Zollgebühren für JLCPCB.com <-- fast 100% Steuern

This post was flagged by the community and is temporarily hidden.

Nene - das ist Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.

Sind doch Betriebsausgaben.
Lehrt Dir jeder BWL'er in den ersten 3 Tagen.

Bitte etwas freundlichen Umgangston hier. Deinen Spruch kannst du bitte behalten. Das ist ja klar dass das eine Betriebsausgabe ist. Aber das ist ein Thema für sich.

Kennt ihr evtl. einen europäischen Hersteller die etwa gleich so günstig sind ?

Was glaubst Du denn, was ich Dir versucht habe zu vertickern?
Das Du als Unternehmer nicht mitbekommen hast, das seit Jahren nun zum 1.7.2021 die Zollfreigrenzen gefallen sind, stellt Deine geschäftliche Tätigkeit sehr stark in Frage.

Hey, hör bitte auch mit deinen Sprüchen. Hast du langeweile ? Das ist hier nicth das Thema. Du bist ein .... Leg dich beser schlafen. Von dir bitte keine weiteren Kommentare hier. Du .....

Von wem möchtest du denn gern die Wahrheit hören/lesen ?

Du hättest für die Sendungen bis zum 1. Juli (soweit ich weiß) 19% Einfuhrumsatzsteuer zahlen müssen, und das bei deiner Zollstelle. Unbequem aber günstig.
Die Freibetragsgrenze dafür war 21€.

Seit neuestem wird die Einfuhrumsatzsteuer bei Beträgen über 5 € erhoben, aber blöderweise nicht mehr vom Zollamt, sondern von der Post. Für diesen unverlangten "Service" berechnet die Post jetzt noch mal saftige Gebühren, der genaue Betrag ist mir nicht erinnerlich.

Zoll wird erst bei einem Gesamtwert von über 150 € (können auch 140 sein) fällig,
zusätzlich zur Einfuhrumsatzsteuer.
Das wird dann vielleicht wieder über das Zollamt laufen, aber wer weiß.

1 Like

Ich weiss dass das die Wahrheit ist. Aber ich habe bestimmt nicht nach irgendwelchen frechen Sprüchen gefragt. Ich ziehe die Frage hiermit zurück. Bitte keine weiteren Antworten mehr. Der "my_xy_project" hat diesen Threat hier kaputt gemacht. Große Sprüche kann ich hinter meiner Tastatur auch klopfen.

Def. nicht. Das passt 100% zu deiner Frage und wurde absolut sauber beantwortet.
Freche Sprüche kamen dann nur von dir.

Whandall <--- ich danke dir vielmals. Du hast die Fakten auf den Punkt gebracht, ohne dumme Sprüche zu klopfen. Daher bekommst du eine "Solution" Markierung und einen Herz. Leider klopfen hier andere nichts als Sprüche. Du hast mir auf jeden Fall geholfen. Typen wie dich sollte man hier öfter an die Tasten lassen.

Schön, dass du das nicht zu bestimmen hast.

Nix da !!! Lies mal die Antwort von "Whandall". Der hat sachlich und absolut klar geantwortet. Ohne einen Spruch von sich zu geben.

Ganz genau findest du das hier:

https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/zoll-und-steuern_node.html

Ich weiß noch nicht wie ich gegen die Postgebühren vorgehen kann,
bisher kamen meine Sendungen zollfrei an.

Gehörst wohl auch zu der "hauptsache ein Kommentar hier ablassen"-Sorte. Könnt ihr nicht einfach und sachlich auf Themen antworten ? Müssen immer Sprüche geklopft werden ?

Okay, danke vielmals für die absolut sachliche und absolut super hilfreiche Antwort. Danke dir wirklich vielmals. Andere hier klopfen nur Sprüche, geben aber Null sachliche Antworten.

Sei nicht so empfindlich, war wirklich nicht böse und auch nicht böse gemeint.

Aber grundsätzlich finde ich auch, dass der Ton hier allgemein nicht besonders angenehm ist.

6 Euro so wie ich das sehe

Es gibt vom Zoll/Finanzamt auch einen Service mit dem Händler die Umsatzsteuer direkt Überweisen können. Dann muss die Post nichts mehr machen. Viele Händler nutzen das wohl:

https://www.bzst.de/DE/Unternehmen/Umsatzsteuer/ImportOneStopShop/importonestopshop_node.html

1 Like

Ja, leider ist da nichts zu machen. Meiner Meinung nach, müssten die Foren insgesamt immer sachlich bleiben. Am schlimmsten finde ich noch "gutefrage.net". Dort fragt jemand etwas, und als Antworten bekommt wirklich jeden Mist. Auf die Frage jedoch, wird nicht mehr eingegangen. Und meistens Antworten dann Menschen, die dann keine Ahnung von der Materie haben, so nach dem Motto "Hauptsache meinen Senf dazu gegeben". Eine sachliche und hilfreiche Antwort wie deine, findet man wirklich selten. Also nicht nur für Arduino, ich meine im Allgemeinem. Aber das ist ein aussichtloser Kampf.

Hey, danke dir. Genau solche Antworten helfen (nicht nur mir) weiter. Vielen Dank.

Mal ehrlich: Was willst Du? Das Du nicht rational schreibst, sieht man anhand der doch der sehr vielen Tipfehler.

Das ich mich mit dem Problem schon länger auseinandergesetzt habe, lässt sich nachlesen in meinen Antworten zur Thematik.
Und das nicht erst seit gestern oder vorgestern.

Mein eigener Threat:

Darauf folgte dann noch eine Diskussion an anderer Stelle.
Es wäre für Dich ein Leichtes gewesen einfach auf den einführenden Absatz zu verzichten.
Hast Du nicht.
Es war Deine Entscheidung sich hier darüber zu echauffieren, das Du nicht in der Lage warst Deine Bestellungen zeitlich einzuordnen oder/und Deine Planung so anzupassen, das diese den zum Zeitpunkt des Entstehens der Gesetzeslage entsprechen.

Das - und nur das - stelle ich heraus, weil es für Dich als Unternehmer auch in Zukunft ein Risiko darstellt blind zu (re)agieren.

Na dann...