WS2812 Strips - wie versorgen?

Hallo,

Ich hab mir ein ppar (60) Meter WS2812 Strips besorgt, um meine neue Wohnung zu akzentuieren. Allerdings ist mir erst viel später aufgefallen, dass die Dinger 60mA pro LED (voll 255x3) schlucken. Das macht knapp 18Watt pro Meter, wenn man davon ausgeht, dass alle Chips gleich belastet mit 100% laufen. Da die strips nur mm-dünne Leiterbahnen haben, glaube ich nicht, dass ich wesentlich mehr als 1,5 - 2A über die Leiterbahnen Laufen lassen sollte... Ein Meter Strip braucht im 100%-Fall 18Watt, also 3,6A plus Dämpfung und Leistung bzw. Spannungsverlust etwa 3,65A - das ist ne Menge Holz. Mein erster Gedanke war, von zwei Seiten einzuspeisen - das macht allerdings auch nur (meiner Meinung nach) bei Leitungslängen bis 1,5 Metern Sinn. Man könnte auch alle 70cm einen vorsehen - allerdings muss man dann mit dicken Kabeln den Punkt anfahren, wenn man zentral versorgt.

Wieso werden die Dinger überhaupt mit 4 Metern länge verkauft? 4m * 18W/Meter /5Volt Versorgungsspannung sind 14,4 Ampere - das schafft der dünne Basteldraht, der da als Leiter eingesetzt wird niemals....

Hat irgentwer irgentwelche physikalisch revolutionären Ideen?

Mehrere Einspeisungspunkte so alle 30 LED + Anfang und Ende durch paralell verlaufendes Kabel. Berechnung des Kabels 7A pro mm^2 Grüße Uwe

Der Verkäufer weiß doch auch nicht, was du mit den LEDs anstellen willst ;)

Die WS2812B, die ich damals bestellt habe, wurden jeweils als Meterware verkauft. Also 144 Leds am Stück. Am Anfang sowie am Ende waren Stripen angelötet für die Spannungsversorgung.

Wie Uwe bereits sagte, wenn du alle 30/60Leds neu einspeist, ist das vollkommenen ausreichend. Wobei selbst 60mA erreichen die Leds selbst bei weiß nicht ;)

Der WS2811 Controller der da verbaut ist, liefert 18.5mA pro Kanal als KSQ (genauer als Konstantstromsenke). Zumindest ist das die "default" Beschaltung laut Datenblatt. Bei allen bisherigen Projekten mit den Strips habe ich immer versucht eine sternförmige Spannungsversorgung zu bauen. Das ist bei Deinem Projekt vermutlich schwieriger, da Du die Streifen wohl in langen Bahnen verlegen willst. Vermutlich wirst Du aber eh mehrere Netzteile benötigen, daher bietet es sich an, z.B. alle 5m ein 8A Netzteil (die gibt es noch im handlichen, geschlossenen Block-Format) zu verbauen und von dem aus je 4 Teilstücke zu versorgen. Wichtig ist, dabei die Massen ALLER Teile (zumindest der Abschnitte die gemeinsam angesteuert werden) zu verbinden. Mario.