WS2812-2020 Streifen funktioniert nicht richtig

Moin,

ich hab mir diese ws2812-Ledstreifen gekauft. Ich hab den Beispielcode der Adafruit-Neopixel Lib genommen, jedoch leuchtet egal von welcher stelle ich einspeise immer nur die erste LED. Ist das eine andere Ansteuerung als die normalen 5050 Leds, da im Datenblatt was von 2 Khz steht. Ich hab nicht viel Ahnung von sowas kann mir jemand helfen ?
Danke schonmal
Mfg

Benutzt Du den ganzen 2m Streifen?
Mit welchem Netzteil versorgst Du den Streifen?
Grüße Uwe

led_profi:
Ich hab den Beispielcode der Adafruit-Neopixel Lib genommen, …

Welches Beispiel, ich sehe da mehrere? Welche Konfiguration?

led_profi:
Ist das eine andere Ansteuerung als die normalen 5050 Leds, da im Datenblatt was von 2 Khz steht.

Es scheint sich um LEDs zu handeln, die wie WS2812B angesteuert werden. Die 2 kHz dürfte die PWM-Frequenz sein.

uwefed:
Benutzt Du den ganzen 2m Streifen?
Mit welchem Netzteil versorgst Du den Streifen?

Hi,

Ja ich benutze den ganzen Streifen. Habe mir kürzlich ein Labornetzteil gekauft, damit versorge ich die Streifen. Das kann 3A. Von der Verkabelung her gehen nur die 5V vom Netzteil und die Datenleitung vom Arduino zum Streifen. Und natürlich die Massen verbunden.

agmue:
Welches Beispiel, ich sehe da mehrere? Welche Konfiguration?

Das "Simple" beispiel benutze ich. Was meinst du mit Konfiguration ? Vom Sketch?
Also den habe ich bis auf den Datenpin so gelassen wie er da ist.

Mfg

led_profi:
Das "Simple" beispiel benutze ich. Was meinst du mit Konfiguration ? Vom Sketch?
Also den habe ich bis auf den Datenpin so gelassen wie er da ist.

Grad mal probiert, da wird es nach und nach grün. Das Programm ist also OK.

Wie groß ist der Widerstand zwischen Datenpin und LED-Streifen?

agmue:
Grad mal probiert, da wird es nach und nach grün. Das Programm ist also OK.

Wie groß ist der Widerstand zwischen Datenpin und LED-Streifen?

Hast du denn auch die SMD 2020 Leds ?
Hatte erst 1K drin, hab den aber dann herausgenommen und direkt angeschlossen. Ich habe mal direkt am Data_in Pin der Leds das Signal eingespeist. Leds sind alle ein Ordnung und die Verbindung von Data_out zu Data_in in auch in Ordnung.
Werden die Daten vielleicht nicht von dem Leds rausgeführt?

wenn Du 2x 144 LED hast sind das 288. Jetzt weiß ich nicht wieviel die 2020 so an Strom verbrauchen. Ok nachgeschaut. Da weiß der Hersteller selbst nicht genau. Hab 16mA und 12mA pro LED gefunden. Das sind dann 3,5 oder 4,8A
Da kann das 3A Netzteil zu klein sein.
Grüße Uwe

uwefed:
Jetzt weiß ich nicht wieviel die 2020 so an Strom verbrauchen.

Der Anbieter schreibt 5V 6A 30W und "Fahrer methode Konstante stromkreis". Das scheint mir analog zu den WS2815 mit 12 V schlüssig:

288 * 0,02 A = 5,76 A

Lt. Datenblatt von Worldsemi sind es 288 * 0,015 A = 4,32 A

led_profi:
Hast du denn auch die SMD 2020 Leds ?

Nein, leider nicht, nur WS2812B (5 V) und WS2815 (12 V) mit diesem Datenprotokoll. Ich spule die typischen Fehler für diesen LED-Typ ab, das ist Stromversorgung, Verkabelung und Konfiguration im Programm.

led_profi:
Hatte erst 1K drin, hab den aber dann herausgenommen und direkt angeschlossen.

Um die Schutzdioden des ersten Pixels zu schützen, solltest Du einen Wert zwischen 220 und 560 Ohm wählen.

Ein scharfes, aussagekräftiges Foto Deines Aufbaus könnte einen Flüchtigkeitsfehler entlarven.

Außerdem alle Kabel auf Durchgang prüfen, ich hatte schon Kabelbruch.

uwefed:
Da kann das 3A Netzteil zu klein sein.

bis zu den 3A komme ich ja gar nicht weil nur die erste Led leuchtet. Ich hab mal die Normalen Großen Leds genommen. Wenn ich die ausreize und bis zu den 3A gehe leuchten alle, erreichen nur nicht Ihre vollste Helligkeit.

agmue:
Ich spule die typischen Fehler für diesen LED-Typ ab, das ist Stromversorgung, Verkabelung und Konfiguration im Programm.
Um die Schutzdioden des ersten Pixels zu schützen, solltest Du einen Wert zwischen 220 und 560 Ohm wählen.

Ein scharfes, aussagekräftiges Foto Deines Aufbaus könnte einen Flüchtigkeitsfehler entlarven.

Außerdem alle Kabel auf Durchgang prüfen, ich hatte schon Kabelbruch.

Foto kann ich gerne machen,jedoch erste heute Abend wenn ich zu Hause bin.

okay den Widerstand rüste ich nach. Ich hab schon die Kabel durchgemessen und ausgetauscht. Habe die selben kabel mal an die WS2812-5050, sprich die großen, angeschlossen mit dem selben Code. Das funktioniert top. Bei den kleinen 2020-Streifen funktioniert der Code ja auch aber eben nur bei der ersten Led. Ich kann auch die Farben ändern, hab den zum blinken gebracht...
Habe die Daten bei fast jeder direkt am Ledpin angelegt aber immer das selbe. Es leuchtet nur die erste Led.
Habe auch auf dem Streifen den Durchgang von Dout zu Din gemessen, ist auch in Ordnung.

die Daten werden irgendwie nicht zur nächsten Led geschickt.

Ich dachte da im Datenblatt was von 2 KHz statt 400 KHz wie bei den großen steht ist das eine andere Ansteuerung.

Ich finde aber auch keinen Code für die 2020-Leds. Oder ich bin zu blöd zum suchen.

Mfg

Ich dachte da im Datenblatt was von 2 KHz statt 400 KHz wie bei den großen steht ist das eine andere Ansteuerung.

Die 2kHz ist die PWM Ansteuerungs Frequenz, also die Frequenz mit der der Kontroller die internen LED ansteuert.

Etwas anderes ist die Frequenz der Datenübertragung; Die ist (meist) 800Khz.
http://www.world-semi.com/solution/details-140-4.html
und:

Gegenüber dem WS2812 ist das Timing etwas verschieden (H und L Zeiten des Datensignals zur Erkennung des logischen H und L). Schau mal ob eine neurer Version der Bibliothek diese Option vorsieht. Bzw versuch eine andere Einstellung für eine andere WS28xx Version.
Außerdem gibt es solche LEDs mit intergrierten Kontroller auch von anderen Herstellern mit ihren eigenen Spezifikationen.

Grüße Uwe