Hobby Spielautomat mit Arduino + Coin Hopper

Hallo Liebe Arduino Community :slight_smile:

Vorerst eine kleine Vorstellung zu meiner Projektidee. Vorab, ich habe mit dem ganzen noch nicht angefangen da ich sorge habe dass das ganze viel zu kompliziert wird.

Mein Hobby ist unter anderem Alte Arcade Automaten, Spielekonsolen und Computer.

Nun hatte ich die Idee das ich mir mein eigenen Geldspielautomaten zusammen bauen möchte.
Die Software möchte ich gerne mit der Unity Spieleengine Entwickeln.
Die Programmiersprache ist dort C#

Der Automat soll in etwa genauso funktionieren wie die Automaten die aktuell in den Spielhallen stehen.

Geld einwerfen, und aber auch Geld gewinne Auszahlen. Das gute stĂĽck soll als Hobbyspardose fungieren.

Das erstellen des Spieles, da mache ich mir die wenigsten Gedanken. Das bekomme ich sicherlich mit etwas mehr Einarbeitung in Unity hin.

Dann habe ich nach den Coin Hopper im Internet gesucht. Die für die Münzausgabe zuständig sind.

Ich habe keinen einzigen gefunden den man direkt mit dem PC per USB verbinden kann.
Es gibt zwar so genannte Adapter Platinen (Cash Interface), aber nur von einem Hersteller und viel zu teuer.

Und durch Zufall bin ich dann auf ein Video gestoĂźen:

Arduino Board mit Coin Hopper. Das entsprechende Script ist dazu verlinkt…

Ich habe leider ĂĽberhaupt keine Elektro Kenntnisse. Und in dem Video kann man nicht genau erkennen welchen Hopper er benutzt. Auf Alibaba habe ich Blaue Coin Hopper gefunden fĂĽr wenig Geld da mein Budget sehr begrenzt ist.

Naja … Nun noch mal kurz gefasst… Was mir nun noch sorgen und Probleme bereitet.

  1. Das einrichten des Arduino und Verbinden des Coin Hoppers so das er auch funktioniert ohne das mir alles um die Ohren fliegt xD

2.Die Motorsteuerung des Coin Hoppers ist glaube mit 24 Volt betrieben. Der muss dann irgend wie ĂĽber den Arduino eingeschaltet und abgeschaltet werden wenn die Auszahlung beendet ist.

3.Das Programmieren des Arduinos. Ich weiß nicht in wie fern ich den Arduino mit dem PC verbinden kann, das er dann auch auf befehle von dem PC reagiert. z.B. wenn ich 5 Euro Guthaben im Automaten habe und möchte mir diese auszahlen lassen. Dann muss ich ja irgend wie dem Arduino mitteilen, das er z.B. 10 x 50 Cent Münzen ausgibt. Und ja, um die Sache nicht zu kompliziert zu machen, wollte ich das ganze nur mit einem Coin Hopper betreiben. Also nur z.B. 50 Cent. Was natürlich noch toller wäre, mit mehreren Hoppern zu Arbeiten… Für 1 Euro etc…

Jetzt die frage an euch, ist das ganze vielleicht zu kompliziert und nur mit sehr guten wissen umsetzbar, oder meint ihr, dass das ganze mit dem ansteuern des Arduinos mit dem Coin Hopper eventuell nicht so kompliziert sein mĂĽsste.

Um die Münz Annahme mache ich mir weniger sorgen da gibt es schon sehr viele gute und Günstige Lösungen.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Ich habe leider ĂĽberhaupt keine Elektro Kenntnisse

Das wirst du wohl ändern müssen, wenn das was werden soll.

Ein Arduino selber kann “nichts”, außer Steuersignale HIGH oder LOW zu schalten. Welche Elektronik zusätzlich erforderlich ist, um damit etwas zu bewirken, ist von Fall zu Fall unterschiedlich und erfordert neben den “Elektro Kenntnissen” auch ein Studium zugehöriger Datenblätter.

Die Kommunikation mit einem PC, wenn du auf diesem ein c# - Programm laufen lässt, ist kein das geringste Problem.

Hi

Hatte gedacht, hier wird ein Projekt vorgestellt ...
Solange Du nur eine Sorte MĂĽnzen ansparen willst, klappt dieser MĂĽnz-Auswerfer wohl ganz gut.
Wenn Da Alles rein soll, was das Portemonnaie zumüllt, wirst Du die Münzen wohl noch trennen müssen, oder bei der Förderung entscheiden, welche Münze Du Da hast und ob Du Diese gerade gebrauchen kannst.
Denke, hier wären Rohr-Türme sinnvoller, wie in den Spielautomaten.
Pro MĂĽnzwert eine Einheit und pro MĂĽnze wird ein Magnet angezogen und wieder abgeschaltet - durch Federkraft wird die MĂĽnze ausgeworfen.
... meine Spielautomatenspardose kam an die StraĂźe, als man keine DM mehr zum Sparen finden konnte ... auch hatte man zuvor viel zu groĂźe Vorstellungen, wie oft man wohl diesen Automaten benutzen wĂĽrde ... unterm Strich war's am Schluss so, daĂź man froh war, wenn man die 300W abschalten konnte, sobald alle Spiele 'aufgebraucht' waren ...

Einen Coin-Pusher möchte ich mir Mal bauen ... Die Dinger finde ich interessant :slight_smile:

MfG