WS2803 Beschaltung

Guten Tag,

die Frage hat zwar nicht direkt mit Arduino zu tun, aber immerhin soll ein Arduino zur Steuerung eingesetzt werden:

ich möchte ein Star-Wars Lego-Modell mit LEDs beleuchten. Leider passen da keine WS2812b LEDs o.ä.. rein - wären auch zu viele Kabel.
Also möchte ich an den meisten Stellen eine Reihenschaltung von 3 SMD 3528 LEDs verwenden. Diese Reihen möchte ich einzeln steuern (dimmen)
können. Dafür habe ich aktuell den WS2803 ( kt-elektronic.de/wawi11/artike…-ws2803smd-e10/ws2803.pdf ) vorgesehen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, wäre die Verdrahtung wie folgt:
5V an den WS2803 (VCC & GND)
LED-Reihenschaltung zwischen LED-Pin am WS2803 und +12V
(die 5V würde ich mit einem Spannungsregler aus den 12V holen)

Wie ist das nun, wenn ich zusätzlich ein paar Einzel-LEDs verbauen und ebenfalls mit dem WS2803 steuern möchte? Würden die dann auch zwischen WS2803 und +12V kommen? Ist das dann nicht zu viel Verlustleistung, die der WS2803 abbekommt, bzw. die Spannungsdifferenz zwischen LED ~3V und 12V zu groß?
Oder sollte die LED dann eher zwischen WS2803 und +5V? Geht das gemischt?

Besten Dank! :slight_smile:

Datenblatt als funktionierender Link

Stelle mal eine Skizze ein wie du das machen willst.
Du weißt schon das der Chip Konstantstrom-Ausgänge hat, d.h. für alle Ausgänge der gleiche Strom.

Schau mal hier WS2803 Testing

Ich habe mich mal daran versucht einen einfachen Schaltplan zu zeichnen:

Oder sollte die LED dann eher zwischen WS2803 und +5V? Geht das gemischt?

Es geht gemischt weil der Ausgang eine Stromsenke ist (vergleichbar mit einem open Kollektor Ausgang). Beide Spannungen müssen eine gemeinsame Masse haben.
Grüße Uwe

Und wäre gemischt wahrscheinlich auch sinnvoller, oder?
Besten Dank schon mal!

ctrick:
Und wäre gemischt wahrscheinlich auch sinnvoller, oder?

Ja