WS28xx Strip in anderer Länge

Hallo,

kennt jemand eine Bezugsquelle für Led Stripes mit 80 - 100 Leds/m? Ich habe derzeit 60 Leds (144Leds/m) für meine Uhr im Einsatz. Jedoch ist bei einem Durchmesser von ~13cm der Abstrahlwinkel zu hoch. Die Farben werden zu stark überlappt, sodass es kaum ins Gewicht fällt, wenn eine Led ausfällt.

Bevorzugt werden SMD Leds mit WS28xx.

Danke schon mal.

Ich kenne 60 und 66 LED pro Meter. Grüße Uwe

66 kannte ich nicht. Ich habe aber auch schon mal 100 Leds/m gesehen, weiß aber nicht mehr wo. Waren aber nur normale WS2812 mit 6 Anschlüssen. Das wäre nicht das Problem. Möchte ungern den Strip mit 144Leds/m nach jedem Stück aufschneiden und dann mit ein paar mm Kabel verlängern.

Stefan nur mal eine Frage dazu, reicht es denn nicht, wenn Du bei den Strips mit 144 Pixel nur jede 2. nutzt, wenn das vom Mass hin kommen würde, ?

malerlein: Stefan nur mal eine Frage dazu, reicht es denn nicht, wenn Du bei den Strips mit 144 Pixel nur jede 2. nutzt, wenn das vom Mass hin kommen würde, ?

Für Probezwecke ist es sicher sinnvoll, aber alle LED bezahlen und nur die Hälfte benutzen ärgert einen schon. Grüße Uwe

Uwe,

Ist im Grunde ja Wahr was Du sagst, aber wenn ich mir sowas schönes Bastel wie Stefan, die Equinox, dann kommt es auf die paar Cent doch im Grunde auch nicht mehr an. Stefan ist ja Firm mit den Strips, man könnte wenn man wirklich 120 statt 60 verbaut ja noch ein Paar Gags einbauen. Stefan hat so tolle Sachen mit den Strips erstellt, wie den Regenbogen u.s.w. sowas könnte man ja noch mit einbringen und da die Kompletten LED`s nutzen. Ich habe mir auch mittlerweile 15 Meter insgesamt bestellt und der Meter kommt gerade einmal auf 24€ das sind 12 € die man Opfert oder auch nicht Opfert wenn man die Gags bedenkt. Also ich sehe das echt anders, wenn es der Sache diehnt würde ich das auch investieren. Es kommt ja nur darauf an das , das Endprodukt was man entwickelt so wird wie man es sich vorstellt. Aber das muß schon selber für sich entscheiden. :)

Hallo Jürgen, das mit jeder 2. Led habe ich bereits gemacht.

Ist aber wie Uwe bereits sagte, nicht die optimale Lösung. Ich könnte zwar nun mit 120 Leds mehr Spielereien veranstalten, diese würden aber erneut den max. Strom nach oben treiben (=> größere Zuleitung)

Des weiteren habe ich festgestellt, dass das Ausblenden von Leds so nur schwer möglich ist. Damit meine ich den invertierten Modus der Equinox. Sprich, Stunden, Minuten und Sekunden werden ausgeblendet. Bei 1 oder 3 ausgeschalteten Leds ist das kaum zu sehen, da die Leds mit 140° Abstrahlwinkel ordentlich überlappen.

Somit bin ich nun auch leider bittererweise an den Punkt gekommen, bei dem Stefan (Eisebaer) auch steht. Es muss ein entsprechendes Gehäuse aussenrum, entweder so wie er es machen mit geknickten Pleixglas.
Das wird dann aber unnötigt aufwendig, Plexiglas gehört nicht zu meinen geliebten Bastelmaterialien.

Eine andere Idee wäre das lasern von Pleixglas. Ich würde somit für jede Led eine Wabe ausfräsen oder lasern lassen. Der Ring würde dann komplett sataniert werden. Nun sollte zum einen durch die erhöhten Abstand sowie der satanierung die Leds im Zwischenbereich deutlich schwächer und somit kontrastreicher dargestellt werden.

Ich habe im Anfang mal ein bild reingestellt. Werde mir demnächst mal ein paar Ringe aus Abfällen produzieren lassen und diese mit dem Dremel ein bisschen ausarbeiten. Wenn das klappt, würde ich ggf. den Ring lasern lassen. Ich weiß nur noch nicht genau, wo ich das machen kann. Kollege arbeitet zwar in einem Kunstoffverarbeitungsberieb, weiß aber nicht, ob die dort auch lasern können. Müsste ich ggf. mal anfragen, sowie dann auch wissen, welches Dateiformat die dafür brauchen. Wenn das klappen sollte mit dem Lasern, wäre das auch recht einfach zu reproduzieren sein.

Gruß Stefan

OT: Besteht mit den Polou Strommesser auf die Möglichkeit, ordentlich den Stromverbrauch von den WS2812b festzustellen? Spezifikation 5V und bis 4A max.

Hallo Stefan, Ich bin noch in einem anderen Forum die machen auch viel mit LED, da könntest Du mal schauen, Hier der Link:

http://www.ledstyles.de/index.html

http://www.ledstyles.de/ftopic22869.html

Der das unter dem 2. Link oben gepostet hat macht solche Leaserarbeiten, Eventuell solltest Du dich einmal mit dem in Verbindung setten. Wie ich das verstanden habe in dem Tread, ist er nicht auf große Gewinne raus, er bietet auch an das du dein eigenes Material (Plexi) Ihm zusendest. Wäre doch nicht schlecht wenn Du da was erreichen würdest.

Danke für den Tip, 50Watt wird etwas zu wenig sein, da die Plexiglasstärke nicht 2-4mm sondern 12-14mm bei einer Fläche bis zu 250mm sein wird.

hi,

da hast Du recht, anderer stefan, dafür brauchst Du einen 100Watt kohlendioxidlaser.

gruß stefan.

Hallo Stefan,Stefan :) Ich weis ja nicht ob Ihr den Tread im anderen Forum komplett gelesen habt, ich meine er arbeitet an einem stärkeren Gerät. Aber ich muss dabei sagen davon Leaser u.s.w. habe ich garkeine Ahnung, mir viel das nur wieder ein mit dem Tread und mir geviel was ich da gesehen habe .

Stefan.

Ich habe mir einmal auf einer Kunststoff Spule die Equinox mit 60 ws2812b LED nach gebaut. Also die Uhr läuft, mir gefallt das so auch wie es ausleuchtet, es sind schön helle Farben und man kann noch die einzelnen LED erkennen je nach einstellung der Farben auch mit dem schnellen Lauf wie es im Video zu sehen ist klappt super. Nur ich weis nicht was soll die Uhr den noch alles können , Beim invertieren brauche ich nur die Grundbeleuchtung die ich bei mir auf ein Grau eingestellt habe auf Weiss stellen und die LED der laufenden Zeiger auf 0,0,0 stellen dann läuft das auch. Aber das kann doch nicht alles sein wenn da so ein Wirbel drum gemacht wird. Gut ich muss jetzt noch das Programm ändern um die Funktionen zu ändern, aber ich sehe auch kein Problem darin das über Taster oder FB zu machen. Ich denke nur einmal es gibt doch bestimmt ein Tutorial über die Equinox damit man überhaupt weis was die alles machen soll :) Also ich habe für den Aufbau mit den Strips und das Programieren des Programms ca 2 Stunden gebraucht wegen der Trocknung des Klebers. Wenn ich die Uhr jetzt noch anständig verkleide sieht sie so Gut aus wie im Video :)

hi,

nein, diese uhr kann nicht mehr. sie sieht einfach nur schön aus...

gruß stefan

Danke für die schnelle Antwort, Ich dachte das sei was ganz besonderes. Ich habe diese Uhr Heute vormittag zusammen gebaut mit den ws2812b Strib wo 144 pixel pro meter drauf sind, ich habe 60 vom strip abgeschnitten und auf eine Spule in der Größe verbaut , Programmiert und muss sagen mir gefällt die Uhr ja auch und ich finde nicht das sich die lichter überschneiden, je nach einstellung der LED`s kann ich die Leuchtkörper noch erkennen, aber ich muss auch sagen die Spule ist zwar Tranzparent aber ein wenig diffus aber das gefällt mir auch sehr gut. Ich habe einmal ein Video gemacht, ist zwar nicht die beste Qualli aber man kann sehen wie es läuft.noch eine scchöne schwarze Blende und umrandung, dann sieht die Uhr super und ich habe die Möglichkeit den Pro Mini und die Verkabelung in der Spule unter zu bringen.

http://www.vidup.de/v/nxpzi/

Hallo Jürgen, die gleiche “Spule” habe ich auch im Einsatz. Das man die Leds durchs Gehäuse noch sehen kann, stimme ich dir zu. Doch diese werden später überhaupt nicht mehr Sichtbar dargestellt.
Die LED Spots werden von Vorne mit einer nicht, bzw. schwach transparenten Grundplatte abgedeckt. Das Eigentliche Licht soll auf die Wand sowie auf den äußeren Ring dargestellt werden. Siehe Equinox Video von Bram. Die Elemnte aussen sollen mehr oder weniger einzeln angestrahlt werden und nur minimal überlappen.

Hier noch einmal eine kleine schnelle Zeichnung. Es geht um den roten äußeren Ring, auf dem sich die 60 Leds befinden. In Orange habe ich den Abstrahlwinkel mal so ungefähr eingezeichnet. Wie man sieht, streuen die WS2812B deutlich stärker als ich gerne hätte.

Was evtl. auch gehen würde, wäre mit einem Schirm auf jeder Led der Abstrahlwinkel zu verringern. Denke da gerade an meine alten Lego Teile. Da gab es für die Autos meist diese verchromten Kunstoffschirme. Dessen Abstrahlwinkel könnte aber noch zu hoch sein, muss mal schaun, ob ich irgendwas finde, was preiswert zu organisieren wäre.

Ja Stefan, das habe ich mir gedacht, deshalb habe ich zum Testen einen Bogen Packpapier dahinter gestellt. Ich versuche es die woche einmal bei mir im Wohnzimmer an die Wand zu bringen, werde schon eine Ecke finden :) denn ich muss sagen auf dem Pachpapier ist der Lichtschein schon super und ich habe die helligkeit gerade einmal auf die Hälfte, also 172, wenn ich jetzt bedenke das die Uhr an der Wand hängt und Vorne vor sind die Leds abgedeckt, so das der Lischtschein nur noch nach einer Seite scheinen kann also nach Aussen finde ich den Effekt schon ganz toll. Ich wollte schon probieren bei der Spule genau zwischen den LEDs je einen Stek ein zu kleben, so das das licht nur noch in die eine Richtung nach Aussen scheint, das sollte gehen. ich weis nur nicht wie der Effekt dann noch ist wenn wie bei mir im moment bei der Stunde 3 LED`s geschaltet sind , aber das kann man ja ausprobieren. Ich werde mir einmal solche kleinen Stege für dazwischen schneiden.

Stefan

ich habe mir einfach einmal aud dunkler Pappe Stege gebaut und zwichen den Led`s gesteckt, die Wirkung ist toll eventuell die Hohe des stegs noch verändern. hier mal ein Bild bei einer LED

DSCF0205.jpg

Finde ich gut, dass man von dir auch mit Bildern von Zwischenständen versorgt wird. Pluskarma!

sth77, mal erst Danke.....

Warum soll ich mich zurückhalten mit Bilder :) ich bin schon so Oft hier geholfen worden und wenn man schon einmal eine Idee hat, sollte man sie auch weiter geben, vielleicht kann ja jemand etwas mit anfangen. Des weiteren ist das ein interessantes Thema mit der Equnox Clock. Ich hatte mir zwar etwas mehr drunter vorgestellt, wenn man sich einmal den einbau von der Clock im Video ansieht, freue ich mich immer wenn es auch auf eine einfacheren Art zu schaffen ist.

Ja, Jürgen, du hast es verstanden ;) So meinte ich das auch mit meinem Plexiglas. Ist halt einfacher, evtl. direkt so lasern zu lassen als da immer Stücke zwischenzukleben. Denn wenn man da nicht 100% genau arbeitet, kann es die ganze Uhr versauen :)

Die Uhr kann im fertigen Zustand hoffentlich ein bisschen mehr als nur leuchten ;) Bin am überlegen, ein DCF Modul zu nutzen. Werde mir da aber erst einmal anschauen, ob es hier überhaupt Sinn macht bzgl. Signalstärke. Des weiteren ist noch die Kommunikation zu einem Tischpanel geplant für Temperatur etc.

P.S: 172 ist nicht die halbe Helligkeit ;) Ich hab es mal getestet mit der logarithmischen Darstellung der Leds. Mir fiel dabei auf, dass die Abstufung deutlich schlechter ist, als wenn ich eine lineare Darstellung anstrebe. Was aber auch daran liegen kann, dass es entsprechend in der Lib bereits gemappt wird.