkel verwenden zu können?

Sorry, ich hab mich etwas schlecht ausgedrückt.
Ich hab hier mal eine schnelle Skizze eingefügt. :slight_smile: Mich würde nur die Gradangabe des grün-markierten Winkel interessieren.

Ist das ganze denn möglich, wenn ich drei Lagesensoren verwende?
Oder geht das vielleicht auch anders/ einfacher?

Spannendes Problem, aber ohne weitere Informationen ist es schwer da zu helfen.
Sind die Objekte in der Hand des “Probanden” denn freibeweglich?
Wenn die Entfernung der Objekte vom zentralen Punkt bekannt ist und auch der Abstand der Objekte untereinander, dann ist
cos alpha = (b2 + c2 - a2)/(2bc)

Damit wäre das Problem auf eine Entfernungsmessung zurückgeführt. Wobei es sicher nicht ganz einfach wird die Entfernung der Objekte untereinander zu bestimmen.

Mario.

kattainnot: Ist das ganze denn möglich, wenn ich drei Lagesensoren verwende?

Vorweg: Klasse Skizze. Jetzt kapiere ich, was Du meinst.

Ich glaube nicht, dass Dein Vorhaben mit Arduino umsetzbar ist. Zumindest fällt mir gerade nichts ein, das helfen könnte.

Gruß

Gregor

Naja, mir fällt auch nichts gutes ein. Wenn da nichts ist was den Lagesensor auf die Mitte am Tisch ausrichtet, dann wird das nichts. Du kannst ja zwei Laserpointer in die beiden Hände nehmen, an denen diese Lagesensoren montiert sind, und mit den Laserlichtern genau auf diese Mitte am Tisch zeigen. ;-))

Ich denke mit einem Laser ist es machbar.

Du überträgst die Lage des Objekts mittels moduliertem Laser.

Wenn das Objekt in der Mitte den empfängt müsste man den Winkel zu dem einen Objekt ausrechnen können.

okay, dann schaue ich mal, wie weit ich so damit komme. Danke für alle Antworten! :))

Du kannst mit den Beschleunigungsmessern aber nur den Winkel senkrecht messen. Die etwaige Winkelkomponente die sich aus dem Versatz ergibt weil der Bodenpunkt weit von Dir entfernt ist kannst Du nicht berecnen. Außerdem hängt der winkel von der Länge der Schenkel sprich Laserstrahlen ab.

Grüße Uwe