Wo ist R"foo( .... )foo" im Handbuch zu finden?

Ich such’ mir grad’ einen Wolf im gcc manual und werd’ nicht fündig. Weiß jemand zufällig wo dieses R"foo(…)foo" - Konstrukt beschrieben ist? (“foo” ist beliebig, das ist schon klar)

Beispiel:

#include <stdio.h>

char *c=R"foo(
fewfewfwef
"efr3ef"
)foo";

int main() {
    puts(c);
    return 0;
}

Natürlich dort, wo auch die anderen String Literal Prefix Dinger beschrieben sind.
Hier

Perfekt, danke :slight_smile:

Das hat ja auch nichts mit GCC zu tun, sondern gibt es seit C++11 als "raw string literal"