Zentrale Stromversorgung dezentraler Arduinos

Hallo zusammen,
ich bin gerade dabei mein Smarthome-System aufzubauen.
Meine Lichtschalter bestehen aus Arduinos mit Can-Bus-interface, LEDs und Tastern. Angebunden (CAN+Strom) sind sie per Cat-Kabel.
Jetzt stellt sich mir noch die Frage, wie sollte idealerweise die Stromversorgung aussehen.
Variante a:
Zentrales 12 Volt Hutschienennetzteil (vorhanden) und lineare Spannungsregler (auf dem Arduinoboard)
Variante b:
Wie Variante a nur mit externem Schaltregler vor dem Arduino
Variante c:
Zentrales Netzteil mit 7-9 Volt und Nutzung des internen Spannungsregler

Oder doch was anderes?
Die Kabellänge beträgt maximal 20 Meter und für die Spannung stehen 4 der 8 Adern zur Verfügung.

Was würdet ihr empfehlen?

Vielen Dank Michael Thielmann

Wenn du nur den jeweiligen Arduino mit dem internen Spannungsregler versorgst, kannst du problemlos Variante a. nehmen.
Auch Variante c. kann funktionieren, wenn du 9 Volt verwendest. 7 Volt können da evtl. schon recht knapp werden, da du einen Spannungsverlust über die Leitung mit einrechnen musst.

In einem Projekt setze ich schon länger eine zentrale 12 Volt Versorgung für mehrere Arduinos ein und das problemlos.

Ich könnte mir auch ein 5V System vorstellen, bei dem ein Spannungsabfall am Ende einer langen Leitung toleriert wird - die Controller können das ab. Man sollte allerdings ggf. induzierte Spikes zuverlässig wegbügeln.
Die Signalübertragung kann dann je nach Bedarf einfach oder differentiell erfolgen, CAN ist da ja flexibel.

Hi

12V (aus Stapler-Batterie) wird vor Ort am Arduino entweder per Onboard-Linear-Regler auf 5V gebracht, oder wenn der Arduino selber mit 5V um sich werfen soll, per kleinem StepDN (so 2A Klasse).
Wobei hier von den ganzen geplanten Arduino bisher nur EINER eine 8-fach-Relais-Karte bespaßt.
Die Restlichen beziehen die 12V (über 0.6er Telefon-Draht) ganz profan an Vin - Kommunikation per CAN-Modulen.
Noch fehlt mir allerdings die Auswertung der Rückantwort - mein Steuer-Arduino verschickt die Befehle, aber ob's ausgeführt wurde, oder nicht, ist Ihm noch egal - Das stört allgemein etwas den Ablauf ... :wink:

MfG

Vielen Dank für die Infos.
Ich werde es dann mit dem 12 Volt Netzteil und dem onBoard-Spannungswandler testen. Falls es zu Problemen (Wärme in den Schalterdosen) kommen sollte, kann ich dann immer noch ein kleineres Netzteil einbauen.

Vielen Dank
Michael