Literatur bzw. Info gesucht (wie funktioniert SPI)

Hallo,

ich habe mir beim Chinahändler meines Vertrauens einen "Dream LED-Strip" gekauft. Nun versuche ich Literatur zu finden, wie die einzelnen LEDs angesteuert werden.

Es gibt für Arduino eine fastSPI-Lib, aber zuerst möchte ich mal verstehen, wie man über die vier Anschlüsse die richtigen LEDs ansprechen kann. Ich suche also keine Implementierung, sondern erst mal nur eine (verständliche) Erklärung, wie das grob gesagt funktioniert.

Vielleicht kennt jemand eine hilfreiche Seite, auf der so was erklärt wird.

mfG, f.

http://de.wikipedia.org/wiki/Serial_Peripheral_Interface

Die SPI ist ein synchrone serielle Schnittstelle. Der Takt gibt an wann ein neues Bit geschickt wird bzw wann die Datenleitungen gelesen werden können und das Bit gültig ist.

Du hast 4 Leitungen. Takt, Datensenden Datenempfangen Slaveselekt SS oder Chipselect CS ( wählt das Gerät aus, mit dem "gesprochen" wird. Die anderen warten.) Das aktive Gerät wird durch das SS-Signal ausgewählt. Es hat im Gegensatz zu I2C keine Adresse.

Grüße Uwe

Hallo Uwe,

vielen Dank erst Mal für deine Antwort. Allerdings verstehe ich immer noch nicht, wie die einzelnen Slaves wissen, dass sie gerade angesprochen werden. Bei einem LED-Streifen wird wahrscheinlich der Controller-Chip (in meinem Fall ein ZJ168) ein Slave sein. Alle Chips des Streifens teilen sich ja die gemeinsamen Leitungen (auch SS) und sind daher wie im Wikipediaartikel auf Bild1 zu sehen ist kaskadiert (oder doch als Stern verkabelt?).

Irgendwie verstehe ich das Prinzip dahinter noch nicht ganz. Aber vielleicht wird mir das alles noch klarer, wenn ich die fastSPI-Library verwende und ein bisschen praktisch damit arbeite.

mfG, f.

fatzgenfatz: Hallo Uwe,

vielen Dank erst Mal für deine Antwort. Allerdings verstehe ich immer noch nicht, wie die einzelnen Slaves wissen, dass sie gerade angesprochen werden.

Durch die SS-Leitung (slave select).

fatzgenfatz: Bei einem LED-Streifen wird wahrscheinlich der Controller-Chip (in meinem Fall ein ZJ168) ein Slave sein. Alle Chips des Streifens teilen sich ja die gemeinsamen Leitungen (auch SS) und sind daher wie im Wikipediaartikel auf Bild1 zu sehen ist kaskadiert (oder doch als Stern verkabelt?).

Kaskadierung funktioniert wie Schieberegister, was vorne rein kommt, kommt hinten nach 8 Bit wieder heraus und in den nächsten rein. Um genau zu wissen, wie es mit dem ZJ168 funktioniert, müßtest Du das Datenblatt finden. Die genaue Funktion und welche Daten der ZJ168 erwartet weiß ich nicht. Grüße Uwe

Hallo,

es gilt Bild2, jeder hat sein eigenes CS-signal.

Grüsse