Wo sind die technischen Grenzen vom Arduino?

Hallo,

ich hätte mal eine Frage bezüglich der technischen Grenzen des Arduinos?

Was ist alles möglich mit dem Arduino?

Was kann man mit dem Arduino nicht mehr realisieren?

Ich weiss, dass es auf die Aufgabenstellung ankommt aber vielleicht haben ja einige von euch ein paar Erfahrungen die sie mir mitteilen können.

Gruß Andreas

1) es sind Arduino DUE, Arduino YUN und der Rest zu unterscheiden. 2) Ist das nicht schon in http://forum.arduino.cc/index.php?PHPSESSID=ncnvdfp1ajjh4itm0qagh9tnd6&topic=213594.msg1564475#msg1564475 beantwortet worden? Grüße Uwe

Elektrisch sind die Grenzen max 5,5V absolut maximum Ratings ]:D

Leider ist deine Frage sehr allgemein.

Ich habe schon komplett Verschiedene Projekte gemacht.

-Segway -Wordclock -Elektronische Ladedruck Regelung für mein Auto -MultiCopter kannst du auch bauen

Schau mal hier http://hacknmod.com/hack/top-40-arduino-projects-of-the-web/ http://freeduino.org/ http://www.arduinoforum.de/arduino-Forum-Arduino-Projekte

Für ein paar Anregungen Gruß Der Dani

Das finde ich nicht!

Da ging es ja nur um den Einsatz in der Industrie. Ich würde gerne in die Tiefe einsteigen und über die technischen Fähigkeiten mehr wissen.

Ich bin dabei mir gerade ein paar Projekte auszudenken und wollte halt mich erstmal erkundigen.

Mir ist es halt wichtig erstmal zu wissen, was technisch alles mit dem Arduino möglich ist. Da ich keine großen Erfahrungen mit Mikrocontrollern habe und somit keine vergleiche in betracht ziehen kann, wollte ich mal nach fragen.

Gruß Andreas

Hallo Dani,

danke das werde ich mir mal durchlesen.

Gruß Andreas

Es ist halt ein 8-Bit 16MHz Prozessor. Wenn man da aufwendige und/oder sehr schnelle Berechnungen machen will, geht das irgendwann nicht mehr. Auch weil alle größere Datentypen und aus Bytes zusammengesetzt werden müssen und Gleitkomma-Berechnungen in Wirklichkeit relativ komplizierte Funktionsaufrufe sind.

@Serenifly
Aber selbst dann wenn dein Programm eine Zykluszeit von 10ms hat muss es doch was sehr spezielles sein damit dies nicht ausreicht sind ja immer noch 100Aufrufe/s.
Gruß
DerDani

Hallo,

Grenzen sind beim Standardarduino die 32kb Flash und vor allem die 2kb Ram, so dass man nicht keine riesigen Programmen schreiben kann und große Datenmengen nur häppchenweise verarbeiten kann.

Im Endeffekt ist es aber wie ein Dremel, der eine kriegt nichts hin und das Genie kann damit wahrscheinlich auch eine Mondlandefähre basteln.

Hol dir ein Starterset, fang einfach an und du wirst Anwendungsmöglichkeiten entdecken. Schau dir auf den Seiten wie http://www.heise.de/hardware-hacks/ an und du bekommst einen Eindruck über die Anwendungsmöglichkeiten von Arduino (und anderen Platformen).

Der Arduino basiert auf einem Singlechip Controller. Der hat, im Gegensatz zu einem herkömmlichen Microprozessor, viele Pheripherieeinheiten mit drauf, wie AD-Converter, Timerbausteine, EEPROM etc.

Das macht ihn unschlagbar, um direkt und in ECHTZEIT mit Hardware zu interagieren. Also alles was schnelle und zeitkritische Aktionen und Reaktionen mit Sensoren, Aktuatoren etc benötigt kann der Arduino gut.

Was er nicht kann ist mit grossen Datenmengen umgehen. Wenn du irgendwelche grafischen Sachen mache willst, das kann er nicht. Er kann ja nichtmal einen Monitor ansteuern. Für solche Sachen ist ein Raspberry-Pi besser geeignet. (Der kann dafür keine Hardware!)

Ich habe Projekte gesehen die hatten beides kombiniert: Einen RaspberryPi quasi als Grafiktauglichen Master (als PC-Ersatz) und einen oder mehrere Arduinos, die die Schnittstelle zur Hardware bereitstellten.

Hardware ansteuern geht mit dem RASP schon, aber ist doch teils recht problematisch, da er aufgrund der Auslastung des Betriebssystems Timings nur schwer einhält.

Der Arduino, bzw. der Atmega ist für die meisten Einsatzzwecke vollkommen ausreichen. Erst wenn es an größere grafische Auswertungen geht (evtl. reicht hier bedingt noch der 2560) ist er nicht mehr so optimal. Alternativ kann man ihn dann aber im Background laufen lassen und die Visualisierung mit dem PC erwirken.

Das kann ua. über Ethernet oder eine Serielle Verbindung erfolgen (433MHz RF, Bluetooh, ....)