Wireless System

Hallo, bin relativ neu mit dem Arduino und kenn mich auf dem Wirelessgebiet nicht aus, vor allem auch weil es so viele unterschiedliche Module gibt. Also ich habe folgendes vor:

Mega: Empfänger + Sender(Base)
Nano: Empfänger
Nano: Sender + Empfänger
Nano: Sender

Ist das zu realisieren, also gibt es ein Modul, dass mit mehreren Empfängern und Sendern arbeitet? Würde mich um ein wenig Hilfe freuen.
Danke

Tja....

Das geht mit so ziemlich allen Funkis....

Unterscheiden tun sie sich in dem, was sie schon an Logik für diese Zwecke eingebaut haben, bzw. wie viel du davon in deiner Software einbauen musst.
Und natürlich in der Frequenz, welche entschiedenen Einfluss auf die Übertragungsgeschwindigkeit (Byte pro Sekunde) hat.

Du solltest auch mitteilen, was du machen möchtest, also Daten übertragen oder Schaltfunktionen ausführen.

Dann ist die Reichweite ein Thema, welches du angeben solltest.

Ob nun Bluetooth, WLan oder nur Funk hängt sehr davon ab.

Danach werden hier sicher einige Vorschläge kommen.

Also: In der Base ist ein Touchscreen auf dem Zahlen eingegeben sowie ausgegeben werden. Sprich Sender + Empfänger
In den einzelnen Stationen(max. 4 meter entfernt)werden die eingegebenen Zahlen vom Touchscreen ausgegeben. Ebenfalls wird die Temperatur gemessen und zurückgesendet und dann auf dem Touchscreen ausgegeben.

Frankthetank23:
Also: In der Base ist ein Touchscreen auf dem Zahlen eingegeben sowie ausgegeben werden. Sprich Sender + Empfänger
In den einzelnen Stationen(max. 4 meter entfernt)werden die eingegebenen Zahlen vom Touchscreen ausgegeben. Ebenfalls wird die Temperatur gemessen und zurückgesendet und dann auf dem Touchscreen ausgegeben.

Bei 4 Meter Entfernung sollte es mit Bluetooth oder WLan funktionieren. Da sind es auch immer "Sende/Empfänger". Somit können die Daten in beide Richtungen "fliegen". :wink:

Okay danke soweit, da ich damit noch nichts gemacht hab gehe ich davon aus, dass ein Empfänger und ein Sender am Mega hängen und jeder mit jedem kommunizieren könnte. Nicht, dass ich das falsch verstehe und für jeden Sender einen Empfänger brauche und dann 3 Paar hab

Nimm ESP8266 Module für die Übertragung, billig, klein, gut und schnell genug. Und kommuniziere in udp per broadcast, dann haben immer alle Module alle Daten

Frankthetank23:
Okay danke soweit, da ich damit noch nichts gemacht hab gehe ich davon aus, dass ein Empfänger und ein Sender am Mega hängen und jeder mit jedem kommunizieren könnte. Nicht, dass ich das falsch verstehe und für jeden Sender einen Empfänger brauche und dann 3 Paar hab

Nein, du brauchst pro Arduino einen "Transceiver", soll heißen "Sender und Empfänger". Das ist ein Modul, so wie es von ElEspanol auch beschrieben wurde. diese kommunizieren untereinander.

Okay vielen Dank.
Ich schätze mal das ist dieses hier:
http://www.ebay.de/itm/ESP8266-ESP-01-AP-STA-WIFI-Remote-Wireless-Module-WIFI-Module-/381202811501?hash=item58c1754a6d:g:nFgAAOSweW5VXciU

Oder so etwas, dann u.U. ganz ohne Arduino NodeMCU-Lua-WIFI-Internet-Development-Board-Based-on-ESP8266

Soweit so gut. Eine weitere Frage hätte ich noch..habe schon sehr viel rumgesucht und jeder macht das irgendwie anders und ich verstehe es trotzdem nicht ganz. Habe vor 50 RGB-LEDS zu steuern, sprich 150 Pins. Um ein Lauflicht zu bekommen muss ich wohl alle einzeln ansprechen oder geht das auch einfacher? Außerdem wie bekomm ich das geregelt mit dem Strom?

Es gibt LED Strips die über einen einzigen Datenpin angesteuert werden. Die verhalten sich ähnlich wie ein Schieberegister.

Hast du mir da grad einen Link oder Namen, weil unter LED Strips finde ich nur die fertigen mit Fernbedienung.

Eine der Bezeichnungen nach denen du suchen kannst ist WS2812.

Etwas wie das z.B. WS2812b strips

Hab zwar keine praktische Erfahrung damit, aber die anderen mit externem Clock sollen doch wesentlich unkritischer sein, was das Timing anbetrifft.

Hab mich ein wenig umgeschaut. Kann es sein dass man damit nur alle LEDs in der gleichen Farbe leuchten lässt und nicht jede einzeln?

Bei den WS2812 und Verwandten kannst du jede LED einzeln steuern.
Übertragen werden die Daten an alle LEDs in einem Rutsch, sie werden dann von allen gleichzeitig übernommen.